11.08.2022 19:32
Werbemitteilung unseres Partners

Tagesausblick für 12.08.: DAX fehlen die Impulse!

Tagesausblick für 12.08.: DAX fehlen die Impulse! | Nachricht | finanzen.net
onemarkets Blog
Folgen
Nach der positiven Reaktion der Aktienmärkte auf den Rückgang der US-Inflationsrate kehrte heute eine gewisse Besinnung ein. So pendelten die Aktienbarometer DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 wenig inspiriert in einer engen Range um den gestrigen Schlussstand. Die Berichtssaison neigt sich dem Ende. Neue Impulse müssen somit von den Wirtschaftsdaten kommen. Die Renditen langfristiger Staatsanleihen legten heute zwar ein paar Basispunkte zu.
Werbung

Nach der positiven Reaktion der Aktienmärkte auf den Rückgang der US-Inflationsrate kehrte heute eine gewisse Besinnung ein. So pendelten die Aktienbarometer DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 wenig inspiriert in einer engen Range um den gestrigen Schlussstand. Die Berichtssaison neigt sich dem Ende. Neue Impulse müssen somit von den Wirtschaftsdaten kommen.

Die Renditen langfristiger Staatsanleihen legten heute zwar ein paar Basispunkte zu. Dennoch stagnierten sie in der Range der zurückliegenden Handelstage. Wenig Bewegung war auch bei den Edelmetallen heute zu beobachten. Einzig Platin schob sich kurzfristig auf knapp 975 US-Dollar. Im weiteren Verlauf gab das Edelmetall jedoch einen Teil der Gewinne wieder ab. Im Ölhandel haben die Bullen den Kampf um die 200-Tage-Durchschnittslinie wieder aufgenommen. Dabei hat die OPEC die Prognose für die globale Ölnachfrage in diesem Jahr gesenkt und erwartet sogar einen Angebotsüberhang.

Das neue Onemarkets Magazin ist da! Darin lesen Sie wer die Gewinner der neuen Klimapakete der EU und Deutschland sind, welche US-Tech-Aktien Chance auf ein Comeback haben und vieles mehr!

Unternehmen im Fokus

Daimler Truck konnte Preiserhöhungen bei den Kunden durchsetzen und legte gute Zahlen für Q2 vor. Der Ausflug der Aktie über die Marke von EUR 28 währte dennoch nicht lang. Die Deutsche Telekom hat erneut die Prognese für das Gesamtjahr angehoben. Die Investoren reagierten jedoch gelassen. K+S profitierte im zweiten Quartal vom Preisanstieg bei Kalidünger und meldete überraschend gute Zahlen. Die Aktie legte über vier Prozent zu. Thyssenkrupp steigerte im abgelaufenen Quartal den Gewinn auf 721 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es nur 266 Millionen Euro. Die Aktie reagierte allerdings kaum.

Zu den stärksten Strategie- und Branchenindizes zählten heute der European Biotech Index, Immobilienindizes wie der FTSE EPRA/Nareit Eurozone sowie der Solactive German Mergers & Acquisitions Index. Der Biotech-Index profitierte unter anderem von guten Daten von Genmab und Zealand Pharma. Der jüngste Rückgang der Renditen stützt derzeit Immobilienaktien und beim M&A-Index sorgten heute vor allem K+S, New Work und SMA Solar für Schwung nach oben.

Aus Europa werden morgen unter anderem Atoss Software, Jungheinrich, Knorr Bremse und Nagarro die Geschäftsbücher öffnen.

Wichtige Termine

  • Arbeitslosenquote Frankreich, Q2
  • Verbraucherpreise Frankreich, Juli (endgültig)
  • Industrieproduktion Euro-Zone, Juni
  • Einfuhrpreise USA, Juli
  • Uni Michigan Verbrauchervertrauen, August (vorläufig)

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 13.770/13.900/14.100 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.870/13.010/13.100/13.300/13.350/13.500 Punkte

Der DAX® pendelte heute in einer engen Range um den gestrigen Schlussstand. Damit hat sich das technische Bild kaum verändert. Auf der Oberseite bremst die Widerstandsmarke bei 13.770 Punkten die Bemühungen der Bullen. Auf der Unterseite findet der Index bei 13.500 Punkten eine solide Unterstützung. Signifikante Bewegungen sind frühestens bei einem Ausbruch aus der Range zu erwarten.

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 21.06.2021 – 11.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.08.2014– 11.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Faktorzertifikate Long auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB84HP 16,39 15 12.788,748356 13.245,306672 Open End
DAX® HB8MRA 16,60 20 13.017,098754 13.359,448451 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.08.2022; 18:00 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB84HR 1,94 -15 14.613,170802  14.155,778556 Open End
DAX® HB8MRC 4,50 -20 14.384,822412 14.042,463639 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.08.2022; 18:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 12.08.: DAX fehlen die Impulse! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Werbung

Heute im Fokus

DAX eröffnet stärker - über 12.000 Punkte-Marke -- Asiens Börsen uneins -- Nike-Gewinn leidet unter Logistik-Kosten und starkem Dollar -- Neue Führungsspitze bei Fresenius und FMC startet Samstag

Allianz und UniCredit straffen Unternehmensverflechtungen in Kroatien. ABB trennt sich von Hitachi-Anteil. Strompreise: EU-Staaten wollen Verbraucher entlasten. BVB-Trainer Terzic setzt große Hoffnungen auf neuen Stürmer Anthony Modeste. Zuckerberg will bei Meta sparen.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln