23.11.2022 14:00
Werbemitteilung unseres Partners

Trading Idee: EUR/USD - Neue Short-Chance

Trading Idee: Trading Idee: EUR/USD - Neue Short-Chance | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Das Währungspaar EUR/USD ist nach der jüngsten starken Aufwärtsbewegung im Bereich des 200er-EMA im Tageschart bei 1,038 USD nach unten abgeprallt und bis zum 10er-EMA zurückgekommen. Der 10er-EMA gilt oft als erste Anlaufmarke einer Korrektur. Hier konnte EUR/USD wieder nach oben abdrehen und nimmt aktuell erneut Kurs auf den 200er-EMA.
Werbung

Das Währungspaar könnte nun erneut bis in den Bereich des 200er-EMA hochziehen und in der Folge wieder nach unten abprallen und Kurs auf den 10er-EMA nehmen. Sollte es erneut zu einem Abprall nach unten kommen, wäre auch mit einem Durchbruch des EUR/USD unter den 10er-EMA im Tageschart zu rechnen. In diesem Fall würde ein weiteres Short-Signal entstehen und EUR/USD vor einem möglichen weiteren Rücklauf bis zur Marke von 1,00 USD stehen. Es bietet sich eine Short-Chance auf EUR/USD an.

In eigener Sache
NEU: Trading-Idee sofort per E-Mail erhalten!
Erhalten Sie die Trading-Idee künftig sofort bei Erscheinen in Ihr Postfach! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trading-Chance mehr verpassen!
Trading Idee: EUR/USD

Fazit:

Trader könnten auf einen Abprall am 200er-EMA spekulieren. Es bietet sich eine Short-Position mit einem Best Unlimited Turbo (UK3W3B) der UBS an. Das Kursziel befindet sich im Bereich von 1,000 USD. Der Stopp könnte bei 1,050 US-Dollar über dem Verlaufshoch platziert werden.

Trading Idee: EUR/USD
BasiswertEUR/USD (ISIN: EU0009652759)
ProduktgattungBest Unlimited Turbo-Optionsschein
EmittentUBS
ISIN/WKN HebelproduktDE000UK3W3B4 / UK3W3B
LaufzeitOpen End
Kurs K.-o.-Put (Datum)2,00€/2,01€ (23.11.2022, 13:50 Uhr)
Basispreis variabel1,0529$
Knock-out-Schwelle1,0529$
Hebel50,17
Abstand zum Knock-out1,98%
Stop-Loss Put0,29€
Ziel Put5,31€ (+160,00%)

Hier finden Sie weitere Trading Ideen.

Disclaimer:

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister FSG Financial Services Group. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Valeri Potapova / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen uneinheitlich - Hang Seng steigt deutlich -- RWE sichert sich Areal für US-Offshore-Windpark -- GameStop macht weiter Verluste -- Novartis, Mercedes im Fokus

Bank of America stuft BMW runter. Bernstein bestätigt Tesla-Einschätzung - Kursziel 150 US-Dollar. Nach FTX-Pleite: EZB-Direktor fordert weltweite Regulierung der Krypto-Welt. Siemens investiert Millionen in eigene Dekarbonisierung. Netflix startet Serie über Harry und Meghan. Citigroup rechnet für 2023 mit mehr Börsengängen. Musk schürt Spekulationen über eigene Smartphone-Herstellung.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Regierung möchte das Staatsangehörigkeitsrechts reformieren. Stimmen sie einer erleichterten Einbürgerung zu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln