13.01.2021 14:10
Werbung

Trading Idee Varta: Jetzt Richtung Zwölfmonatshoch?

Trading Idee: Trading Idee Varta: Jetzt Richtung Zwölfmonatshoch? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Schafft Varta eine erneute Kehrtwende? In den vorangegangenen Handelstagen machte der Batteriehersteller an der Börse ja keine sonderlich gute Figur.
Werbung
Von zeitweise 131,70 Euro auf Intraday-Basis ging es innerhalb von nur drei Handelstagen auf bis zu 117,90 Euro zurück. Dies ohne neue Nachrichten. So kann man die Gewinnmitnahmen sicherlich unter technischen Aspekten einordnen. Die Dominanz der Markttechnik könnte in den nächsten Tagen noch weitergehen.

Doch das ist aktuell durchaus positiv zu sehen. Denn mit der kleinen Zwischenkorrektur hat die Varta-Aktie de facto ihre 100-Tage-Linie getestet. Dass daraufhin zur Wochenmitte ein klares Kursplus folgt, lässt entsprechend Hoffnung auf wieder steigende Kurse aufkeimen. Wobei die Zielrichtung relativ klar ist: Kurzfristig ist zunächst das Zwölfmonatshoch bei knapp 139 Euro im Visier.

Von jetziger Warte aus immerhin eine Chance von fast 15 Prozent. Wobei von Analystenseite her noch weitaus mehr erwartet wird. So liegt das durchschnittliche Kursziel (nach FactSet) bei rund 195 Euro. Fundamental gibt es dabei zwei wichtige Antreiber: Einerseits das ganze Thema Batterien für die E-Mobilität, andererseits der Einsatz von Varta-Batterien in kabellosen Geräten, wie zuletzt beispielsweise auch in den neuen Apple-Kopfhörern.

Was das konkret für die Unternehmenszahlen bedeutet, da müssen sich die Anleger noch etwas gedulden. Denn erst in der zweiten Februar-Hälfte sollen vorläufige Zahlen für 2020 herauskommen, von denen man sich natürlich auch einen aktualisierten Ausblick auf das neue Jahr erhofft. Dennoch scheint die Marktstimmung grundsätzlich positiv zu bleiben und das verspricht für die Aktie weiteren Auftrieb.

Spekulativ aufgestellte Investoren können dies auch mit einem Hebel-Produkt umsetzen. Hier bietet sich ein Turbo Bull Open End der HypoVereinsbank mit einem Hebel von 5,8 an. Auf Basis der geschilderten kurzfristigen Gewinnchancen geben wir dem Schein ein aktuelles Potenzial von rund 50 Prozent mit einem Kursziel von rund 3,20 Euro. Abgesichert werden sollte mit einem Stopp-Loss bei 1,50 Euro.

• Basiswert: Varta
• Produktgattung: Knock-Out Warrants
• Emittent: HypoVereinsbank
• ISIN: DE000HR3S2V2
• Laufzeit: Open end
• Kurs K.-o.-Call (13.01.2021 14:06 Uhr): 2,13 Euro
• Basispreis variabel: 102,4532 Euro
• Knock-out-Schwelle: 102,4532 Euro
• Hebel: 5,8
• Abstand zum Knock-out: 15,5 Prozent
• Stopp-Loss Call: 1,50 Euro

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Varta AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Varta AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2020Varta HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2020Varta SellWarburg Research
12.11.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.11.2020Varta SellWarburg Research
15.10.2020Varta ReduceKepler Cheuvreux
12.11.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.08.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.07.2020Varta buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.11.2020Varta HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.08.2020Varta HaltenDZ BANK
14.08.2020Varta HoldKepler Cheuvreux
14.08.2020Varta HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.07.2020Varta HaltenDZ BANK
13.11.2020Varta SellWarburg Research
12.11.2020Varta SellWarburg Research
15.10.2020Varta ReduceKepler Cheuvreux
02.09.2020Varta ReduceKepler Cheuvreux
14.08.2020Varta SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Varta AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln