13.01.2015 09:12

Memory Express-Anleihen auf Siemens- und BASF-Aktien

ZertifikateReport: Memory Express-Anleihen auf Siemens- und BASF-Aktien | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report
Walter Kozubek
Folgen
Bis zu 3,80% Zinsen und 35% Schutz
Werbung
Memory Express-Zertifikate und -Anleihen zählen jener Wertpapierkategorie an, mit denen sich die derzeit mageren Zinserträge mit überschaubarem Risiko aufbessern lassen können. Wer auf Sicht der nächsten vier Jahre eine Investition in die beiden soliden DAX-Werte Siemens und BASF in Erwägung zieht, könnte einen Teil des für die Veranlagung ins Auge gefassten Kapitals für die Investition in zwei neue Memory Express-Anleihen der Bayrischen Landesbank reservieren.

Im Gegensatz zur direkten Aktienveranlagung werden diese Anleihen bei bis zu 35-prozentigen Kursrückgängen der Aktien positive Renditen abwerfen. Am Beispiel der Anleihe auf die Siemens-Aktie soll die einfache Funktionsweise dieser Anleihen veranschaulicht werden.

35% Schutz und Aufholmechanismus

Der am 28.1.15 in XETRA ermittelte Schlusskurs der Siemens-Aktie wird als Startkurs für die Anleihe fixiert. Bei 65 Prozent des Startkurses wird die Zinsschwelle liegen. Notiert die Siemens-Aktie bereits am ersten Bewertungstag (21.1.16), auf oder oberhalb des Startkurses, dann wird die Anleihe mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent und einer Zinszahlung in Höhe von 3,80 Prozent vorzeitig zurückbezahlt.

Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb des Startkurses, aber oberhalb der Zinsschwelle von 65 Prozent, dann gelangt nur der Zinskupon zur Auszahlung und die Laufzeit der Anleihe verlängert sich zumindest um ein weiteres Jahr. An den nächsten - ebenfalls im Jahresintervall angesetzten - Bewertungstagen wird die gleiche Vorgangsweise wie nach dem ersten Laufzeitjahr angewendet. Notiert die Siemens-Aktie an einem der Feststellungstage unterhalb der Zinsschwelle, dann entfällt die Zinszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr. Die entfallene Zinszahlung wird allerdings nachgereicht, wenn der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Feststellungstage wieder oberhalb der Zinsschwelle liegt. Wird die Anleihe nicht vorzeitig getilgt, dann erhalten Anleger auch dann ihren vollständigen Kapitaleinsatz und - sofern erforderlich - die ausständigen Zinszahlungen gutgeschrieben, wenn der Aktienkurs am 21.1.19 auf oder oberhalb der Zinsschwelle notiert. Weist der Aktienkurs an diesem Tag ein größeres Minus als 35 Prozent auf, so erfolgt die Tilgung der Anleihe durch die Lieferung einer vordefinierten Anzahl von Siemens-Aktien.

Die BLB-Memory Express-Anleihe auf die Siemens-Aktie mit maximaler Laufzeit bis 28.1.19, ISIN: DE000BLB27Y1, kann noch, genauso wie die gleich lange laufende Anleihe auf die BASF-Aktie, ISIN: DE000BLB27Z8, die ebenfalls einen 35-prozentigen Sicherheitspuffer, aber einen Zinskupon in Höhe von 3,75 Prozent aufweist, bis 23.1.15 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Mit diesen Memory Express-Anleihen werden Anleger in maximal vier Jahre bei einem bis zu 35-prozentigen Kursrückgang der Aktienkurse die Maximalrenditen von 3,80 und 3,75% erzielen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln