Haftung

Haftung - Definition

Einstehen müssen für Verbindlichkeiten und Schäden. Haftung findet in Deutschland nach BGB und Strafrecht grundsätzlich unbeschränkt, unmittelbar und gesamtschuldnerisch bzw. solidarisch statt. Unbeschränkt bedeutet, dass Personen grundsätzlich mit ihrem gesamten Vermögen, also auch Privatvermögen, haften. Unmittelbar bedeutet, dass Gläubiger sich direkt, ohne Umwege an jeden Beteiligten, z. B. jeden Gesellschafter einer Personengesellschaft, halten können, unabhängig davon, ob er direkt für die Schuld bzw. den Schaden verantwortlich ist. Es gilt somit grundsätzlich keine Einrede der Vorausklage. Solidarisch bzw. gesamtschuldnerisch bedeutet, dass alle Haftenden unabhängig von ihrer Schuld für die Verbindlichkeiten und Schäden gleichmäßig einstehen müssen. Diese drei Grundsätze lassen sich durch Vertrag, die Wahl einer speziellen Rechtsform (z. B. Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)) oder die Begrenzung auf ein Haftungskapital sowie spezielle Kreditsicherheiten begrenzen. Die Haftung kann sich auf einen Schaden (Schadensersatz) oder eine Gefährdung (Gefährdungshaftung) beziehen. Begründbar sind die strengen Haftungsbestimmungen in Deutschland durch das Ziel der Rechtssicherheit im Geschäftsverkehr, dem Verbraucher- und insbesondere dem Gläubigerschutz. Trotz Begrenzung der Haftung, z. B. auf eine Kapitalsumme bei Kapitalgesellschaften, ist die so genannte Durchgriffshaftung zu beachten. Haftung erfolgt für Verschulden, wobei hier auch Vorsatz und Fahrlässigkeit (§ 276 BGB) gelten. Fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/haftung/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln