VIE-Theorie von Vroom

VIE-Theorie von Vroom - Definition

Motivationstheorie von Victor H. Vroom, die mathematisch formuliert wird durch drei Variablen:

(1) Valenz (V), d. h. die Stärke der Bevorzugung bestimmter Objekte oder Handlungen für das Individuum gegenüber dem erreichbaren Ziel oder Ergebnis und

(2) die Instrumentalität (I), d. h. der Schätzwert subjektiver Wahrscheinlichkeit, von der das Individuum meint, dass das Ergebnis eintritt. Der Wert der Instrumentalität kann zwischen -1 (d. h. der Handlungsausgang führt voraussichtlich nicht zum Ziel) und +1 (d. h. der Zielerreichung) liegen. Weiterhin ist

(3) die Erwartung (E), d. h. die Wahrscheinlichkeit des konkreten Handlungsausganges, die zwischen 0 und 1 liegt, einzubeziehen.

SCHNELLSUCHE

Erklärung der VIE-Theorie
Das darauf aufbauende mathematische Modell drückt aus, dass die Anstrengung eines Individuums (Mitarbeiter), seine Ziele zu erreichen, als eine Funktion aus seinen Erwartungen (E) und der Valenz (V), die dieses Resultat für den Betreffenden hat, darstellbar ist. Der Mitarbeiter wird also motiviert sein, d. h. hohe Leistungen erbringen, wenn er eine hohe Wahrscheinlichkeit darin sieht, dass seine persönlichen Bemühungen auch zu hoher Arbeitsleistung führen oder wenn er eine hohe Wahrscheinlichkeit darin sieht, dass gute Arbeitsleistung zu erwünschten persönlichen Zielerreichungen führt oder wenn er diese Ziele und Ergebnisse (z. B. Bezahlung) als positiv und attraktiv für sich empfindet.
Kritik an der VIE-Theorie
Kritiker werfen diesem Modell "Modellplatonismus", d. h. die Kreation eines Motivationsmodells um der Kreation willen, vor. Tatsächlich kann Motivation nur schwer in quantitativen Modellen abgebildet werden.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/vie-theorie-von-vroom/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln