Werbungskosten

Werbungskosten

Aufwand zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen. Sie sind bei den Einkunftsarten abzuziehen, bei der sie erwachsen sind. Werbungskosten werden bei der Einkunftsermittlung nach Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung angesetzt bei den Einkunftsarten 4. bis 7. Neben dieser allgemeinen Definition kennt das Einkommensteuergesetz noch folgenden Katalog von Werbungskosten. Dazu zählen beispielsweise Schuldzinsen, Renten, Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz, Aufwendungen für Arbeitsmittel, Absetzungen für Abnutzung und Substanzverringerung, die bei der entsprechenden Einkunftsart abgezogen werden können. Daneben hat der Gesetzgeber noch Werbungskostenpauschbeträge für bestimmte Einkunftsarten festgelegt. Diese werden gewährt, soweit eine Einnahme der entsprechenden Einkunftsart vorliegt. Auf einen Nachweis, dass überhaupt Werbungskosten entstanden sind, wird verzichtet. Abbildung W-2 zeigt die Pauschbeträge.

SCHNELLSUCHE

Pauschbeträge (Abbildung W-2)
Werbungskosten: Pauschbeträge Bild

Abb. W-2: Werbungskosten: Pauschbeträge

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/werbungskosten/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln