19.01.2021 08:00

10 wichtige Fakten: Das sollten Sie heute an der Börse wissen

10 vor 9: 10 wichtige Fakten: Das sollten Sie heute an der Börse wissen | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX fester erwartet

Der deutsche Leitindex dürfte am Dienstag kräftig zulegen.

Eine Stunde vor Handelsbeginn tendiert der DAX 1,0 Prozent höher bei 13.930 Punkten.

2. Börsen in Fernost überwiegend freundlich

Die asiatischen Börsen ziehen am Dienstag mehrheitlich an.

Der japanische Leitindex Nikkei kann aktuell (07:33 Uhr) einen Gewinn von 1,39 Prozent bei 28.633,46 Punkten erzielen.

Dagegen verliert auf dem chinesischen Festland der Shanghai Composite 0,99 Prozent auf 3.560,57 Zähler. In Hongkong klettert der Hang Seng jedoch um 2,33 Prozent auf 29.535,93 Indexpunkte.

3. Neuer Lieferplan: Weniger BioNTech-Impfstoff kommende Woche

Für die Corona-Impfungen in Deutschland liegen nun genauere Angaben zu vorübergehend geringeren Impfstoff-Lieferungen der Hersteller BioNTech und Pfizer vor. Zur Nachricht

4. TeamViewer kauft österreichisches Start-up Xaleon

Die TeamViewer AG verstärkt sich mit einem Zukauf. Wie das im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen mitteilte, übernimmt es das österreichische Start-up Xaleon, einen Anbieter von Kollaborations-Technologie. Zur Nachricht

5. AstraZeneca-Aktie: Brasilien startet landesweite Corona-Impfkampgne

Nach der Notfallzulassung der Corona-Impfstoffe von Sinovac und AstraZeneca hat die brasilianische Regierung ihre landesweite Impfkampagne gestartet. Zur Nachricht

6. S&T legt Ausblick 2021 vor - Wachstum geplant

Der österreichische IT-Dienstleister S&T will im neuen Jahr weiter wachsen. Zur Nachricht

7. Autobranche spricht mit Bundesregierung über Halbleiter-Engpässe

Die akuten Engpässe bei wichtigen Halbleiter-Produkten wie Elektronik-Chips und Sensoren alarmieren die deutsche Autoindustrie zunehmend. Zur Nachricht

8. Experten rechnen mit deutlich weniger britischen Exporten nach Brexit

Experten rechnen nach dem Brexit mittelfristig mit deutlich weniger Exporten aus Großbritannien in die EU. Zur Nachricht

9. Ölpreise steigen leicht

Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen.

10. Euro steigt auf knapp 1,21 US-Dollar

Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel etwas zugelegt.

Bildquellen: CMC Markets
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- Entschädigung für Atomkonzerne -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Top-Rankings

KW 21/09: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 21/09: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Bill Ackman in seinem Depot
Ein Blick ins Portfolio von Bill Ackman

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln