29.06.2022 08:00

Börsenhandel am Mittwoch: Diese 10 wichtige Fakten sollten Sie wissen

10 vor 9: Börsenhandel am Mittwoch: Diese 10 wichtige Fakten sollten Sie wissen | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX leichter erwartet

Der DAX gibt rund eine Stunde vor Handelsstart 0,63 Prozent auf 13.148,50 Punkte ab.

2. Börsen in Fernost im Minus

In Tokio verliert der japanische Leitindex Nikkei zeitweise 1,14 Prozent auf 26.740,36 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland verbucht der Shanghai Composite derweil ein Minus von 0,8 Prozent auf 3.381,93 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong gibt unterdessen 1,61 Prozent auf 22.057,39 Stellen ab.

3. HORNBACH geht weiter von hohen Kosten aus

Der für seine Baumarktkette bekannte HORNBACH-Konzern rechnet nach einem Gewinnrückgang im ersten Geschäftsquartal auch für die kommenden Monate mit Belastungen. Zur Nachricht

4. Sony vollzieht Strategiewechsel - Neue Marke

Sony will in einem Strategiewechsel über die Playstation hinaus künftig mehr Geschäft mit PC-Gamern machen. Zur Nachricht

5. Lufthansa-Tochter Swiss streicht hunderte Flüge im Sommer und Herbst

Die Lufthansa-Tochter Swiss verringert ihr Angebot von August bis Oktober um 676 Flüge. Zur Nachricht

6. Siemens Energy dementiert russische Vorwürfe bei Gasdrosselung

Der Energiekonzern Siemens Energy wehrt sich gegen Behauptungen aus Russland, die Gaslieferungen nach Deutschland müssten gedrosselt werden, weil das Unternehmen Turbinen nicht rechtzeitig warte. Zur Nachricht

7. EssilorLuxottica beruft CEO Milleri zum neuen Chairman

Der Brillenhersteller EssilorLuxottica hat nach dem Tod von Leonardo Del Vecchio am Montag einen neuen Chairman. Zur Nachricht

8. Edelmetallbranche: Importverbot für russisches Gold hat eher symbolischen Charakter

Das geplante Importverbot für russisches Gold hat aus Sicht des Branchenverbands Fachvereinigung Edelmetalle keine gravierenden Folgen für das aktuelle Marktgeschehen. Zur Nachricht

9. Goldpreis: Deutsche Inflationsrate am Nachmittag

Seit fast zwei Monaten bewegt sich der Goldpreis in einer Tradingrange von weniger als 100 Dollar, weil sich Kauf- und Verkaufsargumente in etwa die Waage halten. Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 1,20 auf 1.822,40 Dollar pro Feinunze.

10. Euro verliert

Der Euro ist am Mittwoch gefallen und hat damit an die Kursverluste vom Vortag angeknüpft.

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Protokoll: Wall Street schließt leichter -- DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet deutlichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln