aktualisiert: 29.06.2022 22:09

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen letztlich uneins -- DAX schließt tief im Minus - 13.000 Punkte-Marke hält -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- Shopify, BioNTech, Amazon, Daimler Truck im Fokus

Folgen
Ford-Betriebsrat lehnt Kurzarbeit in Saarlouis ab. MyTheresa.com errichtet Logistikneubau in Schkeuditz. FedEx rechnet mit weiter steigender Profitabilität. Aufgalopp beim BVB - Terzic als neuer Cheftrainer zurück bei Borussia Dortmund. HORNBACH geht weiter von hohen Kosten aus. Fresenius lotet offenbar Fusion des Klinikgeschäfts mit Wettbewerber aus.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich zur Wochenmitte mit roten Vorzeichen.

Der DAX startete mit einem Abschlag in den Tag und weitete seine Verluste anschließend aus, dabei fiel er zeitweise auch unter die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke. Diese konnte er bis zum Handelsende zwar knapp zurückerobern, das Minus betrug letztlich dennoch 1,73 Prozent auf 13.003,35 Punkte. Der TecDAX zeigte sich zum Handelsbeginn ebenfalls mit negativer Tendenz. Auch er rutscht im Laufe des Tages tiefer ins Minus und beendete die Sitzung schließlich 1,45 Prozent tiefer bei 2.907,82 Zählern.

Am Markt dominierten erneut Rezessionssorgen. So wurde am Vortag bekannt, dass der Index für das US-Verbrauchervertrauen im Juni auf den niedrigsten Stand seit Februar 2021 fiel. Daneben revidierte die Credit Suisse ihren Wachstumsausblick, der nun "an der Klippe zur Rezession" stehe, wie die Deutsche Presse-Agentur die Experten zitierte.

Derweil verlangsamte sich der Preisauftrieb in Deutschland im Juni etwas. "Es ist eine kleine Erleichterung für die Verbraucher", gab dpa-AFX Michael Heise, Chefökonom des Vermögensverwalters HQ Trust, wieder. Allerdings dürfte es sich eher um eine Atempause handeln und nicht um einen Wendepunkt. Auch die EZB-Präsidentin Christine Lagarde warnte davor, den unerwarteten Inflationsrückgang in Deutschland im Juni überzubewerten und riet stattdessen die Euroraum-Inflationsdaten am 1. Juli abzuwarten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen verbuchten am Mittwoch Verluste.

Der EURO STOXX 50 gab zum Börsenstart nach und behielt seine negative Tendenz im Verlauf bei. Letztlich verlor er 0,99 Prozent auf 3.514,32 Einheiten.

Die weiter hohe Inflation drückte zur Wochenmitte auf die Stimmung an den europäischen Aktienmärkten. Am Vortag fiel der Index für das US-Verbrauchervertrauen im Juni auf den niedrigsten Stand seit Februar 2021 und befeuerte die Rezessionssorgen weiter. Ein kleiner Hoffnungsschimmer aus Deutschland konnte die Märkte nur kurzzeitig etwas stützen: "Immerhin setzen die neuen Inflationsdaten ein Signal, dass der Höhepunkt überschritten sein könnte", so ein Händler laut Dow Jones Newswires mit Blick auf die Entwicklung der Verbraucherpreise in mehreren Bundesländern.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen fanden zur Wochenmitte keine gemeinsame Richtung.

Der Dow Jones startete etwas höher in den Handel und hielt sich auch anschließend in der Gewinnzone. Bis zum Handelsende konnte er um 0,27 Prozent auf 31.029,31 Punkte hinzugewinnen. Der technologielastige NASDAQ Composite eröffnete die Sitzung dagegen schwächer und kam im Verlauf nicht recht vom Fleck. Er beendete die Sitzung kaum verändert bei 11,177.89 Zählern (-0,03%).

Am Vortag hatte das schwindende Verbrauchervertrauen wieder die Sorgen vor einer Rezession unter dem Einfluss steigender Leitzinsen genährt. Am Mittwoch wurde dann bekannt, dass die US-Wirtschaft im ersten Quartal annualisiert um 1,6 Prozent und damit etwas stärker als zuvor erwartet geschrumpft ist - die Zahlen zum privaten Konsum wurden deutlich nach unten revidiert. Und so herrschte am Markt weiter die Angst, dass das entschlossene Vorgehen gegen die hohe Inflation die konjunkturelle Entwicklung gefährdet. Auch zuversichtliche Aussagen des US-Notenbank-Chefs auf einem EZB-Forum konnten die Stimmung nicht wirklich heben. Jerome Powell verlautete, dass die US-Wirtschaft in einer starken Verfassung sei. So könne seiner Meinung nach die Inflation bekämpft werden und die Situation am Arbeitsmarkt zeitgleich solide bleiben.

"Die Zentralbanken bewegen sich auf einem sehr schmalen Grat und diktieren in gewissem Maße die Stimmung an den Märkten" erklärte Aktienstratege Emmanuel Cau von der britischen Bank Barclays laut der Deutschen Presse-Agentur. "Es scheint, als befände sich der Markt in einem Tauziehen zwischen der Hoffnung, dass wir uns dem Höhepunkt der Inflation und der Zinsen nähern, und der Herausforderung einer sich verlangsamenden Wirtschaft und einer möglichen Rezession."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den Märkten in Asien ging es am Mittwoch abwärts.

In Tokio verlor der japanische Leitindex Nikkei letztlich 0,91 Prozent auf 26.804,60 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland verbuchte der Shanghai Composite derweil ein Minus von 1,4 Prozent auf 3.361,52 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong gab unterdessen 1,88 Prozent auf 21.996,89 Stellen ab.

Die Börsen in Asien orientierten sich am Mittwoch an den schwachen US-Vorgaben. Rezessions- und Inflationssorgen bestimmten weiter das Geschehen. Darüber hinaus sagten Händler, dass die Lockerungen der Corona-Beschränkungen nicht mit einer Abkehr von der Null-COVID-Strategie gleichzusetzen seien. Es handle sich allenfalls um Symbolpolitik.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

BioNTech-Aktie legt zu: BioNTech will in Antibiotikaforschung einsteigen
BioNTechAmazonShopifyUniperDaimler TruckHORNBACHFresenius

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.863,00
DAX Chart
33.900,60
DOW JONES Chart
3.193,96
TecDAX Chart
13.666,70
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
29.06.22ADLER
Hauptversammlung
29.06.22Allane SE Inhaber-Akt (ex Sixt Leasing)
Hauptversammlung
29.06.22Aroundtown SA
Hauptversammlung
29.06.22CENTROTEC Sustainable AG
Hauptversammlung
29.06.22China Life Insurance Co. Ltd.
Hauptversammlung
29.06.22CrowdStrike
Hauptversammlung
29.06.22Fukuoka Financial Group IncShs
Hauptversammlung
29.06.22General Mills Inc.
Quartalszahlen
29.06.22Grand City Properties S.A.
Hauptversammlung
29.06.22GS Yuasa Corp
Hauptversammlung
29.06.22Haseko CorpShs
Hauptversammlung
29.06.22Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)
Quartalszahlen
29.06.22HORNBACH Baumarkt AG
Quartalszahlen
29.06.22HORNBACH Holding
Quartalszahlen
29.06.22McCormick & Co. Inc.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
29.06.2022
01:01
BRC Shop Preis Index (Monat)
29.06.2022
01:50
Einzelhandelsumsätze s.a (Monat)
29.06.2022
01:50
Einzelhandelumsätze (Jahr)
29.06.2022
01:50
Umsätze von großen Einzelhändlern
29.06.2022
03:30
Einzelhandelsumsätze (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AllianceBernstein Holding LPPartnership Units44,79
-0,71%
AllianceBernstein Jahreschart
Amazon141,24
1,76%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.170,46
1,77%
Apple Jahreschart
Bank of America Corp.35,66
1,34%
Bank of America Jahreschart
Bayer53,63
-1,22%
Bayer Jahreschart
BlackRock Inc.744,00
3,33%
BlackRock Jahreschart
Blackstone106,52
2,31%
Blackstone Jahreschart
BMW AG78,33
0,41%
BMW Jahreschart
British Land Company plc5,68
1,07%
British Land Company Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,26
4,20%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Commerzbank7,16
0,08%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG65,40
-1,15%
Continental Jahreschart
Daimler Truck28,58
0,60%
Daimler Truck Jahreschart
Deutsche Bank AG8,98
-1,72%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG168,70
2,74%
Deutsche Börse Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA28,80
-0,55%
DWS Group Jahreschart
easyJet plc5,06
3,27%
easyJet Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)7,38
-1,35%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
EssilorLuxottica165,00
1,35%
EssilorLuxottica Jahreschart
Faurecia S.A.17,37
-2,44%
Faurecia Jahreschart
FedEx Corp.224,55
0,94%
FedEx Jahreschart
Fonciere Des RegionsAct.62,45
0,40%
Fonciere Des RegionsAct Jahreschart
Ford Motor Co.16,21
4,11%
Ford Motor Jahreschart
Franklin Resources Inc.28,38
2,34%
Franklin Resources Jahreschart
Fraport AG49,13
0,47%
Fraport Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)24,67
-0,48%
Fresenius Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)12,73
-0,42%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HORNBACH Holding77,60
0,98%
HORNBACH Jahreschart
ICADE SA48,76
1,12%
ICADE SA Jahreschart
IHS Holding Limited Registered Shs -A-8,25
4,32%
IHS A Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)25,43
0,71%
Inditex Jahreschart
Inmobiliaria Colonial, SA from reverse split6,64
0,91%
Inmobiliaria Colonial, Jahreschart
Invesco Ltd18,48
3,47%
Invesco Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.120,08
1,56%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KlarnaKlarna Jahreschart
Lufthansa AG6,71
1,41%
Lufthansa Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)60,84
-0,02%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Michelin (Compagnie Générale d. Etablissements Michelin SCPA)111,65
1,94%
Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA) Jahreschart
Morgan Stanley89,19
1,05%
Morgan Stanley Jahreschart
NetApp Inc.73,76
2,94%
NetApp Jahreschart
Netflix Inc.245,20
1,47%
Netflix Jahreschart
Nordex AG10,65
0,76%
Nordex Jahreschart
NVIDIA Corp.185,84
2,96%
NVIDIA Jahreschart
Oracle Corp.78,00
2,83%
Oracle Jahreschart
PayPal Inc100,20
2,23%
PayPal Jahreschart
SAS AB0,06
-0,49%
SAS Jahreschart
Schaeffler AG5,87
1,47%
Schaeffler Jahreschart
Schweizerische Nationalbank
0,00%
Schweizerische Nationalbank Jahreschart
Shopify Inc (A)39,14
-0,67%
Shopify A Jahreschart
Siemens AG112,42
0,39%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG16,59
1,13%
Siemens Energy Jahreschart
Sony Corp.85,48
1,76%
Sony Jahreschart
Starbucks Corp.87,29
2,08%
Starbucks Jahreschart
Stellantis14,92
0,43%
Stellantis Jahreschart
T. Rowe Price Group Inc.128,28
1,25%
T Rowe Price Group Jahreschart
Tesla912,10
4,12%
Tesla Jahreschart
Twitter43,83
2,57%
Twitter Jahreschart
Unilever plc47,00
0,70%
Unilever Jahreschart
Uniper7,90
3,95%
Uniper Jahreschart
Vitesco Technologies55,10
2,23%
Vitesco Technologies Jahreschart
Volkswagen (VW) St.196,75
-0,18%
Volkswagen (VW) St Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln