29.06.2022 17:26

Unilever-Aktie gefragt: Unilever trennt sich von Ben & Jerry's-Geschäft in Israel

Nach Kontroverse: Unilever-Aktie gefragt: Unilever trennt sich von Ben & Jerry's-Geschäft in Israel | Nachricht | finanzen.net
Nach Kontroverse
Folgen
Der Konsumgüterkonzern Unilever trennt sich nach einer seit dem vergangenen Jahr laufenden Kontroverse von seinem Geschäft mit Eis der Marke Ben & Jerry's in Israel.
Werbung
Wie Unilever mitteilte, übernimmt der aktuelle Lizenznehmer in Israel das Geschäft. Ein Verkaufspreis wurde nicht genannt.

Die Unilever-Marke hatte im vergangenen Jahr angekündigt, den Verkauf ihrer Produkte in den jüdischen Siedlungen im israelisch besetzten Westjordanland und in Ostjerusalem einzustellen. Ben & Jerry's teilte damals mit, seine Vereinbarung mit dem Lizenznehmer nicht zu erneuern und ein anderes Arrangement zu treffen, um in Israel zu bleiben. Das löste massive Kritik aus, unter anderem vom israelischen Ministerpräsidenten Naftali Bennett, der Unilever-CEO Alan Jope vor "erheblichen Konsequenzen" warnte.

Unliver hat Ben & Jerry's im Jahr 2000 nach einem scharfen Bieterwettbewerb übernommen. Teil des Deals war es, dass der Konzern dem unabhängigen Board des Speiseeisherstellers die Freiheit garantiert, bei seiner sozialen Mission seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Die Unilever-Aktie notierte in London zeitweise 0,52 Prozent im Plus bei 37,62 GBP.

DJG/DJN/mgo/ros

LONDON (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Unilever plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Unilever plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JOHN THYS/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Unilever plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Unilever plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.07.2022Unilever SellUBS AG
27.07.2022Unilever BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2022Unilever BuyDeutsche Bank AG
27.07.2022Unilever HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.07.2022Unilever OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Unilever BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2022Unilever BuyDeutsche Bank AG
27.07.2022Unilever OutperformCredit Suisse Group
26.07.2022Unilever OutperformBernstein Research
26.07.2022Unilever BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2022Unilever HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.07.2022Unilever Equal WeightBarclays Capital
27.07.2022Unilever NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.07.2022Unilever Sector PerformRBC Capital Markets
26.07.2022Unilever NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2022Unilever SellUBS AG
26.07.2022Unilever SellUBS AG
26.07.2022Unilever UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2022Unilever SellUBS AG
12.07.2022Unilever SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Unilever plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Warten auf Inflationsdaten: Dow letztlich schwächer -- DAX schließt tiefer -- Trotz Millionenverlust bleibt Conti optimistisch -- Munich Re beim Gewinn über Erwartungen -- VW, Google, Airbus im Fokus

EDF verlangt staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg. adidas-Chef räumt Fehler in China ein. Micron plant Milliardeninvestition in den USA. Scout24 steigert Gewinn dank lukrativen Premium-Abos. HAMBORNER REIT veröffentlicht Details zu Jahresprognose. CEWE wächst im zweiten Quartal dank Preiserhöhungen. Trotz mehr Umsatz rutscht Fraport in die roten Zahlen.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln