finanzen.net
29.12.2014 09:48
Bewerten
(0)

Lanxess-Chef stellt Anleger weiter auf schwierige Zukunft ein

"Unterer Rand der Prognose": Lanxess-Chef stellt Anleger weiter auf schwierige Zukunft ein | Nachricht | finanzen.net
"Unterer Rand der Prognose"
DRUCKEN
Der Chef des Spezialchemiekonzerns Lanxess, Matthias Zachert, stimmt die Anleger weiter auf schwierige Zeiten ein.
Die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2014 würden eher am unteren Rand der Prognose liegen, sagte Zachert dem "Handelsblatt" (Montag). Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen peilt Lanxess zwischen 780 und 820 Millionen Euro an, ein Jahr zuvor waren es 735 Millionen Euro.

Mit den Zahlen zum dritten Jahresviertel hatte Zachert bereits gesagt, dass im Schlussquartal ein Verlust anfallen werde und auch das Gesamtjahr rot werden könnte - Umbaukosten drücken bei dem Konzern auf den Ertrag. Ein Preisverfall bei wichtigen Produkten infolge starker Konkurrenz aus Asien hatte Lanxess in schwieriges Fahrwasser gebracht. Zachert war in diesem Jahr angetreten, um das Ruder herumzureißen.

Auch eine schwächelnde Weltwirtschaft fährt dem Unternehmen dabei in die Parade. "Wir sehen deutlich, wie sich das Wachstum in mehreren Märkten abschwächt", sagte Zachert dem Blatt. Das gelte vor allem für Osteuropa, Lateinamerika und auch Asien. Auch der aktuelle Ölpreisverfall wirke teils negativ. "Der jetzt sichtbare Effekt ist, dass Kunden von Chemiefirmen ihre Lagerbestände abbauen und mit neuen Aufträgen warten", sagte Zachert. Die Firmen rechneten mit weiter sinkenden Preisen bei Produkten, die auf Öl basierten.

Diese Faktoren belasteten auch das kommende Jahr. "Auf jeden Fall haben wir ein weiteres schwieriges Jahr vor uns", sagte Zachert. Für genauere Prognosen sei es jedoch noch zu früh. Die Eigenständigkeit des Konzerns will der Manager erhalten. "60 Prozent unseres Konzernportfolios sind sehr gut aufgestellt", sagte er. "Den anderen Teil, also das Kautschukgeschäft, werden wir in den nächsten zwei bis drei Jahren wieder nach vorne bringen."

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: LANXESS

Nachrichten zu LANXESS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LANXESS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.06.2019LANXESS HaltenDZ BANK
14.06.2019LANXESS buyDeutsche Bank AG
29.05.2019LANXESS buyHSBC
23.05.2019LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2019LANXESS HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.06.2019LANXESS buyDeutsche Bank AG
29.05.2019LANXESS buyHSBC
23.05.2019LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2019LANXESS buyDeutsche Bank AG
20.05.2019LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
14.06.2019LANXESS HaltenDZ BANK
21.05.2019LANXESS HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.05.2019LANXESS HaltenDZ BANK
15.05.2019LANXESS HaltenIndependent Research GmbH
14.05.2019LANXESS HoldJefferies & Company Inc.
15.05.2019LANXESS SellBaader Bank
14.05.2019LANXESS ReduceKepler Cheuvreux
14.05.2019LANXESS SellBaader Bank
11.04.2019LANXESS SellBaader Bank
20.03.2019LANXESS ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LANXESS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich fester -- DAX schließt mit kleinem Minus -- Fed lässt US-Leitzins unangetastet -- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Deutsche Bank, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Delivery Hero hebt Umsatzprognose für 2019. Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11