05.07.2022 13:03

Deutsche Post-Aktie in Rot: DHL eCommerce Solutions investiert stark in Großbritannien

Adäquate Infrastruktur: Deutsche Post-Aktie in Rot: DHL eCommerce Solutions investiert stark in Großbritannien | Nachricht | finanzen.net
Adäquate Infrastruktur
Folgen
Die Deutsche-Post-Tochter DHL eCommerce Solutions investiert mehr als 560 Millionen Euro in ihr britisches E-Commerce-Geschäft, DHL Parcel UK.
Werbung
Wie das Unternehmen mitteilte, soll damit im Zusammenhang mit dem deutlichen Anstieg des Volumens und der Nachfrage nach E-Commerce- und B2B-Services eine adäquate Infrastruktur geschaffen werden, die weiteres Wachstum ermöglicht. Seit Anfang 2020 habe das Volumen um 40 Prozent zugelegt.

Die Investition soll fast zur Hälfte in einen neuen Hub mit einer Gesamtfläche von 25.000 Quadratmeter im Segro Park Coventry Gateway südlich des Flughafens Coventry fließen, die mehr als 500.000 Sendungen pro Tag abwickeln kann. Für den Betrieb sollen voraussichtlich mehr als 600 Arbeitsplätze geschaffen werden. Der neue Hub beherbergt ein Zolllager und Zollabfertigungskapazitäten zur Unterstützung des internationalen E-Commerce, ein Cross-Dock-Terminal sowie Hochgeschwindigkeitssortieranlagen. Darüber hinaus soll es Ladestationen für Elektroautos und für Elektro-Transporter sowie eine Tankinfrastruktur für nachhaltige Kraftstoffe geben.

Außerdem will der Konzern im ersten Schritt 75 Millionen Euro in die Modernisierung der Flotte investieren. Diese sollen in sechs vollelektrische 18-Tonner, 30 mit Flüssiggas (Bio-LNG) betriebene Lkw und 18 Elektro-Zugmaschinen gehen. Weitere Investitionen sollen folgen.

Des Weiteren will DHL eCommerce Solutions mehr als 220 Millionen Euro in die Entwicklung von zehn neuen Abhol- und Zustelldepots in Großbritannien investieren und 20 bestehende Standorte erweitern. Dadurch sollen 3.500 Arbeitsplätze in Großbritannien geschaffen werden.

"E-Commerce ist einer der Eckpfeiler unserer Strategie 2025, und wir werden weiterhin in diesen Sektor investieren. Die Investition in Großbritannien spielt dabei eine wichtige Rolle und unterstützt den Ausbau und die Modernisierung unseres europäischen Netzwerks", sagte Pablo Ciano, Executive Vice President Corporate Development bei Deutsche Post DHL Group und ab 1. August CEO von DHL eCommerce Solutions.

Via XETRA fällt die Deutsche Post-Aktie zeitweise um 0,49 Prozent auf 35,48 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Post AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Post AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Erasmus Wolff / Shutterstock.com, Deutsche Post

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2022Deutsche Post OverweightBarclays Capital
09.08.2022Deutsche Post BuyWarburg Research
08.08.2022Deutsche Post KaufenDZ BANK
08.08.2022Deutsche Post OverweightBarclays Capital
08.08.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
09.08.2022Deutsche Post OverweightBarclays Capital
09.08.2022Deutsche Post BuyWarburg Research
08.08.2022Deutsche Post KaufenDZ BANK
08.08.2022Deutsche Post OverweightBarclays Capital
08.08.2022Deutsche Post OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.08.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
05.08.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
18.07.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
13.07.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
11.07.2022Deutsche Post Market-PerformBernstein Research
02.03.2020Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
18.12.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Inflationssorgen etwas rückläufig: Dow Jones stärker -- DAX schließt kaum verändert -- Daimler Truck überrascht positiv -- Siemens reduziert Prognose -- NEL ASA, Valneva, thyssenkrupp, Varta im Fokus

OPEC mit pessimistischerem Ausblick für globale Wirtschaft und Öl-Nachfrage. Sonos verschiebt Produktstart. KWS Saat übertrifft Wachstumsziel. Ceconomy rutscht noch tiefer in die roten Zahlen. Zehn-Euro-Flüge sind laut Ryanair-CEO O'Leary vorerst passé. SMA Solar von Lieferengpässen belastet. Hapag Lloyd sieht erste Anzeichen für Normalisierung der Lieferketten.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln