26.03.2018 22:11

Allianz-CEO: Dem Aktienmarkt steht eine deutliche Korrektur bevor

Aktien überbewertet: Allianz-CEO: Dem Aktienmarkt steht eine deutliche Korrektur bevor | Nachricht | finanzen.net
Aktien überbewertet
Folgen
Oliver Bäte, der Vorstandsvorsitzende der Allianz AG, sieht die Aktienmärkte vor einer deutlichen Korrektur. Für Unsicherheit sorge unter anderem die Gefahr eines Handelskriegs.
Werbung
"Die Aktienmärkte befinden sich nun schon seit langer Zeit im Auftrieb und die Bewertungen sind inzwischen äußerst hoch, höher als es durch fundamentale Daten gerechtfertigt wäre", erklärte Oliver Bäte am Samstag am Rande des jährlichen Wirtschaftsgipfels China Development Forum gegenüber dem US-Sender "CNBC".

"Die Märkte beginnen nervös zu werden und wir gehen mittel- bis langfristig von einer sehr starken Korrektur aus", sagte der Allianz-Chef weiter. Zwar sei der genaue Zeitpunkt dieser Marktanpassung noch ungewiss, dennoch glaube man bei der Allianz AG, dass die Marktrisiken allgemeinhin deutlich unterschätzt werden. Deshalb sei man bei der Allianz "sehr, sehr vorsichtig".

Bäte hatte schon im Januar 2018 gegenüber "CNBC" vor einer bevorstehenden Korrektur gewarnt. Kurz danach - Anfang Februar - fielen die US-Aktienmärkte dann um über 10 Prozent von ihren jüngsten Rekordständen zurück.

Handelsstreit belastet Märkte

Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China tragen derweil nicht dazu bei, die Märkte zu stabilisieren, kommentierte Bäte das derzeit wichtigste Thema der Finanzwelt.

US-Präsident Donald Trump, der sich schon lange darüber beklagte, dass das hohe Handelsbilanzdefizit der USA auf unfaire Handelspraktiken anderer Länder zurückzuführen sei, hat am vergangenen Donnerstag ein Dekret für Strafzölle und anderen Maßnahmen gegen China im Umfang von rund 60 Milliarden Dollar unterzeichnet. Die Antwort aus Peking folgte prompt. Um den Streit nicht eskalieren zu lassen, hat das chinesische Handelsministerium jedoch erst mal nur Zölle mit einem Volumen von etwa 3 Milliarden Dollar angekündigt.

Beide Seiten geben sich kämpferisch: "Würde ein Handelskrieg von den USA initiiert, dann wird China bis zum Ende kämpfen", so die Warnung aus der chinesischen Botschaft in Washington. Dass sich Trump aber davon beeindrucken lässt, scheint unwahrscheinlich. Immerhin hatte er noch Anfang März per Twitter verkündet, dass Handelskriege unter Umständen gut sind - und einfach zu gewinnen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: BEST-BACKGROUNDS / Shutterstock.com, Rawpixel.com / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.05.2021Allianz kaufenDZ BANK
12.05.2021Allianz Equal weightBarclays Capital
12.05.2021Allianz buyKepler Cheuvreux
12.05.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2021Allianz HoldJefferies & Company Inc.
12.05.2021Allianz kaufenDZ BANK
12.05.2021Allianz buyKepler Cheuvreux
12.05.2021Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Allianz buyDeutsche Bank AG
23.04.2021Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.05.2021Allianz Equal weightBarclays Capital
12.05.2021Allianz HoldJefferies & Company Inc.
12.05.2021Allianz Equal-WeightMorgan Stanley
21.04.2021Allianz Equal weightBarclays Capital
30.03.2021Allianz Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
10.12.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
11.11.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow tiefrot -- Rekordkälte in Texas drückt RWE-Ergebnis -- Bayer startet gut ins neue Jahr -- Allianz mit starken Zahlen -- ProSiebenSat.1, Varta, Delivery Hero im Fokus

Geely-Tochter Volvo Cars will Börsengang in Stockholm wagen. Deutsche Börse-Chef Weimer: Haben noch operativen Spielraum. Auftragssprung für SLM Solutions. EU-Gericht kippt Kommissionsbeschluss zu Amazon-Steuernachzahlung. Merck erwartet 2021 Wachstum vor allem dank Beitrag von Life Science. LANXESS hebt Prognose für 2021 an. HHLA profitiert von Containertransport. US-Inflationsrate über 4-Prozent-Hürde.

Top-Rankings

Die größten Insolvenzen des Donald Trump
Diese Firmen fuhr Donald Trump gegen die Wand
Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Diese Milliardäre haben keinen Schulabschluss
Damals haben sie die Schule abgebrochen und dennoch sind sie heute Milliardäre.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln