finanzen.net
22.08.2019 12:03
Bewerten
(0)

Mediaset beschwert sich bei Börsenaufsicht über Großaktionär Vivendi

Aktienkurs gedrückt?: Mediaset beschwert sich bei Börsenaufsicht über Großaktionär Vivendi | Nachricht | finanzen.net
Aktienkurs gedrückt?
Der Streit zwischen dem italienischen TV-Konzern Mediaset und seinem Großaktionär Vivendi um die Restrukturierung des europaweiten Geschäfts spitzt sich zu.
Die Mediaset SpA hat nach eigenen Angaben eine Beschwerde gegen die französische Vivendi bei der italienischen Börsenaufsicht Consob eingereicht. Mediaset beschuldigt die Franzosen, mit ihrem Verhalten den Aktienkurs drücken zu wollen.

Der italienische Konzern wirft Vivendi vor, Informationen durchgestochen zu haben, um den Plan zu torpedieren, Mediaset mit der spanischen Mediaset Espana Comunicacion SA unter dem Dach einer niederländischen Holdinggesellschaft zu fusionieren. "Vivendis rechtswidriges Verhalten schadet Mediaset, Mediaset Espana und ihren Aktionären" heißt es in der Mitteilung.

Mediaset fordert Vivendi dazu auf, seine Position im Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen Zusammenschluss klarzustellen.

Vivendi lehnte eine Stellungnahme ab.

Bloomberg hatte berichtet, dass Vivendi das Fusionsvorhaben auf der Mediaset-Hauptversammlung am 4. September abzulehnen will. Mediaset brauche eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Vivendi halte rund 29 Prozent an dem italienischen Unternehmen, das von der Familie des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrolliert wird.

MAILAND (Dow Jones)

Bildquellen: ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Vivendi S.A.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vivendi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2019Vivendi HoldKepler Cheuvreux
13.09.2019Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
06.09.2019Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2019Vivendi overweightMorgan Stanley
07.08.2019Vivendi buyHSBC
13.09.2019Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
06.09.2019Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2019Vivendi overweightMorgan Stanley
07.08.2019Vivendi buyHSBC
07.08.2019Vivendi buyDeutsche Bank AG
23.09.2019Vivendi HoldKepler Cheuvreux
06.08.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
26.07.2019Vivendi Equal weightBarclays Capital
28.06.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
18.04.2019Vivendi HoldKepler Cheuvreux
18.05.2018Vivendi verkaufenCredit Suisse Group
16.02.2018Vivendi SellCitigroup Corp.
01.09.2017Vivendi SellCitigroup Corp.
07.06.2017Vivendi ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2017Vivendi UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vivendi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- SAF-Holland senkt Jahresprognose -- ifo-Geschäftsklima steigt erstmals seit sechs Monaten -- Britischer Supreme Court: Parlaments-Zwangspause rechtswidrig -- EVOTEC, LVMH, K+S im Fokus

Deutsche-Bank-Investor geht wohl selbst auf Suche nach Achleitner-Nachfolger. Commerzbank-Chef Zielke erwartet Marktbereinigung. US-Klage wegen Abgas-Manipulation verfolgt BMW und Bosch weiter. AB InBev schafft IPO der Asien-Tochter im zweiten Anlauf. Commerzbank will neuen Finanzvorstand offenbar aus eigenen Reihen holen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung hat ein Milliarden-Paket für den Klimaschutz beschlossen. Glauben Sie an dessen Wirksamkeit?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
TUITUAG00
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
BASFBASF11