21.01.2021 23:03

Apples neues iPhone 13: Diese Features werden bei der neuen Smartphone-Generation erwartet

Apple 2021: Apples neues iPhone 13: Diese Features werden bei der neuen Smartphone-Generation erwartet | Nachricht | finanzen.net
Apple 2021
Folgen
Apple-Analyst Ming-Chi Kuo ist sicher: Das iPhone 13 kommt noch in diesem Jahr. Hier finden Sie eine Übersicht der geplanten Features für die neue Generation.
Werbung
• Prognose einer japanischen Website: Kratzfestes Display und größere Akkukapazität
• Ming-Chi Kuo: Periskop-Kamera noch nicht im iPhone 13
• Experten sind sich sicher, dass mindestens ein Modell kabellos auf den Markt kommen wird

2020 kamen fünf neue iPhones auf den Markt - vier darunter gehörten zur Generation iPhone 12: Die Geräte iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass in diesem Jahr die nächste Generation - also vermutlich "iPhone 13" - erhältlich ist. MacRumors zufolge prognostiziert er außerdem, dass es wieder vier Modelle in denselben Größen geben wird.

iPhone 13: Kratzfreies Saphirglas und stärkerer Akku als beim iPhone 12

Nach Angaben von netzwelt wird in einem Blogeintrag der japanischen Website Mac Otakra deutlich, dass die neue iPhone-Generation über ein Display aus Saphirglas verfügen wird: Dieses sei kratzfest und könnte bei den iPhones Apples erster Schritt in Richtung Nachhaltigkeit sein. Ob alle neuen Modelle ein solches Display haben werden, erschließt sich allerdings offenbar noch nicht. Zudem habe Mac Otakra Informationen über die Maße des neuen iPhone 13. So werde das Design dem des iPhone 12 in jeder Hinsicht gleichen - es werde lediglich um 0,26 mm dicker. Netzwelt vermutet dahinter einen stärkeren Akku. Dies scheint insofern plausibel, da sich Ende letzten Jahres einige Käufer des im Herbst erschienenen iPhone 12 über schlechte Akkulaufzeiten beschwert hatten.

Kuo: Keine größeren Verbesserungen bei der Kamera

Über die Kamerafunktionen des iPhone 13 kursieren bereits Anfang 2021 viele Gerüchte. So sollen dem Magazin Curved zufolge Lidar-Sensoren in allen neuen iPhones eingebaut werden - bislang gibt es die Sensoren nur in den Modellen iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Mit diesen beiden Geräten ist es dank der Lidar-Technologie möglich, Abstände, Entfernungen und Größen grob zu bestimmen.

Gegenüber MacRumors erklärt Analyst Kuo, dass es keine größeren Veränderungen bei der Kamera geben wird. Macwelt ist sich jedoch sicher, dass er dabei nur die Weitwinkel-Hauptkamera meint: Kuo hatte zuvor bereits Verbesserungen der anderen Kameras prognostiziert. Eine Periskop-Kamera wird die neue Generation jedoch nicht bekommen - Kuo prognostiziert diese erst für das kommende Jahr 2022.

Übrigens: Selbst, wenn Apple für das iPhone 13 keine Verbesserungen an den Kameras vornimmt, kann die Bildqualität besser werden, wenn Apple die Rechenleistung erhöht.

Features der Top-Modelle: Ein 120 Hz-Display und das Ende von Lightning

Wie immer bleiben auch bei der neuen Generation einige Features exklusiv den Käufern der Top-Modelle vorbehalten: "Apple wird seine Top-Modelle weiterhin von seinen übrigen Smartphones abgrenzen", so Kuo gegenüber MacRumors. So wird Expertenmeinungen zufolge mindestens ein Modell der neuen Generation komplett ohne Lightning und andere Kabelanschlüsse auskommen. Außerdem berichtet Macwelt von 120 Hz-Displays für die Top-Modelle der neuen Generation: Diese würden mit einer von Samsung gelieferten LTPO-OLED-Hardware ausgestattet. Erst später, wenn auch LG solche Hardware an Apple liefern kann, würden die anderen Modelle gleichermaßen bestückt.

Gerüchteküche: Fingerabdrucksensor und Always-On-Sensor

Natürlich sind dies längst nicht alle Prognosen zu den Features des neuen iPhone 13: So spricht Macwelt von einem Fingerabdrucksensor ähnlich dem im iPad Air aus 2020, von einer kleineren Notch und einem Always-On-Display. Außerdem könne es sein, dass von den leistungsstarken A14-Chips im iPhone 12 auf einen noch besseren A15-Chip umgestiegen werde.

Offenbar wird der Preis der neuen Geräte - wenn die Modelle denen der iPhone 12 Generation ähneln - zwischen rund 750 und 1.500 Euro liegen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: IgorGolovniov / Shutterstock.com, nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
15.02.2021Apple overweightMorgan Stanley
08.02.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
15.02.2021Apple overweightMorgan Stanley
08.02.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
28.01.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
28.01.2021Apple NeutralUBS AG
28.01.2021Apple Equal weightBarclays Capital
13.01.2021Apple NeutralUBS AG
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln