06.05.2022 20:44

Under Armour-Aktie -23%: Under Armour enttäuscht mit Quartalsverlust - Kurseinbruch erfasst US-Sportartikelbranche

Auch Ausblick enttäuscht: Under Armour-Aktie -23%: Under Armour enttäuscht mit Quartalsverlust - Kurseinbruch erfasst US-Sportartikelbranche | Nachricht | finanzen.net
Auch Ausblick enttäuscht
Folgen
Für die Anleger im US-Sportartikelsektor ist der Freitag ein besonders düsterer Handelstag.
Werbung
Die Aktien von Under Armour brechen nach einem enttäuschenden Quartalsbericht an der NYSE zeitweise um 23,93 Prozent auf 10,87 US-Dollar ein, während der Handel an den US-Börsen allgemein von Nervosität geprägt ist. Auch die Papiere von Nike werden im Dow mit einem Abschlag von zeitweise 3,86 Prozent auf 114,05 US-Dollar erfasst.

Under Armour enttäuschte die Anleger nicht nur mit einem Quartalsverlust, sondern auch mit dem Ausblick. Die Aussagen des Unternehmens nährten die Befürchtung, dass die derzeitigen Engpässe in den Lieferketten und die erneuten Lockdown-Maßnahmen in China tiefe Spuren hinterlassen. Der UBS-Analyst Jay Sole hob aber vor allem die Ziele des Sportartikelkonzerns als Enttäuschung hervor. Er sieht für die Ergebnisschätzungen am Markt nun ein Korrekturrisiko von bis zu 19 Prozent.

Zuvor hatte schon adidas mit einem vorsichtigeren diesjährigen Ausblick ähnliche Signale angestimmt. Belastet von der Corona-Situation und ihren Folgen rechnet der europäische Under-Armour-Konkurrent damit, dass der Erlös in China stark zurückgehen wird. Obwohl es ab dem zweiten Quartal wieder bergauf gehen soll, rechnet der Konzern im laufenden Jahr mit einer geringeren Profitabilität. Die adidas-Titel fielen in Frankfurt letztlich um 3,64 Prozent auf 181,36 Euro und die PUMA-Aktien verloren dort 1,6 Prozent auf 66,34 Euro.

In den USA standen derweil auch Sportartikelhändler unter Druck: Die Papiere des Sportschuh-Spezialisten Foot Locker büßen zeitweise 0,51 Prozent auf 29,49 US-Dollar ein, während jene des Bekleidungshändlers Lululemon um 7,85 Prozent auf 316,64 US-Dollar fallen. Bei Foot Locker kam hinzu, dass eine Kooperation mit adidas vermeldet wurde. Das Unternehmen versucht damit offenbar sein Glück bei der Konkurrenz, während Nike als bislang starker Partner strategisch auf den Direktverkauf an die Verbraucher setzt.

/tih/jsl/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Raymond Boyd/Getty Images

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.06.2022adidas HoldHSBC
10.05.2022adidas KaufenDZ BANK
10.05.2022adidas BuyWarburg Research
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022adidas KaufenDZ BANK
10.05.2022adidas BuyWarburg Research
09.05.2022adidas BuyDeutsche Bank AG
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.04.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.03.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022adidas HoldHSBC
09.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
06.05.2022adidas ReduceBaader Bank
03.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
12.04.2022adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln