13.05.2021 14:43

Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe gehen zurück

Auf Wochensicht: Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe gehen zurück | Nachricht | finanzen.net
Auf Wochensicht
Folgen
Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung hat in der Woche zum 8. Mai abgenommen.
Werbung
Im Vergleich zur Vorwoche fiel die Zahl der Anträge auf saisonbereinigter Basis um 34.000 auf 473.000, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten einen Anstieg auf 500.000 vorhergesagt. Für die Vorwoche wurde der Wert nach oben revidiert, auf 507.000 von ursprünglich 498.000.

Der gleitende Vierwochendurchschnitt verringerte sich gegenüber der Vorwoche um 28.250 auf 534.000. In der Woche zum 1. Mai erhielten 3,655 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung. Dies war eine Abnahme gegenüber der Vorwoche um 45.000.

WASHINGTON (Dow Jones)

Bildquellen: eabff / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekordhoch leichter -- Wall Street letztlich uneins -- Bitcoin auf Erholungskurs -- TeamViewer und SAP kooperieren -- GRENKE, Novavax, Tesla, Hannover Rück, Shell, J&J im Fokus

Nordex rechnet mit Auftrag für 1-GW-Windpark in Australien. RTL stellt sich als Marke neu auf - Logo künftig kunterbunt. AUTO1-Aktie sackt unter Ausgabe-Preis. WhatsApp verspricht neue Privatsphäre-Funktionen. LEG Immobilien passt Wandlungspreis für Anleihe Juni 2028 an. Lufthansa umfliegt Luftraum von Belarus weiterhin bis mindestens 20. Juni.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln