17.01.2018 20:17
Bewerten
(0)

US-Notenbank Fed sieht angespannten Arbeitsmarkt

Beige Book: US-Notenbank Fed sieht angespannten Arbeitsmarkt | Nachricht | finanzen.net
Beige Book
DRUCKEN
Die US-Wirtschaft hat sich einer Erhebung der US-Notenbank zufolge bis zum Jahresanfang 2018 dynamisch entwickelt.
Das Lohn- und Preiswachstum sei mäßig gewesen und der Arbeitsmarkt angespannt, heißt es im Konjunkturbericht "Beige Book" der Federal Reserve. Die meisten der zwölf Distrikte habe ein bescheidenes bis mäßiges Wirtschaftswachstum verzeichnet.

Mit ihrem "Beige Book" bereitet die US-Notenbank die jeweils nächste Ratssitzung vor. Der Bericht basiert auf Umfragen in allen zwölf Distrikten der Notenbank bis zum 8. Januar und zeichnet ein allgemeines Bild der Wirtschaftslage.

Die Preise seien in den meisten Regionen mäßig gestiegen, heißt es in dem Bericht weiter. Die Beschäftigung habe weiter in bescheidenem Maße zugenommen, während die meisten Distrikte über einen Arbeitskräftemangel berichteten. In einigen Fällen habe darunter auch das Wirtschaftswachstum gelitten.

Die nächste Fed-Sitzung steht am 30. und 31. Januar an. Letztmalig wird diese Sitzung von Fed-Chefin Janet Yellen geleitet werden, am 5. Februar übernimmt ihr Nachfolger Jerome Powell den Chefsessel.

Im Dezember hatte die Fed ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf eine Spanne von 1,25 bis 1,50 Prozent erhöht. Es war die dritte Zinserhöhung im Jahr 2017 und die fünfte Straffung seit dem Ende der Finanzkrise. Gemäß ihrer Projektionen peilt die Fed in diesem Jahr wiederum drei Zinserhöhungen an, für 2019 und 2020 sind je zwei Erhöhungen in Aussicht gestellt.

Von Sharon Nunn und Ben Leubsdorf

WASHINGTON (Dow Jones)

Bildquellen: isak55 / Shutterstock.com, Sascha Burkard / Shutterstock.com, fstockphoto / Shutterstock.com, spirit of america / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX wenig bewegt -- Asiens Börsen schließen mehrheitlich im Plus -- Tesla auch bei Produktionsproblemen rund um Model 3 im Visier der SEC -- Trump droht Türkei mit weiteren Sanktionen

VW will eine Million Autos in Wolfsburg bauen. Chiphersteller NVIDIA steigert Umsatz: Vorsichtiger Ausblick. Geely kommt angeblich mit Börsengang von Autobauer Volvo Cars voran. Chipanlagenbauer Applied Materials pessimistischer als der Markt. Kanadier Benjamin Smith wird neuer Chef von Air France-KLM.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Job verdient man am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Facebook Inc.A1JWVX
Daimler AG710000
Amazon906866
Netflix Inc.552484
EVOTEC AG566480
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681