22.10.2020 09:17

US-Notenbank: Wirtschaftsaktivität legt erneut zu

Beige Book: US-Notenbank: Wirtschaftsaktivität legt erneut zu | Nachricht | finanzen.net
Beige Book
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die US-Wirtschaft hat sich laut der US-Notenbank Fed weiter von dem Einbruch in der Corona-Krise erholt.
Werbung
Die wirtschaftliche Aktivität habe in allen Distrikten zugelegt, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht der Fed (Beige Book). Die Wirtschaft sei "leicht bis mäßig" gewachsen. Die Entwicklung in den verschiedenen Branchen sei jedoch sehr unterschiedlich.

So habe das Wachstum in der Industrie mit einem moderatem Tempo zugelegt, heißt es in dem Bericht. Am Immobilienmarkt sei die Nachfrage nach neuen und bestehen Häuser stetig. Die Nachfrage nach Hypothekenkrediten sei gestiegen. Das Wachstum der Konsumnachfrage bleibe positiv, flache sich aber in einigen Distrikten ab, schreibt die Fed. Restaurantbetreiber hätten sich mit Blick auf die kühlere Jahreszeit besorgt gezeigt, da sie in der Corona-Krise verstärkt auf Außengastronomie gesetzt hätten.

Aus dem Bericht geht auch hervor, dass sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt etwas entspannt hat. Die Beschäftigung sei in den meisten Distrikten langsam gewachsen. Es werde am konstantesten in der Industrie neu eingestellt. Der Dienstleistungssektor war durch die Krise deutlich stärker getroffen als die Industrie.

Nachdem das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal eingebrochen war, erwarten Experten im dritten Quartal ein sehr starkes Wirtschaftswachstum. Die Unsicherheit für die weitere Entwicklung bleibt aber groß. Ökonomen verweisen auf die wieder steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen in den USA. Zudem stehen die Präsidentschaftswahlen an. Befürchtet wird vor allem ein unklarer Wahlausgang. Die US-Notenbank hatte sich zuletzt immer wieder für Stützungsmaßnahmen der Regierung ausgesprochen. Derzeit laufen in Washington Gespräche, deren Ausgang aber völlig offen ist.

Der aktuelle Konjunkturbericht der Fed wurde von der regionalen Notenbank von St. Louis auf Basis von Informationen erstellt, die die Notenbank bis zum 9. Oktober erhalten hat. Der Bericht hatte an den Finanzmärkten keine größeren Kursbewegungen zur Folge.

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Mesut Dogan / Shutterstock.com, tlegend / Shutterstock.com

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln