finanzen.net
06.06.2019 18:53
Bewerten
(29)

Tesla-Aktie: Tesla-Kunden in Norwegen sind zunehmend unzufrieden

Beschwerden mehren sich: Tesla-Aktie: Tesla-Kunden in Norwegen sind zunehmend unzufrieden | Nachricht | finanzen.net
Beschwerden mehren sich
In keinem anderen europäischen Land verkauft Tesla mehr Autos als in Norwegen. In letzter Zeit mehren sich jedoch die Beschwerden - der Elektroautobauer ist auf der Zufriedenheitsskala weit nach unten abgerutscht.

Norwegen als Vorreiter für Elektromobilität

Norwegen gilt als bedeutender Markt für Elektroautos. In keinem anderen Land werden pro Kopf so viele Elektroautos zugelassen wie dort, was nicht zuletzt an den kräftigen Subventionen liegen dürfte. Ab 2025 will das skandinavische Land nur noch abgasfreie Fahrzeuge zulassen. Im März nahmen Elektroauto-Zulassungen mehr als 50 Prozent der gesamten Neuzulassungen ein.

Besonders beliebt bei Norwegern sind Tesla-Fahrzeuge. Von den Neuzulassungen im März war fast die Hälfte, also etwa 5.315 Fahrzeuge, ein Model 3. insgesamt sollen in diesem Jahr schon fast 40.000 Tesla-Fahrzeuge zugelassen worden sein, was einem Anstieg von 25 Prozent gleichkommt, wie die Süddeutsche berichtet.

Zufriedenheit lässt nach

Dennoch mehren sich gleichzeitig auch die Beschwerden über Teslas Fahrzeuge. Auf der Zufriedenheitsrangliste, die im Mai veröffentlicht wurde, rutschte der Autobauer von Patz 4 auf 51 ab und verlor somit einen seiner fünf Sterne, heißt es bei Teslamag.

Bereits im vergangenen Jahr soll die Verbraucherschutzorganisation Norwegian Consumer Council pro Tesla dreimal so viele Beschwerden wie bei anderen Autos registriert haben, fand die Los Angeles Times heraus. Während es im vergangenen Jahr insgesamt 86 Beschwerdefälle gab, zählt der Verband in diesem Jahr bislang schon 51.

"Es gibt eine Menge kleinerer Sachen, die Tesla nicht in den Griff bekommt, und das führt zu Frustration", erklärte Thomas Iversen vom Verbraucherschutz. Bei den kleineren Schäden handele es sich um schlechte Lackierungen, Beulen oder Kratzer beim Model 3, berichtete Sateesh Varadharajan, Präsident des norwegischen Tesla Owners Club. Ein Grund dafür könnte sein, dass sich Tesla selbst unter Druck setzt, um die Lieferziele zu erreichen, und die Sorgfalt dabei etwas auf der Strecke bleibt.

Tesla noch immer überfordert?

Ein Tesla-Sprecher erklärte zwar, der Autobauer habe die Versprechen erfüllt und die Zahl der Service-Mitarbeiter in Norwegen verdoppelt, neue Service-Center eröffnet und biete nun auch mobile Reparaturen an, bisher seien jedoch keine positiven Auswirkungen zu beobachten. Tesla sei nach wie vor überfordert, ist sich Iversen sicher.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Zhang Peng/LightRocket via Getty Images, Ragnar Singsaas/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
07.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
06.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
07.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
06.01.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
06.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.11.2019Tesla SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Prognose an -- VW: Batterie-Hersteller bestätigt Gespräche -- Heideldruck und Wacker Neuson mit Gewinnwarnung -- QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
OrstedA0NBLH
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon906866
AT & S (AT&S)922230