Bilanzpräsentation

Nikola bleibt tief in den roten Zahlen - Nikola-Aktie etwas tiefer

22.02.24 22:09 Uhr

Nikola-Aktie an der NASDAQ dennoch höher: Nikola enttäuscht | finanzen.net

Der Hersteller von hybriden Lastkraftwagen Nikola hat am Donnerstag seine Bücher geöffnet.

Werte in diesem Artikel
Aktien

0,50 EUR 0,01 EUR 1,59%

Für Nikola ist das vierte Geschäftsquartal 2023 abermals mit roten Zahlen zu Ende gegangen. Der Verlust je Aktie wurde auf 0,14 US-Dollar beziffert, nachdem das Minus im Vorjahreszeitraum bei 0,46 US-Dollar je Anteilsschein gelegen hatte. Damit hielt sich das Unternehmen auf Ergebnisseite schlechter als erwartet, die Analystenschätzungen hatten im Vorfeld bei einem EPS von -0,132 US-Dollar gelegen.
Der Umsatz lag im Berichtsquartal unterdessen bei 11,53 Millionen US-Dollar nach Vorjahreserlösen von 6,6 Millionen US-Dollar und Analystenerwartungen von 13,2 Millionen US-Dollar.

Im Gesamtjahr 2023 blieb es ebenfalls bei roten Zahlen: Der Verlust je Aktie lag bei 1,21 US-Dollar, hier hatten Experten im Vorfeld mit -0,858 US-Dollar je Anteilsschein gerechnet, nachdem das Vorjahres-EPS bei -1,780 US-Dollar je Aktie gelegen hatte.
Bei den Erlösen unterbot Nikola die Erwartungen: Der 2023-er Umsatz wurde auf 35,83 Millionen US-Dollar beziffert nach 50,8 Millionen US-Dollar vor Jahresfrist und Erwartungen von 38,3 Millionen US-Dollar.

Die Nikola-Aktie zeigte sich an der NASDAQ 0,13 Prozent tiefer bei 0,7018 US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Nikola

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Nikola

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Julio Ricco / Shutterstock.com, Nikola Corporation

Nachrichten zu Nikola