06.04.2021 22:09

Boeing-Aktie schwächer: Boeing landet auf Baustelle - Minister ordnet Untersuchung an

Boeing 737: Boeing-Aktie schwächer: Boeing landet auf Baustelle - Minister ordnet Untersuchung an | Nachricht | finanzen.net
Boeing 737
Folgen
Nach der irrtümlichen Landung einer äthiopischen Boeing 737 auf dem im Bau befindlichen Copperbelt-Airport bei Ndola haben Sambias Behörden eine Untersuchung eingeleitet.
Werbung
Der zweistrahlige Frachtjet hatte am Ostersonntag zur Überraschung der dort befindlichen Bauarbeiter auf der noch nicht ganz fertiggestellten Landebahn aufgesetzt. Nur wenig später befand sich eine weitere äthiopische Boeing 737 dort im Landeanflug.

"Ein paar Stunden später landete ein anderes Flugzeug - ein Passagierflugzeug - beinahe ebenfalls auf dem noch im Bau befindlichen Flughafen; es startete aber durch, nachdem der Pilot bemerkte, dass es ja - oh no! - der falsche Flughafen ist", sagte Sambias Verkehrsminister Misheck Lungu am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Er ordnete eine Untersuchung des Vorfalls an. Nach ersten Erkenntnissen wird ein Pilotenfehler nicht ausgeschlossen.

In dem südafrikanischen Land entsteht mit chinesischer Hilfe ein neuer Großflughafen, der bisher zu etwa 90 Prozent fertiggestellt ist. Der nahe gelegene Simon Mwansa Kapwepwe International Airport ist noch in Betrieb. In der Regel werden im Bau befindliche oder in Reparatur befindliche Landebahnen auch optisch mit einem großen weißen "X" als gesperrt gekennzeichnet. Unklar blieb aber, inwieweit diese Markierung aus der Luft weiter deutlich erkennbar war.

Im Handel an der NYSE verloren Boeing-Titel bis zum Börsenschluss 1,66 Prozent auf 255,06 US-Dollar.

/khm/DP/fba

LUSAKA (dpa-AFX)

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht mit unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Antragsunterlagen von Tesla werden öffentlich ausgelegt -- VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
KW 21/24: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln