25.03.2021 22:11

Boeing-Aktie stärker: Rüstungssparte erleidet Rückschlag bei Pentagon-Auftrag - Dreamliner-Auslieferungen stützen

Ausschluss: Boeing-Aktie stärker: Rüstungssparte erleidet Rückschlag bei Pentagon-Auftrag - Dreamliner-Auslieferungen stützen | Nachricht | finanzen.net
Ausschluss
Folgen
Die US-Konzern Boeing ist in dieser Woche von der Ausschreibung eines Pentagon-Auftrags zur Lieferung eines neuen Raketenabwehrsystems für die USA ausgeschlossen worden.
Werbung
Stattdessen dürfen die Rüstungskonzerne Lockheed Martin und Northrop Grumman um den Auftrag für ein neues System konkurrieren, das schätzungsweise 12 Milliarden Dollar kosten soll.

Die Boeing Co zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung des Pentagons. Der Konzern werde aber eine Nachbesprechung abwarten, ehe über die nächsten Schritte entschieden werde.

Der Luft- und Raumfahrtkonzern hat das Raketenabwehrprogramm des Pentagons seit mehr als zwei Jahrzehnten geleitet. Boeings Ausscheiden aus dem Wettbewerb um die Lieferung eines neuen Systems zum Abfangen und Zerstören gegnerischer Langstreckenraketen unterstreicht den harten Wettbewerb um eine geringere Anzahl an Rüstungsprogrammen. Lockheed Martin und Northrop Grumman wachsen zurzeit beiden schneller als Boeing.

Boeing teilte mit, der Konzern werde das bestehende Raketenabwehrsystem weiterhin unterstützen.

Boeing-Aktie dreht nach Bericht zu Dreamliner-Auslieferungen ins Plus

Die Boeing-Aktien haben am Donnerstag dank anderer positiver Nachrichten ins Plus gedreht und an der NYSE schließlich 3,32 Prozent auf 247,19 US-Dollar zugelegt. Der Flugzeugbauer wolle nach einer fünfmonatigen Durststrecke in dieser Woche erstmals wieder seinen Jet 787 Dreamliner ausliefern, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider.

In der durch technische Probleme erzwungenen Lieferpause hätten zuletzt über 80 Flugzeuge dieses Typs auf Halde gestanden.

WASHINGTON (Dow Jones) / (dpa-AFX)

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.04.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Boeing buyUBS AG
15.04.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
14.04.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2021Boeing NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Boeing buyUBS AG
14.04.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
29.03.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.03.2021Boeing Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.03.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
15.04.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
14.04.2021Boeing NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
25.06.2020Boeing SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.03.2019Boeing VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.03.2019Boeing VerkaufenDZ BANK
27.04.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln