14.10.2020 23:02

Mega-Kursziel ausgegeben: Analyst hält Verdreifachung der Tesla-Aktie für möglich

Bullishe Bewertung: Mega-Kursziel ausgegeben: Analyst hält Verdreifachung der Tesla-Aktie für möglich | Nachricht | finanzen.net
Bullishe Bewertung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

An der Tesla-Aktie scheiden sich die Geister. Während einige Anleger unerschütterlich an eine Fortsetzung der Tesla-Rally glauben, fürchten andere schon seit geraumer Zeit eine gefährliche Blasenbildung. Auch unter Analysten herrscht keine einheitliche Stimmung. Ein Experte zeigt sich nun aber außerordentlich bullish für den Tesla-Anteilsschein.
Werbung
• Tesla-Aktie mit gutem Lauf in 2020
• New Street Research-Analyst mit ambitionierter Vorhersage für Umsatz und Gewinn
• Tesla-Kursziel angehoben


Über 240 Prozent hat die Tesla-Aktie in nur 6 Monaten zugelegt. Grund genug für viele Experten, die Kursentwicklung mit Skepsis zu betrachten, denn der Elektroautobauer ist an der Börse inzwischen 413 Milliarden US-Dollar wert. Eine Bewertung, die viele Anlegern und Analysten vor dem Hintergrund der überschaubaren Umsätze und Gewinne, die Tesla einfährt, für ambitioniert halten.

New Street Research bleibt megabullish für Tesla-Aktie

Doch Pierre Ferragu, Analyst bei New Street Research, sieht keinen Grund daran zu zweifeln, dass die Tesla-Aktie in noch viel höhere Sphären vorstoßen kann. In einer Studie hat der Experte die Umsatz- und Gewinnaussichten genauer unter die Lupe genommen und traut dem Unternehmen um Tesla-Chef Elon Musk bis 2026 Erlöse von 100 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 16 US-Dollar je Aktie zu. Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2019 hat Tesla rund 25 Milliarden US-Dollar umgesetzt, unter dem Strich blieb aber ein Netto-Verlust von 865 Millionen US-Dollar.

Zwar hat Tesla sowohl beim Umsatz- als auch der Gewinnentwicklung im Jahr 2020 Fortschritte erzielt, dennoch sind die Vorhersagen von Ferragu noch in weiter Ferne.

Kursziel angehoben

Ausgehend von seinen ambitionierten Erwartungen an die operative Entwicklung hat der New Street Research-Analyst auch sein Tesla-Kursziel kräftig angehoben. Statt bei 400 US-Dollar sieht er den Anteilsschein nun bei 578 US-Dollar und traut ihm damit einen weiteren Sprung um rund ein Drittel zu.

Geht es nach Ferragu, soll es dabei aber nicht bleiben, langfristig sieht er die Tesla-Aktie sogar noch deutlich höher: "Amazon wurde über zehn Jahre zum fünfzig- bis einhundertfachen des Gewinn je Aktie gehandelt und wir erwarten, dass Tesla diesem Beispiel folgen wird", so der Experte. Ausgehend von dem von ihm prognostizierten Gewinn je Aktie würde dies einen Kurs von 1.200 US-Dollar bedeuten, eine Verdreifachung des aktuellen Kursniveaus.

Seiner Ansicht nach gibt es keinen ernstzunehmenden Wettbewerber am Horizont, so dass Tesla weiterhin seine Führungsposition in Sachen Wachstum und Gewinnmargen behalten dürfte.

Andere Experten eher skeptisch

Doch die äußerst bullishe Einschätzung des Analysten von New Street Research teilen nicht alle Experten. Während etwa Piper Sandler zwar ebenfalls als Tesla-Bulle gilt, liegt das Kursziel des Analysten bei 515 US-Dollar und damit deutlich unter der Prognose von Ferragu.

Betrachtet man das durchschnittliche Kursziel, fällt das Ergebnis noch ernüchternder aus, denn das liegt in dem Bereich, um den die Tesla-Aktie aktuell am Markt gehandelt wird.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lukas Gojda / Shutterstock, Nadezda Murmakova / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
22.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln