finanzen.net
+++ Jetzt neu: Vermögenswirksame Leistungen mit ETFs, kostenlose Altersvorsorge vom Chef +++-w-
08.10.2019 10:00

Nike-Aktie: Im Sauseschritt zu neuen Rekorden

Der Sprinter-Konzern: Nike-Aktie: Im Sauseschritt zu neuen Rekorden | Nachricht | finanzen.net
Der Sprinter-Konzern
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Handelskonflikt lässt den US-Sportartikler Nike erstaunlich cool. Und die Gewinnmargen legen dank des Digitalvertriebs zu. Die Aktie springt auf ein Allzeithoch.
Werbung
€uro am Sonntag
von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

Clever sind sie bei Nike ja schon. Da wäre etwa das Turnschuh-Abo: Wer sich als Eltern das Jammern der lieben Kleinen ersparen will, wenn die Nikes mal wieder zu eng geworden sind, kauft einfach ein Abo beim US-Sportartikler. Der liefert dann bis zu zwölf Mal pro Jahr ein schickes neues Paar Sneaker ins Haus. Die gebrauchten können Papa und Mama an den Konzern zurücksenden, sie werden an Bedürftige weitergereicht oder landen im Recycling.

Den Adventure Club bietet Nike bislang zwar nur in den USA an, doch das Beispiel zeigt, wie konsequent der Konzern aus Beaverton in Oregon die digitalen Absatzkanäle nutzt. Jüngstes Zeugnis waren die Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals: Um 30 Prozent wuchsen die Umsätze im Onlinegeschäft in Nordamerika, um 70 Prozent gar jene in China, immerhin prozentual zweistellig ging es in Europa voran.

Dank des hohen digitalen Plus stieg der Konzernumsatz um sieben Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar, ohne Währungseinflüsse waren es zehn Prozent. Der Nettogewinn sprang sogar um 25 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar an. Auch damit toppte Nike die Erwartungen. Die Folge: Die Aktie kletterte an der Wall Street auf ein Allzeithoch.

Höher, schneller, weiter: Das Motto von Aushängeschildern der Marke wie Tennislegende Serena Williams erfüllt der Konzern zur Zeit locker. Dabei hatte Nike noch vor drei Monaten mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Börsianer sahen die Aktie zuletzt auch wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China skeptisch.

Doch der Weltmarktführer, der rund 25 Prozent seiner Produkte in China herstellt, litt zuletzt weitaus weniger als befürchtet unter dem Zollstreit. Das liegt auch daran, dass der Konzern die Waren teils direkt in China verkauft. Zudem hat Nike die Produktion verlagert, etwa nach Vietnam.

Für Börsianer entscheidend ist indes, dass Nike dank des Digitalgeschäfts Einzelhändler wie etwa die Kette Foot­locker zunehmend umgehen kann - und so deutlich höhere Margen einfährt. Eine "mehrjährige Pe­riode von Gewinnzuwächsen im mittleren zweistelligen Prozent­bereich" erwartet nun etwa das US-Analysehaus Stifel.

Sprung: Die Aktie erklomm nach hervorragenden Zahlen ein neues Allzeithoch. Trotz hoher Bewertung ist der Weg zu höheren Kursen frei.






_________________________________

Bildquellen: Nike, Inc.

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.09.2020Nike buyMerrill Lynch & Co., Inc.
23.09.2020Nike overweightBarclays Capital
23.09.2020Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
23.09.2020Nike buyUBS AG
24.09.2020Nike buyMerrill Lynch & Co., Inc.
23.09.2020Nike overweightBarclays Capital
23.09.2020Nike overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2020Nike buyUBS AG
23.09.2020Nike OutperformCredit Suisse Group
23.09.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
26.06.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
01.05.2020Nike HoldJefferies & Company Inc.
29.04.2020Nike HoldDeutsche Bank AG
09.04.2020Nike HoldHSBC
26.06.2020Nike VerkaufenDZ BANK
04.10.2019Nike UnderperformBNP PARIBAS
25.09.2019Nike VerkaufenDZ BANK
01.10.2018Nike SellMorningstar
27.09.2018Nike SellMorningstar

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Technische Panne legt Handel in Japan lahm - Chinesische Börsen im Feiertag -- Bayer: Milliardenabschreibung im Agrarbereich erwartet

Moody's bekräftigt Covestro-Rating mit Baa2. MorphoSys-Aktie: CFO Jens Holstein tritt zum Jahresende zurück. Volkswagen-Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat. Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen Porsche wegen Spritverbrauch. Dürr verkleinert Vorstand auf drei Mitglieder

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Siemens Energy AGENER6Y
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CureVacA2P71U
PalantirA2QA4J
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1