finanzen.net
10.09.2019 17:52
Bewerten
(14)

Wirecard-Aktie im Sinkflug: JPMorgan startet Wirecard mit 'Neutral'

Deutlicher Abschlag: Wirecard-Aktie im Sinkflug: JPMorgan startet Wirecard mit 'Neutral' | Nachricht | finanzen.net
Deutlicher Abschlag
Die Papiere seien zweifellos günstig, schreibt Analyst Sandeep Deshpande in einer am Montag nach Börsenschluss veröffentlichten Studie.
Allerdings sei Geduld nötig, bis der wachstumsbereinigte deutliche Bewertungsabschlag des Zahlungsabwicklers zur Konkurrenz aufgeholt sei. "Das dürfte ein mehrere Jahre dauernder Prozess sein", erwartet der Experte und nahm die Aktie daher mit "Neutral" und einem Kursziel von 165 Euro in die Bewertung auf.

Der derzeitige Abschlag gehe auf Kontroversen über Wirecards Rechnungslegung zurück, wie sie in diesem Jahr von der "Financial Times" entfacht wurden. Die Wirtschaftszeitung hatte mehrfach über angebliche Unregelmäßigkeiten in der Bilanzierungspraxis einer Tochtergesellschaft in Singapur berichtet. Heftige Kursverluste der Aktien folgten, obwohl Wirecard die Vorwürfe entkräftete und eine unabhängige Anwaltskanzlei mit der Untersuchung beauftragte. Die Nachforschungen zogen zudem keine größeren Änderungen an den Finanzberichten des Unternehmens nach sich.

Dennoch sei das mit den Kontroversen einhergehende Risiko nicht komplett aus der Welt geschafft, da die Polizei in Singapur den Fall weiter untersuche. "Als Ergebnis dieser und anderer Kontroversen, ist das Wachstum von Wirecard in der Bewertung der Aktie nicht vollständig berücksichtigt", schreibt Deshpande.

Der Abschlag, unter dem das Wirecard-Papier leidet, kann seines Erachtens aber überwunden werden. "Insbesondere die Partnerschaft mit Softbank könnte helfen, um qualitativ hochwertige Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce auf die Wirecard-Plattform zu bringen", präzisiert er. Der Deal mit dem japanischen Technologiekonzern berge "erhebliches Potenzial" für künftige Wachstumsgelegenheiten. Auch die jüngsten Vereinbarungen mit Auto1, Oyo und Brightstar seien ein positiver Start und könnten Wirecard helfen, zu einem Verarbeiter von Unternehmenstransaktionen, einhergehend mit der bereits existierenden Fokussierung auf kleinere und mittlere Firmen.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem jeweiligen Sektor entwickeln wird.

Die Anteilsscheine des Zahlungsabwicklers Wirecard sackten um bis zu 5,07 Prozent auf 148,95 Euro, nachdem sie den Monat mit einem Kursgewinn von gut 10 Prozent gestartet hatten. Zum Handelsende büßte der Anteilsschein im XETRA-Handel noch 4,49 Prozent ein auf 149,85 Euro. Auch dem Konkurrenten Worldline half eine optimistische Studie von Deshpande im schwächeren Marktumfeld am Dienstag nicht. Sie verloren an der Euronext über 2 Prozent trotz seines "Overweight"-Votums.

/ag/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

NEW YORK (dpa-AFX Broker)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf WirecardDS71D4
WAVE Unlimited auf WirecardDC54A6
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS71D4, DC54A6. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Anton Garin / Shutterstock.com, Pavel Kapysh / Shutterstock.com

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:21 UhrWirecard buyUBS AG
12:41 UhrWirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.09.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
16.09.2019Wirecard buyBaader Bank
12.09.2019Wirecard kaufenDZ BANK
14:21 UhrWirecard buyUBS AG
12:41 UhrWirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.09.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
16.09.2019Wirecard buyBaader Bank
12.09.2019Wirecard kaufenDZ BANK
09.09.2019Wirecard NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.08.2019Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
20.05.2019Wirecard NeutralMacquarie Research
15.11.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
01.02.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Tag stabil -- Dow letztlich höher -- Fed senkt Leitzins -- FedEx meldet Gewinnwarnung -- Wirecard und Softbank, Beiersdorf, Software AG, HELLA, Covestro im Fokus

Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. BMW-Personalvorständin verlängert Vertrag nicht. Schwache Aktien der Software AG besiegeln Fehlausbruch. US-Behörde genehmigt Versum-Übernahme durch Merck. Regierung legt Blockchain-Strategie vor.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7