Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
05.11.2021 15:05

GEA-Aktie fällt ins Minus: GEA verdoppelt Gewinn nahezu - Umsatz und Betriebsergebnis steigend

Deutliches Wachstum: GEA-Aktie fällt ins Minus: GEA verdoppelt Gewinn nahezu - Umsatz und Betriebsergebnis steigend | Nachricht | finanzen.net
Deutliches Wachstum
Folgen
Zum fünften Mal in Folge hat der Maschinen- und Anlagenbauer GEA in einem Quartal mehr Aufträge verzeichnet.
Werbung
Auch insgesamt kann der Konzern ein Quartal mit guter Entwicklung vorweisen - und doch reicht das nicht für eine höhere Jahresprognose. Denn auch GEA bekommt die weltweiten Lieferengpässe zu spüren. "Die Situation ist schon belastend für die Industrie", sagte Konzernchef Stefan Klebert am Freitag in einer Telefonkonferenz vor Journalisten.

Aufgrund des guten dritten Quartals bestätigte das Düsseldorfer Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr mit einem angepeilten organischen Umsatzwachstum von 5 bis 7 Prozent. Das Betriebsergebnis (Ebitda) vor Restrukturierungsaufwand soll weiter bei konstanten Wechselkursen bei 600 bis 630 Millionen Euro liegen, wie GEA mitteilte. Dabei sei bereits Gegenwind von gut 25 Millionen Euro infolge der Chipkrise einkalkuliert, spezifizierte Klebert und warnte: "Es ist und bleibt eine große Herausforderung auch ins nächste Jahr hinein. Der größte Engpass sind Elektronikkomponenten."

Um den Lieferengpässen entgegenzuwirken, versuche das Unternehmen seine Lagerbestände aufzustocken und bei Bedarf darauf zurückzugreifen. Zudem könnten bei Maschinen oftmals alternative Komponenten verbaut werden.

Im abgeschlossenen Quartal kletterte der Auftragseingang verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um rund 28 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro. Treiber waren das Geschäft rund um Ventile und Pumpen sowie die Verarbeitung und Abfüllung von Flüssigkeiten. In dem abgeschlossenen Jahresviertel habe GEA vier Großaufträge im Gesamtvolumen von 167 Millionen Euro aus den Getränke-, Lebensmittel- und Pharmaindustrien für sich gewonnen. Vor einem Jahr gab es dagegen nur zwei Großaufträge von insgesamt 37 Millionen Euro.

Aufgrund guter Geschäfte vor allem in den Regionen Asien-Pazifik und Lateinamerika erlöste GEA im abgeschlossenen Jahresviertel mit knapp 1,2 Milliarden Euro 4,7 Prozent mehr. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und vor Restrukturierungsaufwand legte um 16,9 Prozent auf knapp 170 Millionen Euro zu. Alle Divisionen hätten dabei zu dem besseren Ergebnis beigetragen, hieß es. Unterm Strich blieb mit 81,1 Millionen Euro fast doppelt so viel Gewinn übrig als noch vor einem Jahr. Dies lag auch an geringeren Abschreibungen und besseren Margen.

GEA-Aktien können Hoch seit 2016 nach Quartalszahlen nicht halten

Nach den aktuellen Geschäftszahlen sind die Aktien von GEA am Freitag mit 44,24 Euro auf einen weiteren Höchststand seit dem Jahr 2016 geklettert. Nach der jüngsten Rally und einem Jahresplus von gut 51 Prozent ließ das Kaufinteresse dann jedoch merklich nach und die Aktien des Anlagenbauers rutschten ins Minus. Zuletzt ging es via XETRA 2,66 Prozent bergab auf 42,45 Euro.

Dabei fanden die Experten in ihren ersten Reaktionen durchaus lobende Worte für die Quartalsbilanz. So attestierte Akash Gupta von JPMorgan eine Fortsetzung der guten Entwicklung. Sie bedeute, dass Gea am Jahresende wohl im oberen Bereich der selbst gesteckten Ziele oder gar darüber landen werde - bei anhaltender Beschleunigung im vierten Quartal.

William Turner von Goldman Sachs sieht zunächst jedoch kaum Anpassungbedarf für die Markterwartungen. Und der Analyst wies darauf hin, wie gut die Aktien zuletzt bereits gelaufen sind.

/ngu/tav/mis

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf GEA
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf GEA
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: GEA Group

Nachrichten zu GEA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2022GEA BuyKepler Cheuvreux
19.01.2022GEA Sector PerformRBC Capital Markets
19.01.2022GEA BuyUBS AG
19.01.2022GEA SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2022GEA Equal-weightMorgan Stanley
25.01.2022GEA BuyKepler Cheuvreux
19.01.2022GEA BuyUBS AG
13.01.2022GEA OverweightBarclays Capital
07.01.2022GEA BuyKepler Cheuvreux
07.12.2021GEA BuyUBS AG
19.01.2022GEA Sector PerformRBC Capital Markets
17.01.2022GEA Equal-weightMorgan Stanley
12.01.2022GEA HoldDeutsche Bank AG
03.12.2021GEA NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.12.2021GEA HaltenDZ BANK
19.01.2022GEA SellGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2021GEA SellGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2021GEA SellGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2021GEA SellGoldman Sachs Group Inc.
26.08.2021GEA SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: Dow Jones taucht letztlich ab -- DAX schließt mit kräftigem Sprung -- Tesla schlägt Erwartungen -- Deutsche Bank, Siltronic, RWE, WACKER CHEMIE, Microsoft, Boeing, TI im Fokus

BVB-Aktie: Haaland gibt nach Verletzung Entwarnung. MAN macht München zum Leitwerk für Elektromobilität. VERBIO schraubt Gewinnprognose erneut nach oben. BioNTech plant starken Stellenausbau am Standort Marburg. adidas will 2022 mehr als 2.800 Stellen schaffen. Hypoport stärkt Versicherungsplattform mit Übernahme. Marktforscher - Apples iPhone Nummer eins in China.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln