finanzen.net
29.04.2015 13:18

Deutsche Börse gründet Finanzierungsplattform für Startups

Folgen
Werbung

   Von Isabel Gomez

   FRANKFURT (Dow Jones)--Nach langen Diskussionen mit Politikern, Banken, Verbänden und Startups hat die Deutsche Börse am Mittwoch eine Plattform vorgestellt, über die sie junge Wachstumsunternehmen mit Kapitalgebern zusammenbringen will. Das "Deutsche Börse Venture Network" soll demnach im Juni 2015 an den Start gehen. Das Netzwerk soll "Unternehmen und Investoren zusammenführen, um effektiv die Finanzierungssituation für junge, wachstumsstarke Unternehmen zu verbessern", hieß es in einer Mitteilung.

   Die Forderungen nach einem speziellen Börsensegment oder einer Plattform für Startups waren zuletzt immer lauter geworden. Gründer bemängeln, dass es in Deutschland keine Startup-Finanzierung wie in den USA oder London gebe. Insbesondere in der Phase vor der Marktreife sei es schwer, Geld einzusammeln. In Deutschland gegründete, innovative Unternehmen hätten daher schlechtere Zukunftsaussichten als Startups aus anderen Regionen. Das sei auch der Grund, warum es in Deutschland bisher keine erfolgreichen Börsengänge von Wachstumsunternehmen gab.

   Auf der anderen Seite stehen zahlreiche institutionelle Anleger, die in Zeiten niedriger Zinsen rentable Anlagemöglichkeiten suchen. Bisher fanden beide Seiten offenbar nicht von alleine zueinander. Im Dezember 2014 lud Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) daher Gründer, Banken, Verbände und die Börse zum Gespräch nach Berlin. In verschiedenen Arbeitsgruppen werkeln die Beteiligten seither an Lösungen zur Innovations- und Wachstumsförderung. Das Treffen soll in diesem Sommer wiederholt werden.

   Die Börse hat nun eine erste Lösung vorgestellt. Es handele sich dabei nicht um ein Börsensegment, sondern "um ein Programm, das sich aus einer nicht-öffentlichen Onlineplattform zur Anbahnung von Finanzierungsrunden sowie aus verschiedenen Trainings-und Networking-Veranstaltungen zusammensetzt".

   Auswahlkriterien für die Unternehmen hat die Börse bereits festgelegt. Sie müssen in der Entwicklungsstufe der Spätfinanzierung stecken und "erste unternehmerische Erfolge aufweisen". Zudem werden Umsatzwachstum, Unternehmenswert und Profitabilität berücksichtigt. Die Unternehmen stellen sich auf der Plattform potenziellen Investoren vor. "Unabhängig von den Einschätzungen der Investmentbanken und Intermediäre", wie die Börse schreibt.

   Unter den ersten Unternehmen, die sich ab Juni auf der Plattform präsentieren, sind die Online-Brillenhändler Brillen.de und Brille24, der Möbelshop Home24, die Kreditplattform Kreditech und der Klamotten- und Einrichtungsshop Stylefruits. Weitere Unternehmen befänden sich im Aufnahmeprozess.

   Eine Sprecherin der Börse sagte, dass es bereits interessierte Investoren gebe, darunter auch große Namen. Weitere Details sollen aber erst mit dem Start der Plattform veröffentlicht werden. Fest steht bereits, dass neben deutschen und internationalen Anlageprofis wie Private Equity und Venture Capital auch Family Offices, Publikumsfonds und vermögenden Privatpersonen als Investoren auftreten können.

   Kontakt zur Autorin: isabel.gomez@wsj.com

   DJG/igo/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   April 29, 2015 07:03 ET (11:03 GMT)

   Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 03 AM EDT 04-29-15

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Short auf Deutsche BörseJC3REL
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC3REL. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:51 UhrDeutsche Börse SellWarburg Research
13.07.2020Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
07.07.2020Deutsche Börse overweightJP Morgan Chase & Co.
25.06.2020Deutsche Börse neutralCredit Suisse Group
18.06.2020Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
13.07.2020Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
07.07.2020Deutsche Börse overweightJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
08.06.2020Deutsche Börse overweightJP Morgan Chase & Co.
05.06.2020Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
25.06.2020Deutsche Börse neutralCredit Suisse Group
01.06.2020Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
04.05.2020Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.05.2020Deutsche Börse neutralBarclays Capital
01.05.2020Deutsche Börse neutralBarclays Capital
12:51 UhrDeutsche Börse SellWarburg Research
24.02.2020Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.12.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.10.2019Deutsche Börse UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Grüner Handelstag: DAX scheitert an 13.000er-Marke -- Dow fester -- Goldman Sachs steigert Gewinn -- Apple: Doch keine Milliarden-Steuernachzahlung -- Drägerwerk, Moderna, Wirecard im Fokus

QIAGEN-Aktionär erhöht Druck wegen Thermo-Fisher-Offerte. Deutsche Post-Aktie legt zu - zeitweise auf Hoch seit Mai 2018. TeamViewer übernimmt Datenbrillen-Start-up Ubimax. Elon Musk zeigt geplante Tesla-Fabrik bei Berlin im Internet. ZEW-Experten machen gravierende Mängel in geplantem EU-Aufbaufonds aus. Burberry streicht 500 Stellen. Google will knapp 4 Milliarden Euro in Indien investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q2 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q2 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat George Soros im Depot (Q1 - 2020)
Änderungen im Portfolio
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Mieterbund hat einen bundesweiten Mietenstopp gefordert. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Moderna IncA2N9D9
CommerzbankCBK100
Plug Power Inc.A1JA81
BYD Co. Ltd.A0M4W9