finanzen.net
11.11.2019 20:16
Bewerten
(0)

Disney+ kommt… bald!

Deutschland-Start: Disney+ kommt… bald! | Nachricht | finanzen.net
Deutschland-Start
In den USA steht Disney+ schon in den Startlöchern. In Europa muss man sich noch etwas gedulden. Dafür steht der Starttermin nun fest.
• Starttermin für Disney+ in Europa steht fest
• Dienst ist in Deutschland ab dem 31. März verfügbar
• Disney punktet mit Eigenproduktionen und wertvollen Marken

Morgen startet das Filmstudio Walt Disney seinen eigenen Streamingdienst "Disney+" in den USA. Durch die Kooperation mit Amazon kann sich der Konzern auf ein breites mögliches Publikum freuen. Mehrere hundert Filme und Serien werden US-amerikanischen Abonnenten zur Verfügung stehen. In Deutschland auch - aber erst im nächsten Jahr.

Disney+ in Deutschland: Starttermin steht fest

Wie der Konzern am Donnerstag per Twitter und Instagram bekannt gab, steht der 31. März 2020 als Startdatum für West- und Mitteleuropa fest. In Ländern wie Deutschland, Frankreich, England, Spanien und Italien können Zuschauer ab Frühjahr kommenden Jahres mehr als 500 Filme und 7.500 Serienfolgen anschauen. Die genauen Film- und Serientitel können dabei von Land zu Land variieren - welche in Deutschland ausgestrahlt werden, ist noch offen. Auch zu den Kosten des Angebots wurden bislang keine Angaben gemacht. Großartig unterscheiden von den US-Kosten dürften sie sich aber nicht. Etwa 6,28 Euro pro Monat kostet in den USA ein Disney+-Abo.

Disney mit Eigenproduktionen und starken Marken

In den Streamingdienst pumpte der Unterhaltungskonzern immense Summen an Investitionsgelder. Dies führte dazu, dass Disney trotz der Veröffentlichung von Kassenschlagern wie "Toy Story 4" oder "Der König der Löwen" und der hohen Einnahmen durch Vergnügungsparks, einen eher bescheidenden Gewinn im vergangenen Quartal machte. Die Investoren sind trotzdem begeistert - durch die neue Unternehmenssparte werden hohe Gewinne erwartet.

Unter anderem deswegen, da der Konzern mit seinen Eigenproduktionen und wertvollen Marken wie Pixar, Marvel und Lucasfilm punkten kann. Durch seine Übernahme des Medienunternehmens 21st Century Fox konnte sich der Mediengigant außerdem weitere angesehene Marken wie die "Simpsons" und die "Avatar"-Filmreihe für sich beanspruchen. Und das Angebot soll stetig ausgeweitet werden: Wie das Branchenblatt Deadline berichtet, sollen bis 2025 620 Filme und 10.000 Serienfolgen ausgestrahlt werden. 60 eigenproduzierte Filme pro Jahr sollen schließlich ab 2025 herausgebracht werden.

Starke Konkurrenz

Der Streaming-Markt ist eine hart umkämpfte Sparte. Disney ist dabei nicht der einzige Konzern, der es auf die Film- und Serienwelt abgesehen hat. Neben den Marktführern Netflix und Amazon will nun auch Apple mit seinem Apple TV+ mitmischen. Der Dienst ging bereits am 1. November an den Start. Weitere Streamingangebote können Film- und Serienliebhaber zwischen AT&T, HBO Max und Comcast wählen. Im Gegensatz zu den anderen Anbietern kann Entertainment-Gigant Walt Disney aber mit seiner langjährigen Expertise und zahlreichen Kinohits punkten. Man darf gespannt sein, wie sich der Konzern als Streaming-Anbieter schlagen wird.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: chrisdorney / Shutterstock.com, canbedone / Shutterstock.com

Nachrichten zu Walt Disney

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walt Disney

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
20.08.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
08.08.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
07.08.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
08.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
08.08.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
07.08.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
07.05.2019Walt Disney OutperformImperial Capital
01.05.2019Walt Disney OverweightBarclays Capital
20.08.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
17.06.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
15.04.2019Walt Disney NeutralBTIG Research
12.04.2019Walt Disney NeutralCredit Suisse Group
08.08.2018Walt Disney In-lineImperial Capital
18.06.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
09.01.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
14.12.2017Walt Disney SellPivotal Research Group
20.01.2017Walt Disney UnderperformBMO Capital Markets
12.01.2017Walt Disney SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walt Disney nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Deutsche Post verdreifacht Nettogewinn -- Infineon schlägt sich besser als erwartet -- Continental, Uniper, EVOTEC, OSRAM, Aareal Bank im Fokus

Vodafone erhöht Jahresprognose. Jenoptik steigert Betriebsgewinn kräftig. AB Inbev übernimmt US-Brauer Craft Brew Alliance komplett. Mediaset erhöht Beteiligung an ProSiebenSat.1. Merck & Co erhält EU-Zulassung für Ebola-Impfstoff. Dialog Semiconductor erhöht langfristige Margenziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Basler AG510200
Ballard Power Inc.A0RENB