22.11.2022 22:32

Bank of America mit Buy-Rating für die Netflix-Aktie: Aktienkurs mit großem Aufwärtspotenzial

Doppel-Upgrade: Bank of America mit Buy-Rating für die Netflix-Aktie: Aktienkurs mit großem Aufwärtspotenzial | Nachricht | finanzen.net
Doppel-Upgrade
Folgen
Die Netflix-Aktie hat unlängst eine positive Bewertung der Bank of America eingefahren. Dabei galt die verantwortliche BofA-Analystin bislang eher als Skeptikerin des Streaminggiganten.
Werbung
• Netflix bekommt "Buy"-Rating von BofA
• Werbeversion gelobt
• Finanzielles Aufwärtspotenzial führt zu Kurszielanhebung


Jessica Relf Erlich, Analystin bei der Bank of America, hat der Netflix-Aktie ein "Kauf"-Rating verpasst. Bislang hatte die Expertin zum "Verkaufen" des Anteilsscheins geraten. Der Grund für ihren neuerlichen Optimismus liegt offenbar in einer jüngsten Ankündigung des Konzerns.

Werbefinanzierte Version als Kurstreiber

Explizit verwies Relf Erlich in ihrer Analyse, die CNBC vorliegt, auf die Einführung einer werbefinanzierten Netflix-Version. Dieser Schritt biete Möglichkeiten, sowohl den Umsatz als auch den Gewinn zu steigern. Darüber hinaus zeigte sich die Analystin auch von Netflix‘ Durchgreifen gegen Account-Sharing durch die Weitergabe von Passwörter überzeugt und verwies ebenfalls auf die Rückkehr zu einem "stetigen" Abonnementwachstum. "Wir glauben, dass dieser Ansatzpunkt mehrere Vorteile bietet, wie z. B. die bessere Nutzung der vorhandenen Größe und der Daten von Erstanbietern (Vorteile, die von Werbetreibenden begehrt werden), die potenzielle Monetarisierung des Engagements von Zuschauern mit Passwortfreigabe und die Erweiterung des langfristigen TAM (Total Addressable Market) von Abonnenten (insbesondere international)", so Relf Erlich in einer Investorenmitteilung.

Netflix bleibe ein Streaming-"Moloch" mit globaler Reichweite und starkem Branding, auch bei einem weitgehend gesättigten Streaming-Markt.

Operatives und finanzielles Aufwärtspotenzial

Zwar habe es im dritten Quartal ein langsameres Subwachstum bei den Kunden gegeben, dennoch "glauben wir, dass Bemühungen zur Verbesserung der Monetarisierung durch eine wertorientierte Anzeigenebene und eine signifikante Konvertierung von Passwort-Sharern das Potenzial haben, das operative/finanzielle Aufwärtspotenzial voranzutreiben".

Ihrer Einschätzung nach können allein durch die werbefinanzierte Basis-Netflix-Version im Jahr 2024 jährlich Einnahmen von 719 Millionen US-Dollar in Nordamerika generiert werden. Maßnahmen gegen das unerlaubte Teilen von Passwörtern könnten weitere 863 Millionen US-Dollar allein auf dem US-amerikanischen und dem kanadischen Markt mit sich bringen. Weitere 627 Millionen Dollar könnte das Streaming-Unternehmen dann mit zusätzlichen Premium-Angeboten einnehmen, glaubt die Analystin.

Bis 2024 hält die Expertin ein jährliches Umsatzplus von neun Prozent für möglich, das EBITDA könne zeitgleich um zehn Prozent im Jahr steigen. Bei der Abonnentenzahl erwartet Relf Erlich, dass die Marke von 250 Millionen bis 2024 überschritten werden könnte.

Kursziel angehoben

Angesichts der positiven Einnahmenaussichten hat die Bank of America-Analystin ihr Kursziel für die Netflix-Aktie angehoben. Sie traut den Anteilsscheinen des Steaminggiganten nun einen Sprung bis auf 370 US-Dollar zu. Zum aktuellen Aktienkurs von 285,05 US-Dollar (Schlusskurs vom 16.11.2022) wäre dies ein Aufwärtspotenzial von fast 30 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf hat die Netflix-Aktie rund 53 Prozent verloren.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Netflix Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Netflix Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: dennizn / Shutterstock.com, Netflix

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Noch kein Kauf
Analystin warnt: Anleger sollten die Finger von der Netflix-Aktie lassen
Mit seinen jüngsten Quartalszahlen hat der Streaming-Anbieter Netflix Anleger und Analysten gleichermaßen begeistert. Während zahlreiche Analysten nun bullish für die Netflix-Aktie eingestellt sind, warnt eine Expertin der Investmentbank Needham jedoch vor einem Kauf. Sie glaubt, dass die Probleme für Netflix noch längst nicht überwunden sind.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.01.2023Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Netflix NeutralCredit Suisse Group
20.01.2023Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2023Netflix BuyJefferies & Company Inc.
30.01.2023Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Netflix BuyJefferies & Company Inc.
12.01.2023Netflix BuyJefferies & Company Inc.
09.01.2023Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Netflix NeutralCredit Suisse Group
19.10.2022Netflix NeutralUBS AG
19.10.2022Netflix HoldJefferies & Company Inc.
19.10.2022Netflix NeutralCredit Suisse Group
19.10.2022Netflix Equal WeightBarclays Capital
20.01.2023Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2022Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.
11.10.2022Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2022Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2022Netflix SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Fed erhöht Leitzinsen um 25 Basispunkte: DAX schließt in Grün -- Wall Street dreht letztlich ins Plus -- Meta Platforms setzt mehr um als erwartet -- FedEx, Porsche, Uniper, AMD, PayPal im Fokus

Airbus und Qatar Airways legen Rechtsstreit bei. Silver Lake will SAP-Tochter Qualtrics übernehmen. Auch PayPal will Beschäftigtenzahl reduzieren. UBS hält an "Neutral"-Bewertung für BioNTech fest. Boeing mustert Jumbo-Jet 747 aus - Letzte Maschine übergeben. Amgen mit Umsatz- und Gewinnrückgang. Intel kürzt Gehälter auf allen Ebenen. T-Mobile US kann Gewinn deutlich steigern.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln