finanzen.net
10.01.2020 22:45

Neues Allzeittief: 1-Dollar-Kursziel für Aurora Cannabis lässt Aktie abstürzen

Downgrade belastet: Neues Allzeittief: 1-Dollar-Kursziel für Aurora Cannabis lässt Aktie abstürzen | Nachricht | finanzen.net
Downgrade belastet
Das letzte Jahr war für Anleger von Aurora Cannabis ein Desaster. Nach einem Kursrutsch von fast 70 Prozent notiert die Aktie nahe ihres Allzeittiefs. Ein Analyst glaubt, dass Investoren das Schlimmste noch bevorsteht.
• Aurora Cannabis-Aktie schmiert am Freitag deutlich ab
• Analyst vergibt Kursziel von einem Dollar
• Liquiditätskrise nimmt kein Ende

1,86 US-Dollar war die Aurora Cannabis-Aktie noch am Donnerstag an der NYSE wert. Dabei hatten Titel des kanadischen Cannabis-Konzerns noch im März vergangenen Jahres mehr als 10 Dollar gekostet. Der Kursrutsch war die Folge einer deutlich schwächer als erwarteten Geschäftsentwicklung bei Aurora. Im ersten Geschäftsquartal hatte der Konzern einen Umsatzrückgang zu vermelden, zudem scheint es Liquiditätsprobleme zu geben: Das Unternehmen hat aus Kostengründen den Bau seiner Nordic 2-Fabrik in Dänemark abgebrochen, auch die Produktionsstätte Aurora Sun in Kanada wird voraussichtlich deutlich später fertig, als geplant.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Analyst sieht weitere Tiefs kommen

Angesichts der prekären Finanzlage sieht sich nun Piper Sandler-Analyst Michael Lavery dazu veranlasst, seine Bewertung der Aurora Cannabis-Aktie zu überdenken. Die Aktie bekam von dem Experten nun eine Verkaufsempfehlung, das Kursziel wurde massiv nach unten angepasst: Statt drei Dollar rechnet Lavery nun mit einem Kurs von einem Dollar.

Dabei verwies der Experte unter anderem auf die schwache Bilanz, nannte aber auch die enttäuschenden Aussichten für Geschäfte in der Europäischen Union als einen Faktor für sein Downgrade. Demnach rechnet der Experte damit, dass es erst im dritten Quartal 2021 einen positiven Cashflow aus dem operativen Geschäft geben wird. In der Zwischenzeit wird ein Liquiditätsdefizit von rund 153 Millionen US-Dollar prognostiziert. Darüber hinaus werden Schulden in Höhe von 360 Millionen Kanadischen Dollar fällig, die im August 2021 bedient werden müssen.
Seiner Ansicht nach könne sich Aurora zum Verkauf von Unternehmensteilen gezwungen sehen und möglicherweise weitere Sparmaßnahmen ergreifen müssen, um seine Liquiditätslage zu verbessern.

Auch operativ sieht es Lavery zufolge wenig positiv aus für die Kanadier, nachdem der Konzern vorerst keine Produkte mehr in Deutschland verkaufen darf, weil eine Lizenz für ein eigens entwickeltes Verfahren fehle, mit dem Cannabis-Produkte haltbarer gemacht werden sollen. Das Verfahren befindet sich weiterhin in Prüfung durch die deutschen Behörden. Der fehlende Umsatz in Deutschland wirkt sich für Aurora Cannabis besonders dramatisch aus, weil das Unternehmen hierzulande das Produkt mit dem höchsten Preis und der höchsten Marge verkauft hatte. "Die Aussetzung des Umsatzes schadet dem Umsatz- und Margenmix", betont der Piper Sandler-Analyst in einer Kundenmitteilung.

Auch andere Experten sehen schwarz

Mit seinem Kursziel von einem Dollar ist Lavery nicht der größte Bär unter den Aurora Cannabis-Analysten. Vor wenigen Wochen hatte Gordon Johnson von GLJ Research sogar eine Pleite vorausgesagt und der Aktie ein Kursziel von 0 Dollar verpasst. Aurora habe es immer schwerer, sich mit frischem Geld zu versorgen. Die Liquiditätskrise könne "seinen Status als Unternehmen gefährden", so Johnson.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Die Aktie von Aurora Cannabis reagiert mit einem erneuten Kursrutsch auf die zunehmende Skepsis von Analystenseite: Im offiziellen Handel an der NYSE ging es für die Papiere am Freitag immer weiter ins Minus und so schlossen sie auf einem neuen Allzeittief mit minus 11,29 Prozent bei 1,65 US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jarretera / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aurora Cannabis Inc

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurora Cannabis Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurora Cannabis Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Aurora Cannabis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Wall Street tiefrot -- DAX bis zum Handelsende auf Talfahrt -- thyssen-Aufzugssparte geht an Konsortium um Advent -- Zalando erreicht Ziele -- Microsoft, Dürr, AIXTRON, SAFRAN im Fokus

Bayer mit Gewinnsprung. freenet übertrifft Umsatz- und EBITDA-Erwartungen. alstria office erlöst weniger - Umsatz- und Gewinnwarnung für 2020. Lufthansa-Aktie bricht ein - Bernstein: Panik oder angemessene Reaktion? Reckitt Benckiser rutscht 2019 in die Verlustzone. Aston Martin-Aktie auf Rekordtief.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866