finanzen.net
19.09.2020 20:04

Neuer Disney-Chef Bob Chapek - eine Kurzbiografie

Eine neue Ära: Neuer Disney-Chef Bob Chapek - eine Kurzbiografie | Nachricht | finanzen.net
Eine neue Ära
Folgen
Bob Chapek gilt in Fachkreisen als hochintelligent und ist ein knallharter Umstrukturierer. Nun steht er an der Spitze des Hollywood-Giganten Walt Disney. Wie hat es der ehemalige Werber von Ketchup bis an die Spitze eines der bekanntesten Unterhaltungskonzerne der Welt geschafft?
Werbung
• Das Ende einer 15-jährigen Ära
• Chapek ist seit 1993 bei Walt Disney
• Führungswechsel sorgte für Überraschung

Für viele kam die plötzliche Meldung des Personalwechsels im Februar 2020 überraschend: Der bisherige Vorstandschef Bob Iger verlässt nach 15 Jahren den Unterhaltungsriesen Walt Disney. Bis Ende 2021 wird Iger Walt Disney allerdings noch als geschäftsführender Verwaltungsratschef zur Verfügung stehen. Doch auch sein Nachfolger Bob Chapek kann auf eine 27-jährige Geschichte im Konzern zurückblicken.

Frühe Begeisterung für Disney

Der heute 60-jährige wuchs in Hammond, Indiana auf. Er machte seinen Bachelor in Mikrobiologie an der Indiana University Bloomington und seinen Master of Business Administration an der Michigan State University. Er ist seit 40 Jahren mit seiner Ehefrau Cynthia Ann Ford verheiratet und ist Vater von drei Kindern.

In einer Telefonkonferenz mit Investoren gab er zu, dass er die Begeisterung für Disney durch Familienreisen nach Florida entdeckte: "Als ich in Hammond, Indiana, als Sohn eines Veterans des zweiten Weltkrieges und einer berufstätigen Mutter aufwuchs, nahmen mich meine Eltern jedes Jahr mit in den Familienurlaub nach Walt Disney World. […] Dort habe ich eine Liebe zu Disney und allem, wofür es steht, entwickelt."

Bevor er seine Karriere bei Walt Disney begann, arbeitete Bob Chapek außerdem für die Agentur J. Walter Thompson und den Ketchup-Hersteller H.J. Heinz Company.

Seit 1993 bei Disney

Die letzten fünf Jahre war Bob Chapek für die Vergnügungssparte zuständig, in die auch das Geschäft mit Themenparks und Resorts fällt. "Bob wird der siebte Vorstandschef in Disneys fast 100-jähriger Geschichte sein, und er hat sich selbst als außergewöhnlich qualifiziert erwiesen, das Unternehmen ins nächste Jahrhundert zu führen", sagte Bob Iger über seinen Nachfolger.

Die Karriere von Bob Chapek begann bereits im Jahr 1993 wo er in der Abteilung für Heimunterhaltung arbeitete. Nach Informationen des Magazins "Variety" war Chapek auch für die digitalen Vertriebsvereinbarungen mit Apple verantwortlich.

2009 wurde Chapek dann Vorsitzender des Vertriebs der Walt Disney Studios und arbeitete an der Fortentwicklung des digitalen Vertriebs. 2012 übernahm er den Geschäftsbereich Disney Consumer Products. Laut der New York Times führte Chapek in dieser Zeit eine "vernichtende, aber letztendlich erfolgreiche Umstrukturierung durch, welche die Art und Weise veränderte, wie Disney unter anderem die Lizenzierung von Kleidung und Spielzeug angeht."

Eine neue Ära beginnt

Mit Igers Rücktritt endet eine lange und erfolgreiche Ära. Der heute 69-jährige hatte die Konzernführung 2005 von Michael Eisner übernommen. Er war unter anderem für die Übernahmen von Studios wie Pixar, Marvel und Lucasfilm verantwortlich.

Der neun Jahre jüngere Chapek tritt demnach in große Fußstapfen. Von Beobachtern wurde Chapeks Wahl kritisch beäugt. Zwar ist der neue Konzernlenker seit über 30 Jahren im Unternehmen, doch eigentlich sollte das Hauptaugenmerk von Disney ihre Meinung nach auf Streaming-Angeboten liegen und nicht mehr so stark auf Themenparks.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: chrisdorney / Shutterstock.com, canbedone / Shutterstock.com

Nachrichten zu Walt Disney

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walt Disney

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.08.2020Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
06.05.2020Walt Disney NeutralUBS AG
20.04.2020Walt Disney NeutralCredit Suisse Group
25.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
05.08.2020Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
25.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
08.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
08.08.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
06.05.2020Walt Disney NeutralUBS AG
20.04.2020Walt Disney NeutralCredit Suisse Group
20.08.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
17.06.2019Walt Disney In-lineImperial Capital
15.04.2019Walt Disney NeutralBTIG Research
18.06.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
09.01.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
14.12.2017Walt Disney SellPivotal Research Group
20.01.2017Walt Disney UnderperformBMO Capital Markets
12.01.2017Walt Disney SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walt Disney nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX fällt -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- VW optimistisch über Erholung in China -- BMW einigt sich mit SEC und zahlt Millionen-Strafe -- adidas & PUMA im Fokus

Lufthansa-Aktien unter Corona-Verlierern die Schwächsten. Kritiker von Apples App Store organisieren sich. Swiss Re ändert rechtliche Organisationsstruktur. Bayer meldet deutliche Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA. Veolia hält sich bei Suez alle Optionen offen. Gericht: US-Regierung soll Download-Stopp für TikTok begründen. Wie die BVB-Aktie die Corona-Saison überstanden hat.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914