finanzen.net
14.08.2019 22:00
Bewerten
(0)

CBS- und Viacom-Anteile knicken ein: CBS und Viacom einigen sich auf Fusion

Einigung: CBS- und Viacom-Anteile knicken ein: CBS und Viacom einigen sich auf Fusion | Nachricht | finanzen.net
Einigung
Die Einigung von Viacom und CBS auf die Bedingungen für ihre geplante Fusion hat vor allem die Viacom-Aktionäre beschäftigt.
Wie nun bekannt wurde, sollen die Aktionäre von CBS künftig 61 Prozent an dem neuen Unternehmen besitzen. Jede Viacom-Aktie beider Gattungen soll demnach in 0,59625 Anteile von CBS umgewandelt werden.

Durch die Einigung beendeten die beiden von der Holdinggesellschaft National Amusements kontrollierten Konzerne eine Historie der Gespräche, die in den vergangenen Jahren von Abbrüchen und Wiederaufnahmen geprägt war. Durch die Fusion wird eine alte Gemeinschaft wiederbelebt: Bis zu einer Aufspaltung im Jahr 2006 firmierten beide Unternehmen bereits unter einem Dach.

Viacom- und CBS-Aktien schwer unter Druck nach Einigung auf Fusion

Die geplante Fusion von Viacom mit CBS trieb die Anleger an der Wall Street am Mittwoch bei beiden Aktien in die Flucht. Einige kritische Analystenkommentare stimmten sie nach der Einigung auf die Bedingungen ängstlich für die bevorstehende Verschmelzung. Die meistgehandelten Aktiengattungen der beiden Medienkonzerne sackten zur Wochenmitte jeweils um mehr als 7 Prozent ab. Am Vortag hatte es auf beiden Seiten je nach Gattung noch unterschiedliche Kursreaktionen gegeben.

Als Resultat soll eines "der führenden Unternehmen der Unterhaltungsindustrie" mit einem Umsatz von zusammengerechnet mehr als 28 Milliarden US-Dollar geschaffen werden. Es handelt sich um ein neues Kapitel der Konsolidierung in der US-Medienbranche, wo zuletzt schon 21st Century Fox aufgespalten oder Time Warner von AT&T übernommen wurde.

Bei Analysten werden die Perspektiven aber nicht unbedingt rosig gesehen. Das Analysehaus Bernstein etwa hatte CBS wegen der Fusion am Vorabend um gleich zwei Stufen auf "Underperform" abgestuft. Analyst Todd Juenger geht davon aus, dass die Synergien erblassen werden im Vergleich zu den strukturellen Problemen, die die CBS-Aktionäre mit Viacom erbten. Viacom wiederum wurde am Mittwoch von der australischen Investmentbank Macquarie auf "Neutral" abgestuft.

Es gibt aber auch vereinzelt positives Feedback: Die Experten der Bank of America zum Beispiel nutzten den Moment, um CBS von "Neutral" auf "Buy" hochzustufen. John Hodulik von der UBS blieb für beide Unternehmen bei seinem neutralen Votum. Er glaubt aber, dass das auf 500 Millionen US-Dollar bezifferte Synergieziel konservativ gesteckt ist. Seiner Ansicht nach kann die Fusion im Rennen um den besten Content einen bedeutenden Player schaffen.

Die beiden Medienkonzerne hatten am Dienstag nach langjährigen Gesprächen mitgeteilt, dass die vieldiskutierte Fusion über einen Aktientausch geschehen soll. Wie bekannt wurde, sollen die Aktionäre von CBS künftig 61 Prozent an dem neuen Unternehmen besitzen. Jede Viacom-Aktie beider Gattungen soll demnach in 0,59625 Anteile von CBS umgewandelt werden.

Die Fusion ist gewissermaßen eine Wiedervereinigung, da die beiden Firmen erst 2006 voneinander getrennt wurden. Zu Viacom gehören unter anderem das Kinostudio Paramount Pictures und die Fernsehsender MTV, Nickelodeon, BET und Comedy Central. Die CBS Corporation ist für zahlreiche Fernsehsender bekannt, darunter das gleichnamige CBS-Netzwerk

/tih/he/bek

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Leifstiller / Shutterstock.com

Nachrichten zu CBS Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CBS Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.08.2019CBS OutperformImperial Capital
30.05.2019CBS OutperformWolfe Research
19.02.2019CBS OutperformImperial Capital
05.11.2018CBS OutperformImperial Capital
26.09.2018CBS BuyB. Riley FBR
13.08.2019CBS OutperformImperial Capital
30.05.2019CBS OutperformWolfe Research
19.02.2019CBS OutperformImperial Capital
05.11.2018CBS OutperformImperial Capital
26.09.2018CBS BuyB. Riley FBR
09.01.2018CBS HoldPivotal Research Group
16.02.2017CBS HoldPivotal Research Group
12.01.2017CBS HoldPivotal Research Group
16.03.2016CBS NeutralUBS AG
04.11.2015CBS NeutralUBS AG
15.07.2016CBS SellUBS AG
13.08.2009CBS sellCaris & Company, Inc.
31.03.2009CBS sellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CBS Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11