20.01.2022 13:29

Deliveroo erfüllt eigene Prognose - Aktie legt zu

Endspurt: Deliveroo erfüllt eigene Prognose - Aktie legt zu | Nachricht | finanzen.net
Endspurt
Folgen
Dank eines Endspurts im Schlussquartal hat der Essenslieferant Deliveroo ein selbstgestecktes Jahresziel erreicht.
Werbung
Der Bruttotransaktionswert (Gross Transaction Value, GTV) auf Pro-forma-Basis und bei konstanten Währungskursen sei verglichen mit dem Vorjahr um 70 Prozent gestiegen, teilte der britische Konzern am Donnerstag in London mit. Das Management um Firmenchef Will Shu hatte sich ein Wachstum von 60 bis 70 Prozent vorgenommen. Die Deliveroo-Aktie legte nach den Nachrichten am Morgen in London zeitweise um sechs Prozent zu. Zuletzt lag ihr Kurs noch mit 2,45 Prozent im Plus bei 173,75 britischen Pence. Ihr Rekordhoch von fast 400 Pence vom vergangenen August ist aber immer noch weit entfernt.

Bei den Geschäftszahlen handelt es sich um Pro-Forma-Ergebnisse, bei denen Deliveroo sein Spanien-Geschäft nicht einberechnet. Das Unternehmen hatte sich Ende November aus dem südeuropäischen Land verabschiedet. Grund war ein neues Gesetz, nach dem Deliveroo seine Fahrer hätte fest anstellen müssen, statt sie als Selbstständige zu beschäftigen. Spanien machte den Konzernangaben zufolge weniger als zwei Prozent des Gruppen-Bruttotransaktionswerts aus.

Im vierten Quartal steigerte der Konzern den Bruttotransaktionswert auf Pro-Forma-Basis und bereinigt um Währungseffekte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 36 Prozent. Das war deutlich mehr, als Branchenexperten im Schnitt erwartet hatten. Den Bericht für das Geschäftsjahr 2021 will Shu am 17. März vorlegen.

/ngu/stw/mis

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deliveroo
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deliveroo
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Deliveroo

Nachrichten zu Deliveroo

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deliveroo

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2021Deliveroo OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Deliveroo NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.08.2021Deliveroo BuyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021Deliveroo buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021Deliveroo NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.11.2021Deliveroo OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.08.2021Deliveroo BuyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021Deliveroo buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021Deliveroo buyJefferies & Company Inc.
12.10.2021Deliveroo NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.05.2021Deliveroo NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deliveroo nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Deliveroo Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX stark -- Asiens Börsen uneins -- Deutsche Euroshop erhält Übernahmeangebot -- Siemens Gamesa vor Dekotierung -- LEONI, Airbus im Fokus

OMV-Tochter Borealis und Adnoc setzen Angebotspreis für Borouge-Aktie fest. Instone sichert sich weitere Kreditlinie. Moody's senkt Rating der Ukraine. Broadcom möchte offenbar VMware übernehmen. RWE-Chef rechnet mit sinkenden Gaslieferungen aus Russland. Lufthansa wird voraussichtlich für Alitalia-Nachfolgerin bieten. Abbott äußert sich mit Bedauern gegenüber dramatischen Engpass bei Babynahrung.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln