04.01.2018 11:22
Bewerten
(0)

Boeing: Große Gewinne mit den Riesenjets

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Boeing: Große Gewinne mit den Riesenjets | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
DRUCKEN
Die Aktie des US-Flugzeugbauers stand zum Jahresende an der Spitze des Dow Jones. Auch für 2018 sind die Aussichten dank großer Nachfrage und sinkender Steuerlast gut.
€uro am Sonntag
von Floriana Hofmann, €uro am Sonntag

Bei Boeing läuft es rund. Zum Jahresende steht ein Plus von rund 95 Prozent. Auch für das kommende Jahr sieht es gut aus. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der US-Flugzeugbauer aus Chicago mit dem brasilianischen Regionaljet-Hersteller Embraer über eine Übernahme verhandelt. Die brasilianische Regierung hat ein Vetorecht und muss das ­Geschäft noch genehmigen. Sollte der Deal zustande kommen, könnte Boeing in den Markt für kleinere Flugzeuge vorstoßen - und mit dem Erz­rivalen Airbus mithalten, der erst kürzlich bei dem kanadischen Flugzeugbauer Bombardier eingestiegen ist.


Mit Airbus liefert sich Boeing seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der einstige Hoffnungsträger des deutsch-französischen Flugzeugbauers, der A 380, verkauft sich mittlerweile schleppend. Der MDAX-Konzern steht außerdem wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck und kündigte Mitte Dezember einen Chefwechsel an.


Boeing überraschte derweil den Markt mit einer deutlichen Anhebung der Ausschüttung. Um 20 Prozent steigt die Quartalsdividende, die im März 2018 ausgezahlt wird. Aktionäre erhalten dann 1,71 Dollar je Aktie. Und: Es gib ein neues Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 18 Milliarden Euro. Der Flugzeugbauer ersetzt dadurch das bisherige, 14 Milliarden Euro schwere Programm. Dieses wurde zu rund zwei Drittel bereits durchgeführt.

Auch in der wichtigen Verkehrsflugzeugsparte entwickeln sich die Geschäfte gut. Die Zahl der Passagiere steigt weltweit und damit die Nachfrage nach größeren Flugzeugen. Das zeigt sich auch an den Geschäftszahlen: Im dritten Quartal 2017 lieferte Boeing so viele Maschinen aus wie nie zuvor in den Sommermonaten.


Steuerlast sinkt
Unter dem Strich verdiente der Dow-Jones-Konzern mehr, als Analysten erwartet hatten: 1,85 Milliarden US-Dollar. Das ist zwar ein Minus von 19 Prozent, jedoch hatte im Vorjahreszeitraum ein positiver Steuereffekt das Ergebnis beflügelt. Jetzt soll es aufwärtsgehen. Analysten erwarten, dass der Gewinn je Aktie bis 2020 um jährlich bis zu 17 Prozent steigen wird. Beim Vorsteuergewinn wird ein Plus von mehr als 20 Prozent erwartet. Boeing gilt als einer der Gewinner der Steuerreform in den USA. Der Steuersatz für Unternehmen sinkt von 36 auf 21 Prozent. Die effektive Steuerquote von Boeing lag im dritten Quartal 2017 bei rund 30 Prozent. Durch die Reform dürfte die Abgabenlast von ­Boeing sinken, die Gewinne würden dadurch steigen.

Auch von den geopolitischen Spannungen wie dem Konflikt zwischen den USA und Nord­korea kann Boeing profitieren - durch steigende Waffenverkäufe und Rüstungsausgaben. US-Präsident Donald Trump will die Verteidigungsausgaben erhöhen. Der Republikaner fordert von den Verbündeten in der NATO, die Zusagen einzuhalten und mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigung auszugeben. Allein für Deutschland wären das Bundesaußenminister Sigmar Gabriel zufolge Mehrausgaben in Höhe von 25 Milliarden Euro pro Jahr.

Kurz vor Weihnachten gab Boeing außerdem bekannt, einen milliardenschweren Auftrag an Land gezogen zu haben. Die Luftwaffe Katars bestellt 36 Kampfflugzeuge im Volumen von 6,2 Milliarden US-Dollar. Dank der guten Nachrichten dürfte Boeing 2018 operativ weiter erfolgreich sein - und gute Chancen auf weitere Kursgewinne bieten.

Fazit: Die Aktie ist mit ­einem KGV von 26 relativ hoch bewertet. Im operativen Geschäft sind die Aussichten gut.
Bildquellen: Jordan Tan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2018Boeing OutperformCowen and Company, LLC
10.01.2018Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
12.12.2017Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
02.11.2017Boeing HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.10.2017Boeing Sector PerformRBC Capital Markets
16.01.2018Boeing OutperformCowen and Company, LLC
10.01.2018Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
12.12.2017Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2017Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2017Boeing buyJefferies & Company Inc.
02.11.2017Boeing HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.10.2017Boeing Sector PerformRBC Capital Markets
04.08.2017Boeing NeutralUBS AG
27.07.2017Boeing Sector PerformRBC Capital Markets
13.03.2017Boeing Equal-WeightMorgan Stanley
27.04.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets
26.01.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets
27.10.2016Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Euro-Höhenflug: Wieso in der EZB erste Sorgen aufkommen -- Finanzexperte: Bitcoin ist größter Betrug in der Menschheitsgeschichte -- Zalando, Netflix, VW im Fokus

Bank of America muss Gewinneinbruch wegen US-Steuerreform hinnehmen. Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib. Rutsch bei Südzucker-Aktie geht weiter - Tief seit Mai 2016. Kaspersky entdeckt mächtige Android-Spionagesoftware. Bitcoin stabilisiert sich nach 25-prozentigem Einbruch.

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
AlibabaA117ME
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
General Electric Co.851144
BYD Co. Ltd.A0M4W9