25.12.2020 12:05

Munich Re-Aktie: Mit schweren Belastungen, aber ehrgeizigen Zielen

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Munich Re-Aktie: Mit schweren Belastungen, aber ehrgeizigen Zielen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen
Der Blick geht nach vorn: Die ehrgeizigen Ziele des globalen Primus in der Rückversicherung für 2025 verpufften auf dem Parkett. Warum Anleger dennoch jetzt bei Munich Re einsteigen sollten.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Historisch niedrige Zinsen und erhebliche Belastungen durch die Pandemie: Das Umfeld für Versicherungen und Rückversicherer bleibt schwierig. Wohl auch deshalb reagierten Anleger verhalten auf die ambitionierten mittelfristigen Ziele des weltweit größten Rückversicherers Munich Re.

Durch Corona-bedingte Schäden muss der Konzern als einer der größte Anbieter von Versicherungspolicen für Erstversicherer bei großen Veranstaltungen in diesem Jahr 3,4 Milliarden Euro Belastungen schultern. Doch nicht nur der Ausfall von Großveranstaltungen belastet in der Rückversicherung. Die Todesfälle in den USA haben einen erheblichen Anteil an der 360 Millionen Euro schweren Bürde in der Absicherung von Leben und Krankenversicherungspolicen. Für 2021 werden die pandemiebedingten Belastungen auf bis zu eine halbe Milliarde geschätzt.

Ein erheblicher Anteil der außerordentlichen Belastung stemmt Munich Re mit Rücklagen. Pandemieschutz gewähren die Münchner künftig über eigene Policen. Mit den Umstellungen im Geschäft stellt Konzernchef Joachim Wenning für 2021 rund 2,8 Milliarden Euro Überschuss in Aussicht, etwas mehr als 2019, vor der Pandemie. Bei der Kapitalrendite, die 2020 voraussichtlich auf 9,2 Prozent rutschen wird, werden für 2025 zwölf bis 14 Prozent avisiert. Ohne Berücksichtigung der Sonderbelastung wären es 11,9 Prozent, nahe dran am Zielkorridor.

Profitabilität zuerst

Der Assekuranzriese ist also auf einem guten Weg. Die Steigerung der Profitabilität hat Vorrang. Bis 2025 soll das Geschäft der Erstversicherungstochter Ergo so rentabel sein wie die Rückversicherung. Der Fokus liegt auch hier auf organischem Wachstum. Ursprünglich geplante Zukäufe sind bis auf Weiteres kein Thema. Der Gewinn je Aktie bis 2025, eine normale Geschäftsentwicklung vorausgesetzt, soll jährlich um mindestens fünf Prozent zulegen. Die Basis: der für 2021 avisierte Überschuss von 2,8 Milliarden Euro.

Die Aktionäre werden daran über die Dividenden beteiligt. Die jährlichen Ausschüttungen pro Aktie sollen bis 2025 ähnlich stark zulegen wie der Gewinn. Seit 1970 zahlt Munich Re auch nach schwachen Versicherungsjahren mindestens so viel Dividende pro Aktie wie im Vorjahr.

Widerstand: Charttechnische Hürden und die Pandemie bremsen vorübergehend die Kursfantasie. Aussichtsreicher Dividendentitel.







_____________________________

Bildquellen: Casimiro PT / Shutterstock.com, photobyphm / Shutterstock.com

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OutperformRBC Capital Markets
04.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJefferies & Company Inc.
01.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HaltenIndependent Research GmbH
26.02.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HoldDeutsche Bank AG
04.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OutperformRBC Capital Markets
04.03.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJefferies & Company Inc.
26.02.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJefferies & Company Inc.
26.02.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.02.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen geben ab -- Aramco-Anlage von Huthi-Rebellen angegriffen - Brent-Preis über 70 Dollar -- thyssenkrupp will Stahlsparte 'verselbstständigen' -- Airbus, TUI im Fokus

Sixt will mittelfristig US-Umsatz von einer Milliarde Dollar. US-Senat stimmt Bidens billionenschwerem Konjunkturpaket zu. Deliveroo geht an Börse und will erfolgreiche Fahrer belohnen. SEC verklagt AT&T wegen Weitergabe vertraulicher Daten an Analysten. MediaMarktSaturn-Chef geht zum FC Barcelona - Ceconomy plant Umstrukturierung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln