Euro am Sonntag deckt auf

Hier stimmt was nicht! Rocket Internet - Warten auf den Volltreffer

27.07.16 22:27 Uhr

Hier stimmt was nicht! Rocket Internet - Warten auf den Volltreffer | finanzen.net

Mit Rocket Internet gehen Bör­sianer nicht freundlich um. Es scheint, als ob die Gründer, die Gebrüder Samwer, bei Anlegern nicht gut ankommen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

14,70 EUR -0,20 EUR -1,34%

€uro am Sonntag

von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Zumindest ist der Kurs der Aktie deutlich gesunken. Nach einer Drittelung gemessen am Höchstkurs schaut es danach aus, als ob Samwer-Bashing zu günstigen Einstiegspreisen geführt haben könnte. Rocket Internet finanziert junge Firmen rund um den Globus. Schwerpunkte sind Dienstleistungen, Handel und Mode.



Einige der Firmen wie den Lieferdienst Delivery Hero sehen wir in unseren Straßen. Diese Firmen verdienen im ­Moment kein Geld. Sie verwenden ihre Cashflows und Rockets Finanzmittel, um Marktanteile zu gewinnen. Das kann, wie Amazon zeigt, sinnvoll sein, wird aber bei Rocket kritisiert. Bei Venture Capital ist es normal, dass sich Firmen unterschiedlich entwickeln. Muss Rocket Werte in der ­Bilanz berichtigen, brauchen die Berliner auf Kritik nicht zu warten. Die Bilanzwerte wären überzeichnet, heißt es dann.

Das mag in manchen Fällen richtig sein, ist aber unerheblich. Wer hier investiert, schaut nicht nach dem, was ist, sondern was sein kann. Ähnlich wie eine Biotechfirma brütet Rocket mögliche Blockbuster aus. Wenn keine der Firmen etwas wird, war die Aktie ein Flop. Es könnten aber schon zwei oder drei Treffer ausreichen, damit sich die Wette gelohnt hat. Viel wichtiger ist deshalb, ob Rocket genügend Substanz hat, um die Entwicklung des Portfolios zu unterstützen. Das dürfte angesichts eines Nettobarmittelbestands von 1,2 Milliarden Euro, mehr als 40 Prozent des Börsenwerts, der Fall sein.


Anleger können deshalb geduldig warten, bis Volltreffer gelandet werden. Und dass einiges möglich sein kann, zeigt der im April gemeldete Verkauf der asiatischen Shoppingplattform Lazada an Alibaba. Dabei strich Rocket 120 Millionen Euro ein, der nicht verkaufte Anteil dürfte noch einmal das Gleiche wert sein. Fast eine Viertelmilliarde aus einer Gründung von 2012 - nicht schlecht für eine abgestürzte Rakete.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Rocket Internet

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Rocket Internet

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, leospice / istockphoto

Nachrichten zu Rocket Internet SE

Analysen zu Rocket Internet SE

DatumRatingAnalyst
03.06.2020Rocket Internet SE overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Rocket Internet SE buyDeutsche Bank AG
29.05.2020Rocket Internet SE neutralBarclays Capital
03.04.2020Rocket Internet SE buyKepler Cheuvreux
02.04.2020Rocket Internet SE overweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
03.06.2020Rocket Internet SE overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Rocket Internet SE buyDeutsche Bank AG
03.04.2020Rocket Internet SE buyKepler Cheuvreux
02.04.2020Rocket Internet SE overweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.2020Rocket Internet SE overweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
29.05.2020Rocket Internet SE neutralBarclays Capital
23.03.2020Rocket Internet SE neutralBarclays Capital
30.01.2020Rocket Internet SE neutralBarclays Capital
20.09.2019Rocket Internet SE Equal weightBarclays Capital
16.09.2019Rocket Internet SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
07.01.2019Rocket Internet SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rocket Internet SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"