Allvest powered by Allianz erhält erneut Bestnote - bis 5. September bei Vertragsabschluss 15€ Bonus sichern!-w-
02.07.2016 12:00

Covestro: Mit brandneuem Rezept

Euro am Sonntag-Einschätzung: Covestro: Mit brandneuem Rezept | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Einschätzung
Folgen
Die Nummer 1 bei Kunststoff, Covestro, verarbeitet jetzt sogar Kohlendioxid. Die Bayer-Tochter ist eine wahre Geldmaschine.
Werbung
€uro am Sonntag
von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Es war die große Stunde des Patrick Thomas. Stolz präsentierte der Chef des Chemiekonzerns Covestro vor wenigen Tagen eine technologische Sensation. Forscher des Konzerns haben weltweit das erste Verfahren zur Herstellung von Schaumstoffen im industriellen Maßstab entwickelt, bei dem der Rohstoff Mineralöl zu einem erheblichen Anteil durch billiges Kohlendioxid ersetzt wird.


Fast 50 Jahre hätten Chemiker nach einem Katalysator geforscht, um den Klimakiller CO2 als Rohstoff in der Kunststoffherstellung verfügbar zu machen, erklärt Thomas zur Bedeutung des Verfahrens. Der 59-jährige Brite beschäftigt sich schon viele Jahre mit der Materie. Über die wissenschaftliche Fortschritte hielt sich Thomas ständig auf dem Laufenden.

Abfall zu Geld

Ziel ist es, das neue Verfahren nicht nur bei Covestro, sondern über Lizenzen in der gesamten Plastikbranche zu etablieren. Das dürfte möglich sein, haben die Forscher aus Leverkusen doch herausgefunden, wie sie Abfall zu Geld machen können. Und Sparen wollen viele.


Das Kohlendioxid für die Produktion in Dormagen bei Köln etwa bezieht der Konzern von einer benachbarten Chemiefirma, hier ist das Treibhausgas ein Abfallprodukt. Zu möglichen Einsparungssummen hat Covestro bisher keine Angaben gemacht. Bekannt ist aber, dass vorerst jährlich 5.000 Tonnen eines Zwischenprodukts auf C02-Basis hergestellt werden - für Schaumstoffe in Matratzen und Polstermöbel. Visionär Thomas denkt schon weiter. "Es ist realistisch, auch Rotoren für Windräder aus Schaumstoffen zu bauen, die auf Basis von Kohlendioxid hergestellt werden." Das sei bloß eine Frage der Zeit.

Wie groß das Einsparpotenzial durch CO2 werden könnte, zeigt der breite Einsatz von Mineralölderivaten in der Kunststoffherstellung. Vier Prozent der globalen Öl- und Gasproduktion werden in Chemiefabriken zu Kunststoffen. Selbst wenn bei Schaumstoffen technologisch erst ein Fünftel der Derivate ersetzt werden kann - die Aussichten sind vielversprechend.


Die Weltpremiere dürfte das Selbstbewusstsein der Bayer-Tochter gegenüber der mächtigen Mutter gestärkt haben. Ende Februar hatte der DAX-Konzern, der noch 64 Prozent an der ehemaligen Konzernsparte Material Sciences hält, wie selbstverständlich auch den Jahresausblick für Covestro übernommen.

Seinen technologischen Triumph genießt der Kunststoffspezialist allein. Covestro ist in seinen beiden großen Sparten Weltmarktführer: sowohl bei Schaumstoffen - technisch Polyurethane - sowie bei härteren Kunststoffen, also den Polycarbonaten. Daraus werden nicht nur Vorprodukte für die Auto-, Möbel- oder Bauindustrie hergestellt. Auch im Fußball, der bei der Europameisterschaft in Frankreich über den Rasen rollt, steckt Kunststoff von Covestro. Die dritte und kleinste Sparte für Spezialprodukte liefert zuverlässig hohe operative Margen von über 20 Prozent. Sie stellt beispielsweise Grundstoffe her, die in der Lederproduktion eingesetzt werden.

Eine Milliarde Cashflow

Weil Bayer schon vor der Abspaltung Milliarden für die effiziente Massenfertigung ausgegeben hat, sind bis 2019 keine größeren Investitionen bei Covestro nötig. Steigende Preise und eine bessere Auslastung schlagen sich in höheren Mittelzuflüssen nieder. Für 2016 peilt Covestro beim freien Mittelzufluss "über dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre" an, sagte Finanzvorstand Frank Lutz zu €uro am Sonntag.

Nach dem Cashflow-Rekord von 964 Millionen für 2015 dürften hier dieses Jahr mehr als 560 Millionen Euro das Mindestziel sein. Aus Sicht von Analysten ist das Ziel konservativ geschätzt. Die Fachleute trauen Covestro beim Cashflow auch 2016 einen neuen Bestwert zu - über eine Milliarde Euro.

Investor-Info

Covestro
Im Aufwind

Bei Kunst- und Schaumstoffen ist Covestro Weltmarktführer. Die beiden größten Sparten liefern fast zwei Drittel des operativen Gewinns. Für 2016 erwarten Analysten hier im Schnitt 1,7 Milliarden Euro. Seit ihrem Kurstief im Februar hat die Aktie deutlich zugelegt. Gemessen an den elf Prozent Plus beim Nettogewinn, die Analysten für 2017 erwarten, ist die Aktie recht hoch bewertet. Covestros vorsichtige Prognosen lassen aber Raum für positive Überraschungen.
Bildquellen: Covestro

Nachrichten zu Covestro AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Covestro AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.07.2021Covestro BuyDeutsche Bank AG
13.07.2021Covestro KaufenDZ BANK
13.07.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.07.2021Covestro OverweightMorgan Stanley
13.07.2021Covestro SellUBS AG
13.07.2021Covestro BuyDeutsche Bank AG
13.07.2021Covestro KaufenDZ BANK
13.07.2021Covestro OverweightMorgan Stanley
12.07.2021Covestro BuyJefferies & Company Inc.
12.07.2021Covestro Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.07.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.05.2021Covestro NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021Covestro NeutralCredit Suisse Group
28.04.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.07.2021Covestro SellUBS AG
13.07.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.2021Covestro SellUBS AG
19.03.2021Covestro SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Covestro AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Covestro Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX schließt fester -- US-Notenbank bestätigt Leitzins -- Europcar nimmt Übernahmeangebot des VW-Konsortiums an -- Deutsche Bank, BASF, GRENKE, Apple, Alphabet im Fokus

Safran setzt nach schwachem ersten Halbjahr auf zweite Jahreshälfte. Carrefour steigert Betriebsgewinn. Vivendi steigert Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr. Tilray schreibt schwarze Zahlen. HeidelbergCement kündigt Aktienrückkauf an. McDonald's-Umsätze übersteigen Vorkrisenniveau. Boeing gelingt erster Quartalsgewinn seit 2019. Visa steigert dank höherem Zahlungsvolumen Umsatz und Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln