finanzen.net
06.10.2018 08:00
Bewerten
(2)

Knorr-Bremse: Zweite Großemission nach Healthineers

Euro am Sonntag-Meldung: Knorr-Bremse: Zweite Großemission nach Healthineers | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
DRUCKEN
Mit bis zu 4,2 Milliarden Euro Volumen könnte ­der Konzern einen der größten Börsengänge des Jahres hinlegen. Vorstandschef Deller setzt auf globale Megatrends und Akquisitionen.
€uro am Sonntag
von Wolfgang Ehrensberger, €uro am Sonntag

Seit Montag läuft die Zeichnungsfrist für einen der größten Börsengänge des Jahres: Mit einem Volumen von bis zu 4,2 Milliarden Euro reicht die Emission von Knorr-Bremse an den bisherigen Spitzenreiter heran, die ebenfalls 4,2 Milliarden schwere Siemens-Medizintechniktochter Healthineers.


Heinz Hermann Thiele, seit 30 Jahren Mehrheitseigner des Münchner Bahn- und Lkw-Bremsenherstellers, will mit dem ­Verkauf von 30 Prozent seiner Anteile nicht nur Milliarden einnehmen, sondern auch sein Vermächtnis regeln. Das Unter­neh­men käme auf einen Börsenwert von 11,6 bis 14 Milliarden Euro und wäre ein Kandidat für den Nebenwerteindex MDAX. Doch hält die Familie auch nach dem Börsengang weiterhin 70 Prozent der Aktien und gibt keine Kontrolle ab. Knorr-Bremse fließen durch die Transaktion auch keine neuen Mittel zu.


Konzernchef Klaus Deller sieht darin kein Problem. Das Unternehmen wolle auch nach dem Börsengang an seiner "nachhaltigen Strategie profitablen Wachstums" festhalten, die es seit Jahrzehnten verfolge. "Akquisitionen sind Bestandteil dieser Strategie", sagte Deller in einem Gespräch mit €uro am Sonntag. Mit seiner Kapitalausstattung sei Knorr-Bremse jederzeit auch zu größeren Zukäufen fähig.

S

traff geführter Konzern

Unter der langjährigen Führung von Heinz Hermann Thiele hat sich Knorr-Bremse zu einem Weltmarktführer bei Zug- und Lkw-Bremsen entwickelt. Zu den Hauptkunden zählen im Bahnbereich China Railway, Alstom und Siemens, im Lkw-­Segment Daimler, Traton (MAN, Scania) und Volvo. Das Unternehmen gilt als gut im Markt ­positionierter, straff geführter Industriekonzern mit hohen Marktanteilen und Wachstumsperspektiven, die durch hohe Markteintrittsbarrieren abgesichert sind. Knapp ein Drittel des Umsatzes erzielt Knorr-Bremse in Asien. Analyst Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler verweist auf die hohe operative Rendite, die mit 15 Prozent etwa doppelt so hoch liege wie der Durchschnitt vergleichbarer Zulieferer, und zudem auf ein "sehr gutes Management".



Doch Pieper hält die Bewertung auch angesichts der Marktentwicklung und tendenziell rückläufiger Margen für vergleichsweise hoch. "Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für das laufende Jahr liegt in der Mitte der angedachten Bandbreite bei 20. Der Autozulieferer-Durchschnitt liegt nur etwa halb so hoch", erläutert der Analyst.

Emissionsbanken sind federführend Deutsche Bank, Morgan Stanley und JP Morgan. Wie Letztere mitteilte, waren die Orderbücher eine Stunde nach Öffnung am Montag nahezu gefüllt. Es lägen Zeichnungsaufträge für mehr als 40 Millionen Aktien vor. Neuere Angaben waren bis Redaktionsschluss nicht verfügbar. Die Knorr-Bremse-Aktien können noch bis 11. Oktober gezeichnet werden, die Preisspanne reicht von 72 Euro bis 87 Euro. Erster Handelstag soll der 12. Oktober sein.

Rekordjahr für Börsengänge

Unterdessen steuert Deutschland auf das beste Jahr für Börsengänge seit fast zwei Jahrzehnten zu. Im ersten Halbjahr konnten elf Firmen mit Emissionen im Prime-Standard-Segment rund 7,2 Milliarden Euro einsammeln. Neben Knorr-Bremse steht 2018 noch der Chip­anlagenbauer Exyte am Start, der bis zu einer Milliarde Euro einsammeln will - außerdem die Beteiligungsgesellschaft Primepulse (250 Millionen), der Elektrorollerhersteller Govecs (90 Millionen) sowie der dänische Arz­nei­mittelimpor­teur Abacus (40 Millionen). Der Online-Möbelhändler Westwing hat wegen starker Nachfrage die Zeichnungsfrist um zwei Tage auf diesen Montag verkürzt. Er will zwischen 132 und 147 Millionen Euro einnehmen.

Einschätzung der Redaktion von €uro am Sonntag

Teure Emission
Knorr-Bremse ist als Weltmarktführer gut in globalen Wachstumsmärkten positioniert und hat beste Chancen für einen Einzug in den MDAX. Die Zeichnungsspanne erscheint aber hoch gegriffen. Das schwierige Marktumfeld und zunehmender Margendruck könnten die Stimmung vermiesen. Bei Kursen unter 70 Euro dürfte das Papier ­interessant werden.




___________________

Bildquellen: Jann Averwerser/Knorr Bremse AG , Knorr Bremse AG
Anzeige

Nachrichten zu Siemens Healthineers AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens Healthineers AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.04.2019Siemens Healthineers NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2019Siemens Healthineers buyHSBC
12.04.2019Siemens Healthineers NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.03.2019Siemens Healthineers HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2019Siemens Healthineers buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.04.2019Siemens Healthineers buyHSBC
12.02.2019Siemens Healthineers buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2019Siemens Healthineers kaufenDZ BANK
29.01.2019Siemens Healthineers buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.01.2019Siemens Healthineers buyHSBC
23.04.2019Siemens Healthineers NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.04.2019Siemens Healthineers NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.03.2019Siemens Healthineers HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.02.2019Siemens Healthineers HoldKepler Cheuvreux
07.02.2019Siemens Healthineers HoldKepler Cheuvreux
04.05.2018Siemens Healthineers UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens Healthineers AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Siemens Healthineers Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Rot -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Snap, eBay, SAP, CS im Fokus

Texas Instruments schneidet weniger schwach ab als befürchtet. DEUTZ mit gutem Start ins Jahr. Samsung plant Milliardeninvestition in Chip-Technik. Volvo-Aktie: Starker Jahresauftakt, aber Einbruch bei Bestellungen. Chiphersteller STMicro kürzt nach schwächerem Jahresauftakt die Investitionen. Bahntechnikkonzern Vossloh setzt beim Personal den Rotstift an. Pharmariese Novartis hebt Gewinnprognose an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480