finanzen.net
aktualisiert: 24.01.2016 16:09

UMT: Vielversprechende Kooperation

Euro am Sonntag: UMT: Vielversprechende Kooperation | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Eine Kooperation des FinTech-Spe­zialisten UMT mit Payback ­verspricht in diesem Jahr eine ­Umsatz- und Gewinnverdopplung.
Werbung
€uro am Sonntag
von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

FinTech ist in aller Munde, dem Sektor wird eine goldene Zukunft vorausgesagt. Seit Smartphones und Apps herkömmliche Handys verdrängen, steigt der Bedarf der Nutzer an Anwendungsmöglichkeiten für mobiles Bezahlen und im Finanzbereich. Das Potenzial ist gewaltig. Laut KPMG haben erst 15 Prozent der Verbraucher Erfahrung mit mobilem Bezahlen, und wegen der niedrigen Ausgangsbasis werden dem Sektor mittelfristig ­Zuwächse von 100 Prozent bei Endkunden und von 150 Prozent im B-to-B-Bereich im Jahr ­vorausgesagt.


In diesem Wachstumsmarkt ist UMT aktiv. Bei der FinTech-Firma aus München soll in Kürze der Startschuss für ein großes Projekt fallen. Im Rahmen einer Kooperation mit Payback wird die Technologie von UMT ab März oder April den 27 Millionen Kunden der Marketing- und Bonusplattform zur Verfügung gestellt.


UMT erhält daraus nicht nur Gebühren, sondern bekommt auch einen wichtigen Referenzkunden und hohe Marktdurchdringung. Zudem waren die Münchner im vergangenen Jahr im Vertrieb aktiv und haben etwa 40 größere Unternehmen als Zielkunden bearbeitet. Darin steckt hohes Potenzial. Trotz kleiner Ausgangsbasis mit einem Umsatz von etwa 2,5 bis drei Millionen Euro 2015 soll UMT gut informierten Kreisen zufolge bereits im vergangenen Jahr zwischen einer und 1,2 Millionen Euro verdient haben. Für dieses und nächstes Jahr scheint folgende Entwicklung möglich: 2016 Umsatzverdopplung und 2017 ein Plus von 50 Prozent auf 10,0 Millionen Euro.

Der Gewinn könnte von etwa 0,08 (2015) auf 0,14 Euro je Aktie in diesem Jahr steigen. Da die Gesellschaft 2017 voll Steuern bezahlen dürfte, wird der Gewinnanstieg zwar gebremst, aber 0,16 Euro je Aktie könnten drin sein. Hohes Wachstum, Achter-KGV - klarer Kauf.


Umsatz- und Gewinnsprünge in diesem und nächsten Jahr und das zum Achter-KGV - UMT hat Verdopplungspotenzial.

ISIN: DE0005286108
Gew./Aktie 2017e: 0,16 €
KGV 2017/Dividende: 8,5/-
EK* je Aktie/KBV: 1,0 €/1,4
EK*-Quote: 86,0 %
Kurs/Ziel/Stopp: 1,33/2,50/0,85 €

*Eigenkapital, eigene Schätzungen.
Bildquellen: violetkaipa / Shutterstock.com, shutter_m / istockphoto

Nachrichten zu UMT United Mobility Technology AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UMT United Mobility Technology AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene UMT United Mobility Technology News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere UMT United Mobility Technology News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

UMT United Mobility Technology Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 12.500 Punkten -- US-Börsen geht höher ins Wochenende -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- Facebook & Apple, thyssenkrupp, BMW, adidas & PUMA im Fokus

Daimler will Berliner Werk trotz Sparkurses nicht schließen. Amazon-Aktie freundlich: Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Uber startet E-Auto-Service mit dem e-Golf von Volkswagen. Boeing-Aktie erholt vom Tief seit Juni - Europa macht Hoffnung für 737. HENSOLDT-Aktien knicken nach Börsendebüt ein. Siemens Energy ist eigenständig. VIA schafft Sprung an New Yorker Börse. Moody's sieht Commerzbank-Rating in Gefahr.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
CureVacA2P71U
Allianz840400
TUITUAG00
Plug Power Inc.A1JA81