finanzen.net
13.05.2020 23:21

Tencent hat wohl ausländische Nutzer von WeChat überwacht

Für Zensur in China: Tencent hat wohl ausländische Nutzer von WeChat überwacht | Nachricht | finanzen.net
Für Zensur in China
Folgen
Der chinesische Internetriese Tencent überwacht anscheinend auch außerhalb des Heimatmarkts die Nutzer seiner Messenger-App WeChat. Dies hat das Forschungszentrum Citizen Lab mittels eines Experiments herausgefunden.
Werbung
• US-Bedenken gegen chinesische IT-Konzerne erhalten neue Nahrung
• Bericht: WeChat überwacht ausländische Nutzer
• Zensur in China verbessert

Dass die sozialen Medien in China überwacht und zensiert werden, ist hinreichend bekannt. Doch in den USA wuchs zuletzt die Sorge, wie chinesische Unternehmen mit Daten umgehen, die außerhalb des Reichs der Mitte gesammelt werden. Das Forschungszentrum Citizen Lab, das zur Universität von Toronto gehört, hat dazu nun eine Entdeckung gemacht, die aufhorchen lässt.

Ausländische WeChat-Nutzer überwacht

Mit WeChat betreibt der Digital-Gigant Tencent die größte chinesische Messaging-App mit über einer Milliarde Nutzer weltweit. Der Whatsapp-Konkurrent ist in China weit verbreitet und kann in vielen Bereichen des täglichen Lebens, unter anderen zum Bezahlen (WeChat Pay) oder zum Ordern eines Taxis genutzt werden. Die Anbieter solcher Dienste löschen oder blockieren in China oft Inhalte, von denen sie glauben, dass sich die Regierung in Peking daran stört.

Doch wie der US-Sender "CNBC" berichtet, hat Citizen Lab nun herausgefunden, dass sich Tencent bei der Überwachung nicht nur auf den Heimatmarkt beschränkt. Indem politisch sensible Inhalte zunächst ausschließlich zwischen Accounts außerhalb Chinas verschickt wurden, konnte festgestellt werden, dass die ausländischen Nutzerkonten zwar nicht zensiert, aber doch überwacht wurden. Die so gesammelten Daten wurden dann anscheinend nach China weitergeleitet, um die dortige Datenbank für Tencents Zensur im Heimatmarkt zu verbessern.

Tencent: Halten uns an Gesetze

Tencent erklärte gegenüber "CNBC", dass man den Bericht von Citizen Lab ebenfalls erhalten habe und ihn sehr ernst nehmen würde. Die "Privatsphäre der Nutzer und die Datensicherheit" seien Kernwerte des Unternehmens.

"Wir können bestätigen, dass alle zwischen internationalen WeChat-Nutzern geteilten Inhalte privat sind. Als börsennotiertes, global tätiges Unternehmen messen wir uns an den höchsten Standards, und unsere Maßnahmen und Prozesse befolgen sämtliche Gesetze und Vorschriften aller Länder in denen wir operieren" so ein Unternehmenssprecher.

Sorge in den USA

Vor dem Hintergrund des Handelskonfliktes zwischen den USA und China wuchs in Washington die Sorge, dass chinesische Digitalkonzerne persönliche Nutzerdaten an Behörden in China weiterleiten könnten. Ins Visier geriet 2019 vor allem "TikTok". Mittels der vor allem bei Teenagern beliebten Smartphone-App können Nutzer kurze Videos aufnehmen und über das Internet teilen. Jedoch werden dabei Kontakt- und Anmeldedaten, der Standort sowie geteilte Bilder und Videos gespeichert.

In der US-Politik wurden deshalb Bedenken geäußert, weil der chinesische Betreiber Bytedance an chinesischen Gesetze zur Unterstützung der Geheimdienste gebunden sei und die App deshalb als Einfalltor für chinesische Spionage genutzt werden könne. Damit könnten TikTok und andere Plattformen in chinesischer Hand womöglich eine Gefährdung der nationalen Sicherheit darstellen, so die Sorge in Washington.

In Bezug auf das Verhalten von Tencent wies Citizen Lab zwar darauf hin, dass es keine Belege auf eine Verwicklung der chinesischen Regierung in die Überwachung ausländischer WeChat-Nutzer gebe. Dennoch sind die neuen Enthüllungen wenig geeignet, Vertrauen zu schaffen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tencent

Nachrichten zu Tencent Holdings Ltd

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tencent Holdings Ltd

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2012Tencent reduceNomura
02.12.2011Tencent reduceNomura
11.11.2011Tencent underperformMacquarie Research
10.11.2011Tencent kaufenDer Aktionär
18.10.2011Tencent buyNomura
10.11.2011Tencent kaufenDer Aktionär
18.10.2011Tencent buyNomura
14.07.2011Tencent kaufenAsia Investor
21.06.2011Tencent kaufenAsia Investor
10.02.2011Tencent kaufenDer Aktionär

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
19.01.2012Tencent reduceNomura
02.12.2011Tencent reduceNomura
11.11.2011Tencent underperformMacquarie Research
12.08.2011Tencent underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tencent Holdings Ltd nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen in Grün -- Wirecard angeblich seit Jahren mit Verlusten im Kerngeschäft -- Reform der Bafin geplant -- Air France: Mehr als 7.500 Stellen weg

Grossbritannien anscheinend vor Impfstoff-Deal mit Sanofi und GSK. Shop Apotheke setzt in Corono-Krise deutlich mehr um. Großbritannien anscheinend vor Ausschluss von Huawei bei 5G-Mobilfunknetz - Frankreich will keinen kompletten Bann. Argentinien macht Gläubigern im Schuldenstreit letztes Angebot. Ferrari-Teamchef: 'Kein Zauberstab' für Vettel-Auto. VW entscheidet im Juli über neuen Standort für Passat-Produktion.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747