Themen von A-Z

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
R
S
T
U
W
Y
zur Themenübersicht
Werbung

WhatsApp

WhatsApp
WhatsApp ist ein mobiler Messenger-Dienst zum Versenden von Text-, Video- und Sprachnachrichten. Am 19.02.2014 kaufte das soziale Netzwerk Facebook für 19 Milliarden US-Dollar WhatsApp auf.
06.05.21
Die (De-) Archivierung bei WhatsApp - so geht´s
So können WhatsApp-Chats bei Apple, Android und WhatsApp Web aus der Übersicht entfernt und wieder angezeigt werden. mehr
30.04.21
Wie eine versteckte WhatsApp-Funktion zum leichteren Tippen von WhatsApp-Nachrichten verhilft
Smartphones werden größer und größer. Spätestens, wenn man mit dem rechten Daumen an den linken oberen Bildschirmrand gelangen möchte, stellt man dies unweigerlich fest. Auch das gegenüberliegende Ende der Tastatur ist mit nur einer Hand schwer zu erreichen. Aus diesem Grund verfügt WhatsApp über eine einfache - aber sehr effektive - Funktion, mit der Sie die Größe Ihrer Tastatur schnell und simpel anpassen können. mehr
21.04.21
Neue WhatsApp-Nutzungsbedingungen: Diese Konsequenzen drohen bei Nichtzustimmung
Das passiert, wenn man die neuen WhatsApp-Nutzungsbedingungen ablehnt. mehr
07.04.21
Messenger-App Threema mit neuer Version im Kampf gegen WhatsApp
Threema, eine der datenschutztechnisch besser aufgezogenen Alternativen zum Messenger-Dienst WhatsApp, hält für Android-User eine neue Version bereit: Welche Funktionen kommen mit dem Update auf Threema 4.5 oder 4.51? mehr
19.03.21
Facebook-Dienste mit Störung: WhatsApp und Instagram in mehreren Ländern gestört
Der Messenger-Dienst WhatsApp und der Bilderdienst Instagram sind am Freitag in mehreren Ländern kurzzeitig ausgefallen. mehr
16.03.21
WhatsApp erschwert das Teilen von Bildern auf Android-Smartphones
WhatsApp ist nach wie vor der beliebteste Messenger-Dienst der Welt. Doch mit dem neuesten Update dürfte sich das Unternehmen vor allem bei Android-Nutzern keine Freunde gemacht haben. mehr
11.03.21
DuckDuckGo: Googles Konkurrent wird stärker
DuckDuckGo ist eine anonyme Suchmaschine und mittlerweile Googles größte Mobile-Konkurrenz - und die Zahl der monatlichen Suchanfragen steigt immer weiter. Unterdessen wurde die WhatsApp-Konkurrenz Signal im Januar zur beliebtesten App der USA. mehr
04.03.21
WhatsApp Nachrichten schneller lesen - so geht’s
Die Nachrichtenflut bei WhatsApp ist teilweise unüberschaubar. Um möglichst wenig Zeit mit dem Lesen einzelner Nachrichten zu verbringen, gibt es sowohl bei Android als auch bei iOS eine einfache Möglichkeit. mehr
23.02.21
Schreibmaschinen-Schrift in WhatsApp - so geht’s
Bereits seit geraumer Zeit lässt sich in WhatsApp die Schrift formatieren, so dass sie durchgestrichen, fett oder kursiv erscheint. Nun ist eine neue Schriftart hinzugekommen, die einer Schreibmaschinen-Schrift zum Verwechseln ähnlich aussieht. Wir zeigen, wie diese Schrift aktiviert wird. mehr
11.02.21
Bei WhatsApp blockiert: Diese fünf Zeichen verraten es
Wir verraten, wie es ganz leicht zu erkennen ist, ob man von einem WhatsApp-Kontakt blockiert wurde oder ob sich die Person einfach nur Zeit mit einer Antwort lässt. mehr
Werbung

Gründung von WhatsApp

WhatsApp Inc. wurde im Jahre 2009 von Jan Koum und Brian Acton in Santa Clara, Kalifornien, gegründet. Der Name "WhatsApp" ist ein Wortspiel und erinnert an "Whats up?", was übersetzt "Was ist los?" bedeutet. Die Messenger-App verbreitete sich überwiegend viral und erreichte im Februar 2014 über 450 Millionen Nutzer.

WhatsApp Funktionen

WhatsApp-User haben mit der App die Möglichkeit Text- und Sprachnachrichten, Bilder und Videos auszutauschen. Die Nachrichten-App zeigt auf dem Smartphone Telefon-Kontakte an, welche ebenfalls WhatsApp nutzen. Zur Ermittlung dieser Kontakte werden unter anderem Adressdaten von Personen verwendet, welche den Messenger nicht installiert haben. WhatsApp ist für die Betriebssysteme Android, Apple iOS, Windows Phone, Blackberry und weitere verfügbar.

Alternative zur SMS

Whatsapp nutzt den Internetzugang des Smartphones und versendet keine SMS. Der Preis von 0,89 EUR im Jahr (Stand Februar 2014, Google Play Store) ist für die User mehr als fair, da unbegrenzt Nachrichten versendet werden können und die SMS dadurch ersetzt werden kann. Der Messenger-Dienst gilt daher mit verantwortlich an der Ablösung der SMS.

Übernahme von WhatsApp durch Facebook

Am 19.02.2014 wurde WhatsApp von Facebook für 19 Milliarden US-Dollar übernommen. Insgesamt wurden 4 Millarden in bar und 15 Millarden in Form von Facebook-Aktien gezahlt.

WhatsApp verkündete nach der Übernahme auf der Firmenwebseite "WhatsApp wird autonom bleiben und unabhängig agieren". WhatsApp-Gründer Jan Koum wird nach der Übernahme auch weiterhin die Entwicklung des Messengers mit einer Position im Facebook-Verwaltungsrat verantworten und vorantreiben.

Nach dem Aufkauf durch Facebook empfehlen Datenschützer zunehmend, Messenger-Alternativen wie Threema oder Telegram zu nutzen. Die WhatsApp-Alternativen verschlüsseln - im Gegensatz zu WhatsApp - die übertragenen Daten.

Bildquellen: Twin Design / Shutterstock.com, WhatsApp

Ähnliche Themen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln