13.11.2020 11:30

Tele Columbus-Aktie dennoch tiefrot: Tele Columbus bleibt bei Jahresprognose auf Kurs

Geschäfte stabil: Tele Columbus-Aktie dennoch tiefrot: Tele Columbus bleibt bei Jahresprognose auf Kurs | Nachricht | finanzen.net
Geschäfte stabil
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Weitgehend unbeeinträchtigt von der Corona-Pandemie hat der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus seine Geschäfte stabil halten können.
Werbung
Beim bereinigten operativen Gewinn (bereinigtes Ebitda) machte er im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr 1 Prozent gut und verdiente 57,6 Millionen Euro, wie das im SDAX notierte Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte. Darin sind aber die einmaligen Kosten für eine strategische Überprüfung nicht mit einberechnet. Das bereinigte Ebitda lag unter den Erwartungen von Analysten.

Weiterhin müssen Umsätze aus den Bereichen Geschäftskunden sowie Internet und Telefonie die Erlösrückgänge aus dem TV-Segment wettmachen. Bereits im zweiten Quartal konnten diese den Umsatzschwund nahezu ausgleichen. Insgesamt stiegen die Konzernumsätze um 1 Prozent auf 117,2 Millionen Euro - mit so viel hatten Experten auch gerechnet.

Vor dem Hintergrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage reduzierte Tele Columbus seine Investitionen zwischen Juli und September drastisch um 18,8 Prozent auf 33,7 Millionen Euro. Der Vorstand wolle einen vorsichtigen Investitionsansatz verfolgen, hieß es.

Unterdessen sieht sich das Unternehmen weiter auf Kurs, um die Jahresprognose zu erfüllen. Für 2020 rechnet Tele Columbus daher weiterhin mit einem Umsatz zwischen 465 und 475 Millionen Euro sowie einem berichteten Ebitda zwischen 225 und 230 Millionen Euro.

Die Tele Columbus-Aktie fällt auf der Handelsplattform XETRA um 4,09 Prozent auf 2,23 Euro.

/ngu/stk

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tele Columbus AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tele Columbus AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.12.2020Tele Columbus KaufHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.12.2020Tele Columbus NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2020Tele Columbus NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.11.2020Tele Columbus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.11.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
16.11.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
05.08.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
27.05.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
20.05.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
30.03.2020Tele Columbus overweightBarclays Capital
22.12.2020Tele Columbus NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2020Tele Columbus NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.11.2020Tele Columbus NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2020Tele Columbus NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Tele Columbus NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.12.2020Tele Columbus KaufHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.11.2020Tele Columbus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.11.2020Tele Columbus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.02.2019Tele Columbus ReduceCommerzbank AG
03.09.2018Tele Columbus ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tele Columbus AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln