Gesunkenes Preisniveau

Chevron-Aktie in Grün: Chevron kann Gewinn überraschend steigern

28.04.23 17:48 Uhr

Chevron-Aktie in Grün: Chevron kann Gewinn überraschend steigern | finanzen.net

Der US-amerikanische Energiemulti Chevron hat trotz niedrigerer Öl- und Gaspreise und rückläufiger Erlöse zum Jahresauftakt mehr Gewinn gemacht.

Werte in diesem Artikel
Aktien

137,24 EUR -4,58 EUR -3,23%

Das gesunkene Preisniveau brachte dem Konzern zwar geringere Einnahmen, drückte aber zugleich auch die eigenen Einkaufskosten. Chevron konnte dadurch profitabler wirtschaften. Während der Umsatz im ersten Quartal im Vorjahresvergleich um sieben Prozent sank, stieg der Überschuss um fünf Prozent auf fast 6,6 Milliarden Dollar (knapp 6 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Freitag in San Ramon mitteilte. Dies war auch mehr als im Schlussquartal 2022.

Analysten hatten für den Jahresbeginn mit einem schlechteren Gesamtergebnis gerechnet. Überraschend stark schlug sich Chevron im Geschäft mit der Mineralölverarbeitung und dem -vertrieb. Die Sparte profitierte unter anderem von besseren Margen und einem anziehenden Kerosinbedarf im Flugverkehr, nachdem vielerorts die pandemiebedingten Reisebeschränkungen weggefallen sind. Im Fördergeschäft musste der Konzern hingegen unerwartet hohe Gewinneinbußen hinnehmen. Dort belastete unter anderem eine geringere Produktion, zudem flossen im Zuge der sogenannten Übergewinnsteuer 130 Millionen Dollar nach Großbritannien ab.

Im vergangenen Jahr hatte Chevron dank der im Zuge des Ukraine-Kriegs stark gestiegenen Energiepreise mit rund 35,5 Milliarden Dollar den höchsten Gewinn in seiner Geschichte erzielt. Dass die Branche in Zeiten hoher Inflation im Geld schwimmt, war nicht ohne Kritik geblieben. Auch Politiker wie US-Präsident Joe Biden hatten die Ölkonzerne zwischenzeitlich aufgefordert, mehr Geld in die Produktion zu stecken statt in Dividenden und Aktienrückkäufe.

Dessen ungeachtet hatte Chevron bereits im Februar eine Ausweitung der Rückkäufe eigener Anteile auf ein Volumen von jährlich bis zu 17,5 Milliarden Dollar angekündigt. Für das vergangene Quartal will der Konzern seinen Anteilseignern ebenfalls mehr Geld ausschütten, sie sollen 1,51 Dollar je Aktie erhalten nach 1,42 im Vorjahr.

Im NYSE-Handel steigt die Chevron-Aktie zeitweise 0,46 Prozent auf 167,71 US-Dollar.

/tav/lew/jha/

SAN RAMON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Chevron

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Chevron

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: LesPalenik / Shutterstock.com, Lowe Llaguno / Shutterstock.com

Nachrichten zu Chevron Corp.

Analysen zu Chevron Corp.

DatumRatingAnalyst
23.10.2023Chevron OutperformRBC Capital Markets
04.10.2023Chevron NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.11.2021Chevron BuyUBS AG
12.05.2020Chevron NeutralUBS AG
01.05.2020Chevron buyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
23.10.2023Chevron OutperformRBC Capital Markets
15.11.2021Chevron BuyUBS AG
01.05.2020Chevron buyJefferies & Company Inc.
07.04.2020Chevron buyUBS AG
21.08.2019Chevron OutperformBMO Capital Markets
DatumRatingAnalyst
04.10.2023Chevron NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2020Chevron NeutralUBS AG
12.02.2020Chevron HoldHSBC
29.08.2019Chevron HaltenIndependent Research GmbH
02.07.2018Chevron Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
06.07.2017Chevron UnderperformRBC Capital Markets
23.09.2015Chevron UnderperformMacquarie Research
09.09.2014Chevron UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
24.04.2007Chevron sellDeutsche Securities
05.02.2007Chevron sellDeutsche Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Chevron Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"