Langfristiges Anlegen

Diese Aktien sind auch noch in 10 Jahren ein gutes Investment

24.05.20 19:52 Uhr

Diese Aktien sind auch noch in 10 Jahren ein gutes Investment | finanzen.net

Geduld beim Investieren zahlt sich oft aus. Im Anschluss sollen einige Aktien vorgestellt werden, in die Anleger jetzt investieren können und über deren Kursverlauf sie sich die nächsten zehn Jahre keine Sorgen machen müssen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

167,66 EUR 0,04 EUR 0,02%

174,74 EUR 0,24 EUR 0,14%

371,05 EUR -7,60 EUR -2,01%

249,30 EUR -4,70 EUR -1,85%

Beim Investieren stellt sich immer wieder heraus, dass derjenige mit dem längsten Atem belohnt wird. Schaut man sich die Kursentwicklungen verschiedener Unternehmen über einen längeren Zeitraum an, wird dies deutlich. Es gibt viele Beispiele, die belegen, dass sich ein langfristiges Investment lohnt. Ein prominentes Beispiel liegt schon etwas länger zurück. Investment-Legende Peter Lynch, einstiger Portfoliomanager des Fidelity Magellan Fonds, verhalf dem Fonds von ursprünglich 20 Millionen US-Dollar im Jahr 1977 innerhalb von 13 Jahren zu einem Volumen von 14 Milliarden US-Dollar. Jedes Jahr konnte der Starinvestor für seine Anleger eine Rendite von durchschnittlich 29 Prozent erzielen. Wer von Anfang an in den Fonds investiert hatte, konnte während dieser 13 Jahre durch reine Geduld viel Geld verdienen.

Trotzdem gibt es einige Dinge, die man bei der Auswahl von Unternehmen, in die man langfristig investieren möchte, beachten sollte. Ein stabiles und nachhaltiges Unternehmenswachstum ist ein wichtiger Faktor, genauso wie die Anpassungsfähigkeit eines Unternehmens an sich verändernde Umstände. Laut Finanzberatung Kiplinger solle man sich außerdem auf sich schnell entwickelnde Branchen wie beispielsweise Technologie, Finanzen oder Gesundheit konzentrieren. Oder auch Unternehmen, die eine starke Marke etabliert und in der Vergangenheit vielleicht nicht gerade spektakulär, aber immer solide abgeliefert haben, können auf lange Sicht gute Investitionen sein.

Apple-Aktie

Der iKonzern Apple hat bei vielen Marktexperten den Ruf einer guten langfristigen Anlage. Dabei war der iKonzern in diesem Jahr auch des Öfteren mit negativen Meldungen in den Nachrichten. Neben schwächelnden Absatzzahlen des iPhones insbesondere in China, gab der Konzern Anfang Januar gar die erste Umsatzwarnung seit 15 Jahren aus, woraufhin das Unternehmen von Forbes gar für tot erklärt wurde. Die seitdem veröffentlichten Quartalszahlen konnten die Erwartungen allerdings erneut übertreffen. So zeigte sich Apples ehemaliger Einzelhandelsleiter Ron Johnson CNBC zufolge dem iPionier sehr optimistisch gegenüber: "Ich kann mir keinen besseren Kauf für das nächste Jahrzehnt für ein Portfolio vorstellen". Auch Starinvestor Warren Buffett wird nicht müde, zu betonen, dass er an die leuchtende Zukunft des iPhone-Herstellers glaube und sich nicht von Kurseinbrüchen beirren lasse: "Ich konzentriere mich nicht auf die Verkäufe im nächsten Quartal oder im nächsten Jahr. Ich konzentriere mich auf die Hunderte, die hundert Millionen Menschen, die ihr Leben mit dem iPhone bestreiten", so Buffett gegenüber CNBC. Es sind diese loyalen iPhone-Nutzer, die die Aktie, Kiplinger zufolge, zu einer sicheren Anlage machen. Des Weiteren würde der Erfolg des Unternehmens nicht alleine am iPhone-Absatz hängen. Es gäbe eine breite Palette an Produkten und Diensten, welche das Unternehmen darüber hinaus anbiete, die das Wachstum auch in Zukunft sichern würden.

Amazon-Aktie

Auch ein Investment in den E-Handel-Giganten Amazon könne sich auf lange Sicht auszahlen, sind sich verschiedene Marktbeobachter sicher. Laut Will Ashworth von InvestorPlace hätte der Konzern neben dem erfolgreichen Einzelhandel und dem Cloud-Angebot, insbesondere mit Amazon Prime eine gute Grundlage für künftiges Wachstum geschaffen, da dieses Abo-Angebot dazu führen würde, dass Kunden weit mehr Geld auf der Plattform lassen würden. Auch Warren Buffett hatte sich CNBC zufolge darüber geärgert, das Potenzial des E-Handelsgiganten und dessen CEO und Gründer Jeff Bezos verkannt zu haben: "Ich war zu dumm, um es zu begreifen. Ich habe nicht geglaubt, dass [Bezos] in dem Ausmaß wie er es jetzt ist, erfolgreich sein würde." Des Weiteren profitiert Amazon von seiner Kundenorientierung sowie von seinem Vordringen in immer mehr unterschiedliche Bereiche. Damit wäre das Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt.

Berkshire Hathaway-Aktie

Auch die US-amerikanische Holdinggesellschaft von Investmentguru Warren Buffett wird von Marktexperten als gute langfristige Anlage genannt. Zwar gibt es Stimmen, die sich, angesichts des fortgeschrittenen Alters Buffetts, darüber sorgen, dass sein Unternehmen ohne ihn nicht den gleichen Erfolg gewährleisten könnte, viele Martkbeobachter sind sich allerdings sicher, dass die Holdingsgesellschaft auch ohne Buffett wie gewohnt abliefern würde. Der Erfolg von Berkshire Hathaway beläuft sich auf die unzähligen Unternehmen an denen es beteiligt ist. Diese erstrecken sich über ein weites Feld an verschiedensten Branchen. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, eigene Gewinne in den Erwerb von Unternehmensanteilen zu stecken, die gegenüber ihren Konkurrenten durch einen gewissen Wettbewerbsvorteil hervorstechen. Auf diese Weise hat Buffett seine Holding zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht und es sieht nicht so aus, als würde dieser Trend schnell umschlagen.

Visa-Aktie

Ein weiterer Wert, der oft von Investmentexperten als Anlage mit noch viel Zukunftspotenzial genannt wird, ist die Visa-Aktie. Das Unternehmen für Finanztransaktionen ist gut aufgestellt für eine Welt, die sich immer mehr vernetzt und digitaler wird. Auf dem US-amerikanischen und europäischen Markt ist der Konzern bereits maßgeblich vertreten. Marktexperten sehen allerdings noch viel Potenzial in aufstrebenden Wirtschaften und Ländern, in denen bis jetzt das Barbezahlen noch verbreiteter ist. So gehen die Investmentexperten der Credit Suisse, Kiplinger zufolge, davon aus, dass der E-Handel noch viel Wachstumspotenzial berge und gerade Visas neuentwickelte Echtzeit-Zahlungsplattform Visa Direct würde dafür sorgen, dass sich das traditionelle C2B-Modell in eine neue Richtung entwickle. Des Weiteren sind sich viele Marktexperten der Nachrichtenseite Financhill zufolge sicher, dass Visa ein jährliches Wachstumspotenzial im zweistelligen Bereich aufweise. Alles Zeichen, die dafürsprechen, dass man sich bei einem Investment in Visa auf lange Sicht keine Sorgen machen müsse.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: domnitsky / Shutterstock.com, gopixa / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

Analysen zu Amazon

DatumRatingAnalyst
01.05.2024Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
01.05.2024Amazon OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Amazon BuyUBS AG
22.04.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
01.05.2024Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
01.05.2024Amazon OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Amazon BuyUBS AG
22.04.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
DatumRatingAnalyst
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"