12.01.2021 13:23

thyssenkrupp schließt Studie zur Erzeugung mit Wasserstoff ab

Machbarkeitsstudie: thyssenkrupp schließt Studie zur Erzeugung mit Wasserstoff ab | Nachricht | finanzen.net
Machbarkeitsstudie
Folgen
Der Stahlhersteller thyssenkrupp Steel Europe ist den Plänen für die Dekarbonisierung seiner Produktion einen Schritt näher gekommen.
Werbung
Das Unternehmen hat die im Oktober 2019 begonnene Machbarkeitsstudie mit dem norwegischen Konzern Equinor und dem Essener Gasfernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE) abgeschlossen. Alle drei Partner wollen nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit im Projekt "H2morrow" fortführen. Frühestens 2027 könnte demnach die gesamte Wertschöpfungskette auf klimaschonendere Prozesse umgestellt werden.

Ziel ist, die CO2-Emissionen im thyssenkrupp-Werk in Duisburg deutlich zu reduzieren, indem aus Erdgas gewonnener blauer Wasserstoff eingesetzt wird. Die Studie schätzt den Preis für den künftigen blauen Wasserstoff auf circa 2,10 Euro pro Kilogramm, was rund 58 Euro pro Megawattstunde entspreche. Voraussetzung ist ein zukünftiger durchschnittlichen Erdgaspreis von 23 Euro pro Megawattstunde.

Für die Produktion des blauen Wasserstoffs seien drei Standorte geeignet, darunter zwei an der deutschen Nordseeküste und einer im holländischen Eemshaven. Für die Kapazität wurden sowohl 1,4 Gigawatt als auch 2,7 Gigawatt untersucht, wobei für das letztere Szenario weiter an allen drei Standorten geforscht werden müsste. Für den Transport empfiehlt die Studie Pipelines als günstigste Variante. Um das abgeschiedenen CO2 zu entsorgen, kämen vor allem mögliche Lagerstätten des Projekts "Northern Lights" in Norwegen infrage, aber auch des Porthos-Projekts vor der Küste von Rotterdam infrage. In den kommenden Monaten soll dazu in weiteren Gesprächen die Grundlage für mögliche Investitionsentscheidungen geschaffen werden.

BERLIN (Dow Jones)

Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.03.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
18.02.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
18.02.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
18.02.2021thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
12.02.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
03.03.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
18.02.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
18.02.2021thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
12.02.2021thyssenkrupp buyBaader Bank
11.02.2021thyssenkrupp kaufenDZ BANK
18.02.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
11.02.2021thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
18.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
10.12.2020thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
03.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Kapitalmärkte zeigen wiederkehrende Muster. Trader versuchen vielfach, die Marktrichtung vorherzusagen und dieser zu folgen. Im Trading-Seminar heute Abend um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie diese Markteffekte für sich nutzen können.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet etwas leichter -- Asiens Börsen mehrheitlich freundlich -- Continental erwartet 2021 Umsatz- und Margenzuwachs -- Deutsche Post hebt Ziele weiter an -- Siltronic, FUCHS PETROLUB im Fokus

Aktien von Vantage Towers sollen für 22,50 bis 29,00 Euro verkauft werden. Deutsche Börse ermöglicht Handel mit weiteren Krypto-Produkten. DIC Asset-Chefin blickt weiter zuversichtlich auf Markt für Büroimmobilien. BVB will große Chance auf Viertelfinale nutzen: 'Ansporn genug'. Lungenkrebsmedikament von Novartis verfehlt Studien-Ziel.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Arbeit der Bundesregierung in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln