Markteintritt verzögert?

Novartis- und Roche-Aktien uneinheitlich: Italienische Wettbewerbsbehörde nimmt vier Pharmakonzerne ins Visier

06.06.24 12:36 Uhr

Novartis- und Roche-Aktien uneins: Vier Pharmakonzerne werden von italienischer Wettbewerbsbehörde überprüft | finanzen.net

Die italienische Wettbewerbsbehörde ermittelt gegen vier Pharmaunternehmen wegen einer angeblichen Koordinierung ihrer Geschäftsstrategien.

Werte in diesem Artikel
Aktien

205,30 EUR -4,90 EUR -2,33%

94,20 CHF -0,89 CHF -0,94%

278,30 CHF -0,10 CHF -0,04%

Die italienische Behörde AGCM teilte am Donnerstag mit, dass Samsung Bioepis, Biogen, Genentech von Roche, Novartis sowie einige ihrer italienischen und niederländischen Partner beschuldigt werden, den Markteintritt des Biosimilar-Medikaments Byooviz in Italien zu verzögern. Samsung Bioepis und Novartis erklärten, sie würden bei den Ermittlungen uneingeschränkt kooperieren. Eine Sprecherin von Novartis erklärte, das Unternehmen habe im Einklang mit dem Wettbewerbsrecht und im besten Interesse seiner Patienten gehandelt. Roche lehnte eine Stellungnahme ab, und Biogen reagierte nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

Byooviz, das von Samsung Bioepis und Biogen entwickelt und vermarktet wird, ist ein Biosimilar des Medikaments Lucentis von Genentech, das in Italien von Novartis vermarktet wird. Es wird bei der Behandlung von Augenkrankheiten eingesetzt. Beide Medikamente enthalten denselben Wirkstoff, Ranibizumab. Die AGCM wirft Samsung Bioepis und Biogen vor, dass sie im Gegenzug für einen frühzeitigen Marktzugang in den USA zugestimmt hätten, den Markteintritt des Medikaments in andere Märkte - einschließlich Italien - zu verschieben, selbst wenn die Patentrechte von Lucentis im Juli 2022 ausliefen.

Die Behörde ist der Auffassung, dass Roche und Novartis davon profitierten, weil sie so ihr Monopol aufrechterhalten konnten. Die Untersuchung folgt auf Inspektionen der italienischen Behörden in den Büros von Biogen Italia und Novartis Pharma. Parallel dazu inspizierte die niederländische Wettbewerbsbehörde den Hauptsitz von Samsung Bioepis in den Niederlanden, teilte die italienische Behörde mit.

Die Novartis-Aktie verliert an der SIX zeitweise 0,14 Prozent auf 94,37 Franken, während die Roche-Aktie daneben um 0,80 Prozent auf 238,00 Franken ansteigt.

Von Helena Smolak

MAILAND (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Biogen

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Biogen

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: lucarista / Shutterstock.com, SEBASTIEN BOZON/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Roche AG (Genussschein)

Analysen zu Roche AG (Genussschein)

DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche HoldJefferies & Company Inc.
17.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
24.04.2024Roche KaufenDZ BANK
24.04.2024Roche OutperformBernstein Research
02.02.2024Roche KaufenDZ BANK
19.10.2023Roche KaufenDZ BANK
29.08.2023Roche BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche HoldJefferies & Company Inc.
15.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
10.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
10.07.2024Roche NeutralUBS AG
09.07.2024Roche NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Roche AG (Genussschein) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"