finanzen.net
22.07.2019 21:45
Bewerten
(23)

Neue Shortattacke auf Wirecard-Aktie gerade noch verhindert? Tonaufzeichnung lässt Streit zwischen Wirecard und FT eskalieren

Massive Anschuldigungen: Neue Shortattacke auf Wirecard-Aktie gerade noch verhindert? Tonaufzeichnung lässt Streit zwischen Wirecard und FT eskalieren | Nachricht | finanzen.net
Massive Anschuldigungen
Die Fehde zwischen dem Zahlungsdienstleister Wirecard und dem britischen Blatt "Financial Times" hat in diesem Jahr die Wirtschaftswelt bewegt. Nun gibt es neue Entwicklungen und Spekulationen über eine direkt bevorstehende neue Shortattacke auf die Wirecard-Aktie.
• Wirecard untersagt FT Artikel über den Konzern
• Gerüchte um eine Zusammenarbeit zwischen der "Financial Times" und Shortsellern
• Tonbandaufnahme soll direkt bevorstehende Shortsellerattacke bestätigen

Der Streit zwischen dem Münchener Zahlungsdienstleister Wirecard und der Financial Times geht offenbar in eine neue Runde.

Arbeitet die FT mit Shortsellern zusammen?

In einem Schreiben an die Finanzzeitung hat der DAX-Konzern das Medium aufgefordert, die Berichterstattung über Wirecard bis auf Weiteres auszusetzen. Zeitgleich forderte das milliardenschwere Unternehmen, dass die Financial Times eine interne Untersuchung auf Fehlverhalten seitens der eigenen Mitarbeiter starten soll. Die Zeitung solle "von jeder Veröffentlichung absehen, die direkt oder indirekt zu Marktmanipulation oder Insiderhandel im Zusammenhang mit Wirecard-Aktien führen könnte", heißt es in einem Brief der Anwaltskanzlei Herbert Smith Freehills, die diesen im Namen von Wirecard verfasst hat und der dem "Handelsblatt" vorliegen soll.

Dabei erhebt Wirecard in einem im Brief enthaltenen Statement massive Anschuldigungen gegen das Blatt: Demnach habe das Unternehmen "unwiderlegbare Beweise für eine Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern der Financial Times und Short Sellern". Konkret bedeutet dies: Das Blatt könnte Shortseller aktiv vor der Publikation von kritischen Wirecard-Artikeln informiert haben.

Ominöse Tonaufahme aufgetaucht

Bei den schweren Anschuldigungen beruft sich Wirecard auf eine Tonaufzeichnung eines Gesprächs, das Mittwoch vergangener Woche in London stattgefunden haben soll. Demnach habe der britische Geschäftsmann Nick X. den Vertrauten eines anderen Investors darüber in Kenntnis gesetzt, dass in Kürze ein weiterer kritischer Wirecard-Artikel der FT veröffentlicht würde. Nick X. selbst soll bereits eine Short-Position im Wert von fünf Millionen Pfund aufgebaut haben, da er die Publikation in den nächsten 48 Stunden erwarte.

Den Insidertipp habe sich Nick X. vergolden lassen wollen und von dem potenziellen Investor die Hälfte des zu erwartenden Gewinns gefordert, berichtet das "Handelsblatt" weiter. Er habe bereits zuvor erfolgreich gegen den DAX-Konzern gewettet und dabei jeweils von der Kenntnis über einen bevorstehenden FT-Artikel profitiert.

Financial Times wehrt sich

Eine Sprecherin der "Financial Times" hat die Anschuldigungen von Wirecard, dass das Blatt mit Shortsellern zusammenarbeite, vehement zurückgewiesen. Gegenüber dem "Handelsblatt" erklärte sie, es habe "keinerlei geheime Absprachen von Journalisten der FT mit Short-Sellern oder anderen dritten Parteien, was den Inhalt oder den Veröffentlichungszeitpunkt von FT-Artikeln über Wirecard angeht," gegeben und die Vorwürfe des DAX-Konzerns seien ein "weiterer Ablenkungsangriff auf den Journalismus der FT".

Die Tonbandaufzeichnung, die die Anschuldigungen des DAX-Konzerns untermauern soll, liegt dem Vernehmen nach zusammen mit weiterem Beweismaterial und Dokumenten bei den Strafermittlungsbehörden in Deutschland und Großbritannien.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Wirecard AG, CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf WirecardDC54AC
WAVE Unlimited auf WirecardDC53ZZ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC54AC, DC53ZZ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2019Wirecard buyBaader Bank
09.08.2019Wirecard buyBaader Bank
08.08.2019Wirecard buyDeutsche Bank AG
08.08.2019Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.08.2019Wirecard buyBaader Bank
09.08.2019Wirecard buyBaader Bank
08.08.2019Wirecard buyDeutsche Bank AG
08.08.2019Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.08.2019Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
20.05.2019Wirecard NeutralMacquarie Research
15.11.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HaltenDZ BANK
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
01.02.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte -- OSRAM hebt Stillhalteabkommen mit ams auf -- Regierungskrise in Italien -- EVOTEC im Fokus

Eckert & Ziegler-Aktie im Fokus: Besser als zu Nemax-Zeiten. Nordamerika-Geschäft gibt JOST Werke Auftrieb. thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot von Stahl-Joint-Venture mit Tata. CTS Eventim verkauft mehr Online-Tickets und steigert Betriebsgewinn. E.ON begibt grüne Anleihen in Milliardenhöhe.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11