02.12.2022 17:54

VW-Aktie verliert: Audi treibt Vorbereitungen für Formel 1-Einstieg 2026 voran

Motorsport-Zentrum: VW-Aktie verliert: Audi treibt Vorbereitungen für Formel 1-Einstieg 2026 voran | Nachricht | finanzen.net
Motorsport-Zentrum
Folgen
Audi treibt seine Planungen für den Formel-1-Einstieg 2026 voran.
Werbung
Die Volkswagen (VW)-Tochter erweitert ihr Motorsport-Zentrum am Standort Neuburg an der Donau. In einem rund 3000 Quadratmeter großen Neubau sollen vor allem neue Prüfstände für die Entwicklung der Antriebseinheit installiert werden, wie der deutsche Autobauer am Freitag mitteilte. Die Bauarbeiten für den Anbau haben demnach in dieser Woche begonnen.

Audi arbeitet in der Formel 1 künftig mit Sauber zusammen und wird ab 2026 als Werksteam in der Motorsport-Königsklasse starten. In Neuburg wird die Antriebseinheit entwickelt. Der Neubau soll im ersten Quartal 2024 fertig sein. Aktuell arbeiten rund 220 Menschen am Formel-1-Projekt von Audi. Das Ziel sind mehr als 300 Mitarbeiter bis Mitte 2023.

"Die Erweiterung schafft die langfristig notwendige Infrastruktur für die Entwicklung unserer F1-Power-Unit. Mit der Gebäudeerweiterung und der Installation modernster Prüfstände geben wir unserem Entwicklungsteam die bestmöglichen Voraussetzungen, um in der Königsklasse des Motorsports erfolgreich zu sein", sagte Technikvorstand Oliver Hoffmann.

VW-Tochter Moia bestellt barrierefreie Autos

Die Sammeltaxi-Flotte von Moia in Hamburg wird um 15 barrierefreie Fahrzeuge erweitert. Rollstuhlfahrer sollen damit ab 1. Januar eine weitere Mobilitäts-Option in der Hansestadt bekommen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Diese Fahrten seien in der App ohne Aufpreis buchbar. "Schwerbehinderte Menschen, die nach dem Sozialgesetzbuch zur kostenlosen Mitfahrt im öffentlichen Personennahverkehr berechtigt sind, können Moia unentgeltlich nutzen." Dafür könne man sich bereits im Moia-Integrationsbüro registrieren.

Der Sammeltaxi-Anbieter Moia kündigte zudem an, mit Jahresbeginn ein noch größeres Gebiet zu bedienen - hinzu kommen die Stadtteile Wilhelmsburg, Billstedt/Billbrook, Osdorf/Lurup und Rahlstedt. Zudem werde das Angebot von Moia teilweise mit dem Tarif des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) verknüpft. Wer ein HVV-Abo besitzt, bekommt den Angaben zufolge vergünstigte Konditionen. Moia ist ein Tochterunternehmen des Volkswagen (Volkswagen (VW) vz)-Konzerns.

Die Vorzugsaktie des VW-Konzerns verlor im XETRA-Handel letztlich 0,26 Prozent auf 139,02 Euro.

NEUBURG AN DER DONAU (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Volkswagen (VW) St.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Volkswagen (VW) St.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: bondvit / Shutterstock.com, Audi

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2023Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralUBS AG
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
12.01.2023Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
10.01.2023Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
27.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralUBS AG
19.01.2023Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
12.01.2023Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2023Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
14.11.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
28.10.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln